Schlechte Websites gefährden das Weihnachtsgeschäft

(PresseBox) (Esslingen, ) Weihnachten wird für die deutschen Online-Händler auch in diesem Jahr wieder das größte Highlight des Jahres werden. Umfragen zufolge sollen die Umsätze sogar höher ausfallen als in den Jahren zuvor. Nach dem Marktforschungsinstitut Forrester Research fahren Europas Online-Shopbetreiber im Weihnachtsgeschäft 2007 rund 58 Prozent mehr Umsätze ein als im Vorjahr. Allein die deutschen Shopbetreiber sollen mit 12 Milliarden Euro ein großes Stück vom Online-Kuchen abbekommen.

Die scheinbar guten Aussichten werden durch hohe Abbruchquoten bei Online-Käufen getrübt. Denn obwohl Unternehmen das Aussehen ihres Internetauftritts ständig optimieren und hohe Summen in die verbesserte Gestaltung investieren, finden viele Interessenten bei ihren Besuchen oft nicht die Informationen oder Produkte, die sie wirklich suchen. Gerade im Weihnachtsgeschäft kann dies verheerend sein. Das weiß auch Heinz D. Schultz, CEO des Behavioural-Targeting-Spezialisten Mindlab: „Gerade in der Zeit vor Weihnachten wollen die meisten Verbraucher Zeit sparen, wenn sie ihre Geschenke noch in letzter Minute online suchen. Das letzte, was gestresste Kunden dann brauchen, sind unnütze Informationen und nervige Werbeeinblendungen.“

„Was Kunden im Weihnachtsstress wirklich brauchen, ist eine Website, die sie wie ein guter Berater in einem realen Geschäft zu den gewünschten Geschenken leitet und ihnen die Informationen bietet, die sie gerade suchen. Website-Anbieter sollten deshalb rechtzeitig ihre Website fit für Weihnachten oder die folgenden Feiertage machen“, so der Experte von Mindlab weiter.

Kontakt

Mindlab Solutions GmbH
Georg-Christian-von-Kessler-Platz 6
D-73728 Esslingen
Susanne Köhler
Mindlab
Marketing
Beatrice Gaczensky
Hotwire
Social Media