IT-Defense 2004 - IT-Sicherheitskonferenz mit hochkarätigen Referenten aus USA und Europa

Neben Bruce Schneier haben auch der Nmap-Entwickler Fyodor und der Snort-Entwickler Martin Roesch zugesagt
(PresseBox) (Heilbronn, ) Einige der weltweit bekanntesten IT-Security-Experten werden sich vom 28.-30. Januar auf der IT-Defense 2004 in Ludwigsburg mit Vertretern der deutschen und europäischen IT-Sicherheitsszene treffen. Chairman der Konferenz ist Bruce Schneier (USA), IT-Security-Spezialist, Kryptographie-Experte und Autor der Bücher "Secrets & Lies: Digital Security in a Networked World" und "Applied Cryptography".

Neben weiteren prominenten Security-Profis wie Lance Spitzner, Aaron Newman und Stefan Strobel konnten auch der Nmap-Entwickler Fyodor sowie der Snort-Entwickler Martin Roesch für die Veranstaltung gewonnen werden.

Fyodor ist Autor des bekannten Nmap Security Scanners, der bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Außerdem betreibt er die Security-Website Insecure.org. Er hat wichtige Fachbeiträge verfasst, in denen er detailliert Techniken für heimliche Portscans, das Erkennen von Betriebssystemen mittels TCP/IP Stack Fingerprinting sowie IPID Idle Scan schildert. Er ist Mitglied des Honeynet Projekts und Co-Autor des Buches "Know Your Enemy: Honeynets".

Als Urheber und Chefentwickler von Snort hat sich Martin Roesch im Bereich Intrusion Detection und Forensik einen Namen gemacht. Darüber hinaus entwickelte er in den letzten sieben Jahren verschiedene Netzwerksicherheits-Tools und -Technologien. Dazu gehören zum einen weitere Intrusion Detection Systeme und zum anderen auch Honeypots und Netzwerkscanner für Organisationen wie das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten. Heute ist Martin Roesch CTO von SourceFire, einem Unternehmen, das Intrusion Detection Systeme auf Snort-Basis anbietet.

Gemeinsam mit den Teilnehmern werden die Security-Profis an den zwei Kongresstagen die aktuellen Probleme der IT-Sicherheit diskutieren und Einblick in Strategien und Sicherheitskonzepte geben. Am dritten Tag der Veranstaltung finden Gesprächsrunden (Round Tables) statt. Hier wird den Teilnehmern die Chance geboten, ausführlich mit den Referenten ins Gespräch zu kommen und Einzelthemen zu vertiefen.

Die IT-Defense 2004 findet vom 28.-30. Januar 2004 in der ehemaligen Garnisonsbäckerei und dem heutigen nestor Hotel in Ludwigsburg statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 Personen begrenzt. Der Preis für die Vortragsreihe (28. und 29. Januar) beträgt 995 EUR, die Teilnahme an der kompletten Veranstaltung inklusive Gesprächsrunden kostet 1295 EUR.

Veranstalter dieses IT-Security-Kongresses sind die cirosec GmbH und der dpunkt.verlag. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Interessenten unter www.it-defense.de.

Kontakt

cirosec GmbH
Edisonstraße 21
D-74076 Heilbronn
Daniela Strobel
Marketing
Leitung Marketing
Social Media