Kerzenschein am Weihnachtsbaum: schön aber gefährlich

Ein Weihnachtsbaum mit echten Kerzen sorgt nicht nur für besinnliche Stimmung, er birgt auch Gefahren: Offene Flammen sollten daher niemals unbeaufsichtigt brennen
Schön, aber mit Vorsicht zu genießen: echte Kerzen am Weihnachtsbaum (PresseBox) (Nürnberg, ) Elektrische Lichterketten am Weihnachtsbaum? Für viele Menschen kommt besinnliche Stimmung nur auf, wenn am Christbaum echte Kerzen flackern und den Duft von Wachs verströmen. So schön der Kerzenschein ist: Offene Flammen bergen Gefahren, warnt das Immobilienportal Immowelt.de. Mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen lässt sich das Brandrisiko jedoch auf ein Minimum reduzieren.

Einen kurzen Augenblick in der Küche nach den Plätzchen gesehen, schon kann es passiert sein. Schnell springt ein Funke über. Das Brandrisiko steigt, wenn der Tannenbaum nicht mehr frisch ist: Trockene Nadeln entzünden sich nahezu explosionsartig. Brennende Christbaumkerzen sollten daher nie unbeaufsichtigt bleiben. Besonders nicht, wenn kleine Kinder alleine im Raum sind. Auch wenn es nur ein kurzer Moment ist, die Kerzen sollten lieber gelöscht werden. Das ist zwar manchmal lästig, aber auf jeden Fall besser, als ein Zimmer in Flammen, rät das Immobilienportal Immowelt.de.

Wichtig ist außerdem, bereits beim Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf ausreichend Sicherheitsabstand zu schnell entflammbaren Möbeln und Gardinen zu achten. Auch die Heizkörper sollten möglichst weit entfernt sein, denn durch Heizungswärme trocknen die Zweige noch schneller aus. Vorsicht ist beim Lüften geboten: Der Luftzug bringt die Flammen zum Flackern, dadurch könnten die Nadeln in Brand geraten. Deshalb sollten die Kerzen ausreichend Abstand zu den darüber liegenden Zweigen haben. Vor komplettem Abbrennen schützen spezielle Sicherheitskerzen, deren Docht nicht ganz durchgezogen ist. Zusätzlichen Schutz bieten Kerzenhalter aus Metall oder Keramik mit einer Wachsauffangschale. Was immer noch viele falsch machen: Die Kerzen sollten immer von oben nach unten angezündet werden. So muss sich niemand nach hohen Kerzen strecken, wenn unten bereits welche brennen. Mit dem Löschen sollte umgekehrt in der untersten Reihe begonnen werden.

Falls trotz aller Vorsicht ein Funke überspringt, sorgt ein Eimer Wasser für erste Hilfe. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte eine Löschdecke aus Glasfasergewebe oder einen Feuerlöscher griffbereit halten. Wenn auch nicht ganz so schön, unproblematischer sind letztlich doch die elektrischen Lämpchen.

Weitere Themen des Immowelt-Pressediensts:
http://www.immowelt.de/...

Kontakt

Immowelt AG
Nordostpark 3-5
D-90411 Nürnberg
Barbara Schmid
Immowelt AG
Pressekontakt

Bilder

Social Media