Kontron PCI-760: PICMG 1.3 SHB mit Intel®Q35 GMCH Chipsatz

Herausragende Server-Performance und fortschrittliche Management Features
(PresseBox) (Eching/München, ) Kontron stellt zur SPS/IPC/DRIVES (Halle 7, Stand 306) das neue PICMG 1.3 System-Host-Board Kontron PCI-760 mit dem neuesten Intel® Q35 GMCH embedded Chipsatz und LGA-775 Sockel basierte Intel® Prozessoren vor.

Das Slotboard Kontron PCI-760 liefert mit Intel® Core™ 2 Duo Prozessoren bis hin zum 3,0 GHz E6850 herausragende Server-Performance kombiniert mit fortschrittlichen Remote-Management Funktionen auf Basis von Intels AMT 3.0 Technologie. Extrem leistungshungrige Applikationen, wie beispielsweise asynchrone embedded Echtzeit-Applikationen hebt das neue System Host Board von Kontron mit dem 4 x 2,66 GHz Intel® Core™ 2 Quad Prozessor Q6700 auf einen neuen Leistungsstand. Zudem ist das Kontron PCI-760 CPU-Board bereits für die kommenden 45 nm Prozessoren vorbereitet und bietet so zusätzlich erweiterte Langzeitverfügbarkeit für die gesamte Plattform.

Das System-Hoast-Board (SHB) Kontron PCI-760 ist ideal für Applikationen wie Test- und Messtechnik mit simultaner Datenerfassung und Auswertung, die parallele Verarbeitung mehrerer Video- und/oder Audio-Streams, Steuerung und Visualisierung der Bildverarbeitung in medizinischen und industriellen Applikationen und im weiten Feld der Simulationsapplikationen.

Das PICMG 1.3 CPU-Board Kontron PCI-760 verfügt über die Intel® AMT 3.0 Remote Management Technologie und ist somit das erste PICMG 1.3 Produkt, das diese Technik implementiert und damit mehr Sicherheit, Fernwartung und Kostenersparnis im Embedded Bereich bietet. Systemadministratoren dicht gepackter, kompakter Server – wie der Kontron Industrial Silent Server – profitieren von Intel’s AMT 3.0, indem sie aus der Ferne Aufgaben wie die Installation eines Betriebssystems oder BIOS Einstellungen durchführen können, ohne zusätzliche Remote-Magament Hardware einsetzten zu müssen oder gar vor Ort sein zu müssen. Bei einem Fehlermeldungen des Betriebssystems kann der Systemadministrator der Kontron PCI-760 eine Diagnose fahren, Patches einzuspielen und das System neu starten. Und all das innerhalb weniger Minuten über ein Netzwerk von einem zentralen Service-System aus. Mit der Intel Trusted Execution Technology und dem onboard Trusted Platform Module – TPM 1.2 – bietet die Kontron PCI-760 zudem State-of-the-Art Systemsicherheit.

Mit bis zu 1333 MHz Front-Side-Bus, bis zu 8 GByte schnellen DDR2 SDRAM und zahlreichen Schnittstellen bietet die Kontron PCI-760 einen umfassenden Funktionsumfang: 1 x PEG, 4 x PCIe x1 und 1 x PCI zur Backplane, 6 x 300Mbps SATA II (2 via Backplane) sowie RAID 0, 1, 5 und 10 Funktionalität, 3 x 10/100/1000 Base-T Ethernet (1 via Backplane), 12 x USB 2.0 (4 via Backplane), eine parallele sowie zwei serielle Schnittstellen (16550 UART-kompatibel) und 7.1+2 Kanal HD-Audio Codecs (inklusive digital I/O). Applikationen profitieren von der großen Bandbreite der möglichen Schnittstellen via Backplane durch reduzierten Verkabelungsaufwand und hoher Flexibilität. Über einen miniPCI-Connector (Typ IIA) sind weitere Schnittstellen adaptierbar. Kontron eigene Baugruppen sind für LAN, WLAN und SCSI erhältlich. Wird keine High-end PEG-Grafik benötigt, bietet der integrierte Intel GMA 3100 Graphics Media Adapter DirectX 9.0c volle Windows Vista Aero Unterstützung und Auflösungen bis hin zu QXGA (2048 x 1536) bei 75 Hz über den VGA-Anschluss. Darüber hinaus ermöglicht ein robustes, optionales USB Flash Modul mit bis zu 8 GByte und einer MTBF von 5 Millionen Stunden einen wartungsfreien Systemaufbau ohne rotierende Speichermedien.

Die Kontron PCI-760 ist ab Januar 2008 verfügbar und unterstützt Windows XP, Windows Vista und Linux. Die Unterstützung weiterer Betriebssysteme ist auf Projektbasis möglich.Weitere Produktinformationen unter: http://www.kontron.com/...

Kontakt

Kontron AG
Oskar-von-Miller-Straße 1
D-85386 Eching
Social Media