Das GPSauge IN1 (InOne) - Alles, was man für das Flottenmanagement benötigt - und noch ein bisschen mehr

Mit dem GPSauge IN1 beginnt eine neue Ära: Telematik 2.0
An der Rückseite vom GPSauge IN1 finden sich zahlreiche Anschlüsse zur Datenübertragung und Kommunikation. Daten können sowohl über USB als auch via Digital/Analog-Eingang verarbeitet werden. (PresseBox) (Schweinfurt, ) Eine neue Ära hat begonnen: Telematik 2.0 mit dem GPSauge IN1

Das neue GPSauge IN 1(InOne) definiert nicht nur eine völlig neue Generation mobiler Endgeräte, sondern setzt hinsichtlich Leistungsumfang, Performance und Innovationsgrad ganz neue Maßstäbe.

Mit dem GPSauge IN1 beginnt ein neues Kapitel im Wachstumsmarkt Telematik. Das IN1 ist nicht nur ein leistungsfähiges Navigationsgerät, sondern kann Aufträge und Textnachrichten senden und empfangen. Via DATAoverIP lassen sich beliebige Daten vom Gerät aus ins Internet senden, wie beispielsweise der digitale Tacho oder Barcodes. Das IN1 lässt sich individuell programmieren und mit zusätzlichen Daten füttern. Hierzu stehen mehrere USB-Anschlüsse, ein SD-Kartenspeicher, sowie eine Bluetooth-Verbindung zur Verfügung. Aber in erster Linie handelt es sich beim IN1 um ein waschechtes GPSauge. Das bedeutet nicht weniger, als das dieses Multitalent seine GPS-Position permanent und in extrem kurzen Intervallen ins Internet überträgt. Selbst wenn das Gerät ausgeschaltet wird, läuft sowohl die Positions- als auch die Datenübertragung unbeeindruckt weiter. Zum Einsatz kommen hierbei erstmals ein Dual-Prozessor, die mehrfach preisgekrönte Technologie GPSoverIP, sowie das Intelligent Power Management (IPM) - ein ausgeklügeltes System zur Aufrechterhaltung der Energieversorgung.

Das GPSauge IN1 ist in jeder Hinsicht ein leistungsfähiges Instrument zur Effizienzsteigerung, und sollte in keinem Fuhrpark fehlen. Es wurde konsequent den Anforderungen von Logistikern, Fahrern und Fuhrparkverwaltern angepasst. Das GPSauge IN1 ist das Ergebnis einer mehrjährigen Entwicklungszeit, welches sich einfach in bestehende Prozesse einbinden lässt und unzählige Möglichkeiten zur individuellen Anpassung erlaubt. Davon dürften nicht nur Profis begeistert sein, sondern auch anspruchsvolle Endanwender.

Livetracking via GPSoverIP

GPSoverIP - so heißt die die leistungsfähigste Technologie zur Übertragung von Geokoordinaten bewegter Objekte ins Internet. GPSoverIP ist jeder anderen Übertragungstechnologie weit überlegen und glänzt mit einer konkurrenzlos schnellen Übertragungsrate, Feldstärkenüberlegenheit, sowie einer hohen Ausfallsicherheit. Wer bei seiner täglichen Arbeit auf stabile und präzise GPS Ortung angewiesen ist, hat keine wirkliche Alternative zu GPSoverIP. Der Vorteil für Anwender liegt in der Einfachheit der Lösung. Man benötigt keine eigene, aufwendige IT-Infrastruktur um die Positionen von Fahrzeugen auf dem PC-Bildschirm im Büro darzustellen. Alles was man benötigt ist das GPSauge IN1, sowie die Freischaltung am GPSoverIP-Gateway.

Ein weiteres Argument: Die offene Schnittstelle. Sie erlaubt es jedem Programmierer, die durch GPSoverIP erzeugten Daten in bestehende Applikationen zu integrieren, sowie komplett eigene Anwendungen auf Grundlage der GPSoverIP-API zu erstellen.

GPSoverIP wurde mit dem Convergators' Award 2006, sowie mit dem Deutschen Internetpreis 2007 ausgezeichnet.

Ein entscheidendes Kriterium für viele Logistiker dürfte die Manipulationssicherheit vom GPSauge IN1 sein. Hierfür enthält das Gerät einen eigenen, unabhängigen Prozessor für die Datenübertragung, sowie das Intelligent Power Management.

Der Prozessor sorgt dafür, dass die GPS-Positionen permanent ins Internet übertragen werden, selbst wenn das Gerät ausgeschaltet wird. Auch die Trennung vom Bordnetz kann die GPSoverIP-Verbindung dank Intelligent Power Management nicht unterbrechen. Das GPSauge IN1 überträgt seine GPS-Position lediglich bei Bewegung. Wenn das Fahrzeug steht, legt sich das Gerät "schlafen". Im Hintergrund arbeitet die GPS-Verarbeitung weiter und stellt eine Internetverbindung her, sobald sich die Geokoordinaten aufgrund von Bewegung ändern. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Energieversorgung durch die Autobatterie, oder durch den internen Akku gewährleistet wird.

Die Software zur Visualisierung am PC gehört zum Lieferumfang und enthält ein Plug-In für die meisten verfügbaren Karten, wie beispielsweise Map&Guide Professional (ab Version 9) oder Google Earth.

Kommunikation

Das GPSauge IN1 ist ein wahres Kommunikationstalent, denn es beherrscht Push-Email, SMS, DATAoverIP und es besitzt eine Bluetooth®-Freisprechfunktion.

Gerade wenn man eine größere Flotte vom Büro aus steuern möchte, empfiehlt sich die Nutzung der Textübertragung via DATAoverIP oder Push-Email. So lassen sich Nachrichten oder Aufträge bequem vom Büro-PC auf das Display vom GPSauge IN1 senden, welche unmittelbar beantwortet werden können. Zur Sprachübertragung steht eine Bluetooth®-Freisprechfunktion nebst integriertem FM-Transmitter zur Verfügung, um Gespräche über die vorhandene Audioanlage abzuwickeln.

Push-Email

Digitale Post erledigen Sie unterwegs bald mit links. Sie können Nachrichten via Email übermitteln und empfangen. Dabei beherrscht das GPSauge InOne bereits das Push-Email Verfahren.

Auftragsversand und Textnachrichten via DATAoverIP

Aufträge übersenden Sie einfach und bequem von Ihrem Büro-PC auf den Bildschirm vom GPSauge IN1. Dank DATAoverIP kann Ihnen der Fahrer auch gleich antworten.

Navigation

Das GPSauge IN1 bringt Sie sicher und souverän an Ihr Ziel. Dafür sorgt eine leistungsstarke Software, welche unter Anderem eine 3D-Ansicht und hochwertiges Kartenmaterial enthält. Bei der Entwicklung der Navigationssoftware wurde besonders großer Wert auf präzise Routenführung, sowie einfache Bedienbarkeit mittels QuickEntry gelegt.
Das GPSauge IN1 beweist im Übrigen auch in dieser Disziplin ein hohes Maß an Flexibilität. Obwohl die mitgelieferte Software höchsten Ansprüchen genügt, kann ein Kunde nahezu jede beliebige Navigationssoftware eines Drittanbieters aufspielen.
Die beste Software ist bekanntlich wertlos, wenn die signalverarbeitenden Komponenten der Hardware keine ausreichende Qualität liefern. Aus diesem Grund arbeiten die intgegrierten Antennen aktiv und - um auf Nummer sicher zu gehen - wurde dem GPSauge IN1 zudem ein brandneuer SiRFstarIII™ Chipsatz spendiert.

Entertainment

Das GPSauge IN1 ist nicht nur ein außergewöhnlich leistungsfähiges Arbeitsgerät, sondern es ist auch ein echter Alleinunterhalter. Nach dem Motto "ein bißchen Spaß muss sein", haben es sich die Entwickler nicht nehmen lassen, auch bei den Entertainmentfunktionen alles aus dem Hut zu zaubern, was derzeit technisch möglich ist. So lassen sich Musik und Videos in bestechender Qualität wiedergeben. Es beherrscht die gängigen Formate. Darüberhinaus lässt sich der Ton kabellos via FM-Transmitter an die Stereoanlage Ihres Fahrzeugs übertragen.

Zeitloses Design - Robust und flexibel einsetzbar

Beim Gehäusedesign mussten die Designer zwei Anforderungen bewältigen: Einerseits sollte der Body ein zeitloses Gewand bekommen, andererseits sollte die Bedienbarkeit in jeder Situation gewährleistet sein. Beim GPSauge IN1 folgt die Form der Funktion. Das Gerät lässt sich im Fahrzeug, in der Hand und als Tischgerät angenehm bedienen. Die Gummibeschichtung sorgt für eine gute Griffigkeit und das Gehäusematerial besteht aus robustem Kunststoff. Die erste Begegnung mit dem GPSauge IN1 macht deutlich, dass es sich hier um ein professionelles Arbeitsgerät handelt.

Weitere Highlights

Datenübertragung via DATAoverIP

Mit dem GPSauge IN1 lassen sich Daten aller Art vom Fahrzeug aus ins Internet übertragen. So können Daten aus dem digitalen Tacho, Barcodes oder RFID-Daten einfach übertragen werden. Auch hierbei entfällt für den Anwender, ähnlich wie bei GPSoverIP, die Notwendigkeit eine eigene IT-Infrastruktur zur Verfügung zu stellen. Man benötigt lediglich das GPSauge IN1, sowie die Anmeldung für das DATAoverIP-Gateway.

Wer Daten aus einem bewegten Objekt heraus übertragen möchte, wird schnell mit einigen Schwierigkeiten konfrontiert. Hierzu zählt nicht nur das äußerst träge, und deshalb ungeeignete TCP Internetprotokoll, sondern auch die für eine stabile Verarbeitung notwendige redundante Infrastruktur. Man muss einen leistungsfähigen Rechner bereitstellen, benötigt individuelle Umsetzer, eine Firewall und gut ausgebildete Netzwerktechniker, welche die Verarbeitung täglich überwachen und optimieren. Ein nicht ganz unerheblicher Aufwand. Eine wesentlich einfachere und funktionierende Lösung heißt: DATAoverIP. Für ein Gerät, welches über diese Technologie verfügt, ist die Datenübertragung ein Kinderspiel. So wie für das GPSauge IN1.

Individuelle Programmierung

Kann man es mit einem Gerät überhaupt allen Recht machen? Zugegeben: beim GPSauge IN1 bleiben nicht so viele Wünsche offen, trotzdem lassen sich auf dem Gerät individuelle Softwareanwendungen installieren. Aus diesem Grund hat man sich für ein verbreitetes und stabiles Betriebssystem entschieden: Windows CE. Auf dessen Grundlage kann jeder Programmierer eigene Anwendungen erstellen und diese auf das Gerät aufspielen. Um die Software zu testen, verfügt es über einen USB-Anschluss zur Verbindung mit einem PC. Man kann eine Software aber auch mittels SD-Speicherkarte übertragen. Somit lässt sich das IN1 schnell und unkompliziert in bestehende Prozessketten einbinden.

clickApoint.com

Wenn man sich Gedanken über das täglich wachsende Verkehrsaufkommen und dessen Folgen für Mensch und Umwelt macht, stellt sich zwangsläufig die Frage, ob uns moderne Technologien nicht dabei helfen können, unnötig aufkommenden Verkehr zu vermeiden. Die Antwort: clickApoint.com. Hierbei handelt es sich um die erste Online Suchmaschine für das Web2.0, welche Transportgelegenheiten aller Art unter Einbeziehung von GPS-Livedaten verwaltet. So können Unternehmer leere Flächen auf clickApoint.com anbieten, welche von Kunden unmittelbar und innerhalb eines definierten Radius gebucht werden können.

Alles, was ein Unternehmer benötigt, um die Live-GPS-Positionen seiner Fahrzeuge auf clickApoint.com darzustellen, ist eine GPSoverIP-fähige Hardware. Mit dem GPSauge IN1, lässt sich die GPS-Position sogar direkt aus dem Gerät heraus aktivieren- oder deaktivieren.

clickApoint.com wird voraussichtlich ab Januar 2008 zur Verfügung stehen.

Mehr Infos: clickApoint.com

-----------------------------------------------------------------

Offizielle Homepage: www.GPSauge.de/InOne

Technische Daten: siehe Homepage

Verfügbar: Dezember 2007

Unverbindliche Preisempfehlung: 699,-€*

*excl. MwSt. Preis nur gültig in Verbindung mit einem Laufzeitvertrag zur Nutzung der Dienste GPSoverIP & DATAoverIP.

Kontakt

GPSoverIP GmbH
Hauptbahnhofstraße 2
D-97424 Schweinfurt
Joachim Kirchner
Vertrieb & Marketing
Vertriebsleiter

Bilder

Social Media