BT erhält Auftrag über mehrere Millionen Pfund Sterling vom englischen Gesundheitsministerium

London LSP mit zehn Jahren Laufzeit
(PresseBox) (München, ) BT Global Services, der Unternehmensbereich für Business Services und Lösungen, hat einen Vertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren und einem Etatvolumen von über 996 Millionen Pfund Sterling mit dem englischen Gesundheits-ministerium abgeschlossen. Die Kooperation ist Teil des IT-Programms des britischen National Health Services (NHS).

Es ist geplant, dass BT als lokaler Service Provider für den Raum London Anwendungen und Systeme zur lokalen Patientenaufzeichnung und -erfassung, den „NHS Care Records Service“ (NHS CRS) für die Gesundheitsbelange der Hauptstadt entwickelt, implementiert und betreut.

Sir Christopher Bland, Chairman BT, erklärt: „Wir begrüßen es, dass sich der NHS bei der Wahl dieser Schlüsselkomponente für das landesweite IT-Programm für uns entschieden hat. Es ist eines der weltweit größten und anspruchsvollsten IT-Projekte im Gesundheitsbereich. Unsere Technologie und Expertise werden dazu beitragen, dass sowohl die Patienten als auch die Beschäftigten des NHS merkliche Vorteile spüren werden. Die Arbeitsbedingungen von Krankenschwestern und Ärzten werden sich durch den einfachen und gleichzeitig geschützten Zugriff auf Patientendaten verbessern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem NHS an diesem Programm, das eine verbesserte Patienten-Betreuung durch eine leistungsstarke Lösung zum Ziel hat.“

„Die Aufträge gehören zu den größten in der Geschichte von BT und sind zugleich ein Beweis für den Erfolg unserer Ausrichtung “, sagt Ben Verwaayen, CEO von BT.

Der vollständig implementierte NHS ‚Care Record Service’ (CRS) wird es den Mitarbeitern der einzelnen Bereiche der NHS ermöglichen, detaillierte Patienten-Daten und Gesundheits-Informationen elektronisch zu verwalten sowie professionell zu pflegen, so dass doppelte Patientenkarteien vermieden werden.

Die Bereitstellung und der Betrieb der Technologie und Leistungen von BT als Haupt-Vertragspartner wird durch Syntegra, die BT-Tochter für Systemintegration, erfolgen. BT wird zudem mit einer Reihe von Unternehmen zusammen arbeiten, die über globale Expertise in der Entwicklung, Implementierung und Betreuung von IT-Systemen im Gesundheitswesen verfügen.

Tim Smart, Chief Executive Office von Syntegra, kommentiert: „Wir teilen die Vision der britischen Regierung vom NHS als Anbieter einer erstklassigen Patientenbetreuung. Unsere Mitarbeiter engagieren sich ebenso wie unsere professionellen Kooperationspartner für dieses Projekt.“

BT ist ein führender Anbieter integrierter Business-Systeme und liefert den größten Anteil an ICT-Services für den National Health Service. Zu den Leistungen zählt NHSnet, das größte private Sicherheitsnetzwerk in Europa, sowie der NHS Messaging Service, der täglich mehr als eine Million eMails, Rezepte und medizinische Befunde übermittelt. Zusammen ermöglichen sie den NHS-Mitarbeitern den raschen Zugriff auf Informationen und ihren Austausch – was einen essentiellen Beitrag zu einer wirksamen medizinischen Versorgung leistet.

Auch der NHS-Service „Numbers For Babies“ gehört dazu. Er gewährleistet, dass die Hebamme innerhalb von Minuten nach der Geburt eines Babys seine wichtige NHS-Nummer erhält. Diese unverwechselbare Identifizierung bildet die Grundlage einer elektronischen Gesundheitsakte für das ganze Leben, schließt unvollständige oder unklare Informationen aus und erleichtert von Geburt an eine sofortige und angemessene Behandlung der Kinder.

Auch den Service „NHS Direct“, der schon für mehr als fünf Millionen Bürger Rat und Hilfe in Gesundheitsfragen bot, wird mittels BT-Technologie realisiert.

NHS24 ist ein weiteres Beispiel eines nationalen Programms, das von BT geliefert und gemanagt wird. Es dient sowohl den Beschäftigten des NHS als auch seinen Patienten.

In London bedient BT zur Zeit das Guy’s & St. Thomas’ Hospital, den Camden Primary Care Trust, den Islington Primary Care Trust sowie das University College Hospital mit ihren Services. Darüber hinaus stellt BT Inner West London und East London Datennetzwerke und im Central Middlesex Hospital ein Local Area Network zur Verfügung.

Der NHS CRS wird mit den überregionalen Applikationen zusammen arbeiten, die im Rahmen des nationalen IT-Programms entwickelt wurden. Dazu gehören eine landesweit verfügbare Datenbank von Patienten-Karteien, die elektronische Übermittlung ausgestellter Rezepte sowie die für den Sommer 2004 geplante Einführung eines elektronischen Terminvereinbarungs-Systems.

Richard Granger, Director General für NHS IT, sagt: „Ich begrüße die Zusammenarbeit mit BT bei der Implementierung einer so entscheidenden Komponente des ‚National Programme for IT’, das jedem Patienten seine persönliche NHS-Gesundheitsakte zur Verfügung stellen wird. BT hat während des gesamten Auswahlverfahrens für dieses Projekt großes Engagement bewiesen. Ich bin daher überzeugt, dass diese Zusammenarbeit für die Patienten ebenso wie für die Beschäftigten im Gesundheitswesen zu einer erstklassigen Lösung führen wird.“


Anmerkung für Journalisten:

Für die Bereitstellung von IT-Systemen und Services durch LSPs wurde England in fünf geografische Regionen unterteilt. In der Region London befinden sich viele Lehr-Krankenhäuser und heterogene Einwohnergruppen mit stark variierenden Einkommen.

Kontakt

BT Global Services
Barthstr. 22
D-80339 München
Dr. Wilfried Ruß
Leiter Unternehmenskommunikation
Social Media