Infineon gliedert wesentliche Teile des Gebäude- und Facility Managements aus

Konzernstrukturen weiter verschlankt
(PresseBox) (München, ) Infineon Technologies AG, das weltweit sechstgrößte Halbleiterunternehmen, konzentriert sich weiter auf sein Kerngeschäft und lagert in Europa seine Grundstück- und Gebäudeverwaltung an die Dussmann AG & CO KGaA, Berlin, aus. Den Betrieb der Gas- und Chemikalienversorgung an den europäischen Produktionsstandorten übernehmen die Air Liquide GmbH, Düsseldorf, und Kinetics GmbH, Eschau/Hobbach. Die Unternehmen haben entsprechende Verträge unterschrieben. Damit konsolidiert Infineon beim so genannten Real Estate Management und Facility Management die Anzahl seiner Lieferanten von rund 180 Zulieferern auf drei Generalunternehmen, reduziert die Anzahl seiner Schnittstellen somit deutlich und vereinfacht für sich die Prozesse. Der Auftragswert beträgt 145 Millionen Euro für die gesamte Vertragslaufzeit von fünf Jahren. Es ist vorgesehen, dass die drei Generalunternehmen auch Teile der Belegschaft von Infineon übernehmen.

„Nach der erfolgreichen Ausgliederung unserer SAP-Betreuung, verschiedener Personalfunktionen sowie unserer Distributionszentren in Amerika und Asien setzten wir mit dem Outsourcing des Real Estate Managements und des Facility Managements unser Restrukturierungsprogramm konsequent fort“, sagte Dr. Knut Merten, Leiter von Business Reengineering & Benchmark, Infineon Technologies. „Neben der Reduzierung der Kosten zielen wir auf die Erhöhung der Qualität und Produktivität. Durch die erhöhte Flexibilität können wir uns auch schneller an die wechselnden Bedingungen in der Halbleiterindustrie anpassen.“

Während Routinetätigkeiten und die detaillierte Planung von Betrieb, Wartung und Instandhaltung in den entsprechenden Bereichen von den Generalunternehmern übernommen werden, verbleibt die Gesamtverantwortung einschließlich der strategischen Entscheidungsbefugnis bei Infineon. Ausgenommen von der Fremdvergabe ist die Versorgung der Reinräume mit Wasser, Klima, Vakuum, Elektro, etc. die Infineon komplett in eigener Verantwortung weiter betreiben wird.

Die Verträge sehen vor, dass die entsprechenden Leistungen in der ersten Hälfte des Kalenderjahres 2004 an die Partner übergeben werden. Die Grundstück- und Gebäudeverwaltung für die Infineon-Standorte München, Regensburg, Dresden, Warstein, Villach (Österreich), Porto (Portugal) und Cegléd (Ungarn) geht an die Dussmann AG & Co KGaA über. Der Generalunternehmer wird somit infrastrukturelle (u.a. Reinigung von Gebäuden und Außenflächen, Sicherheit), technische (u.a. Unterhalt der Gebäude und Außenflächen) und kaufmännische Funktionen (u.a. Mietvertrags- und Flächenmanagement) ausüben. Außerdem ist vorgesehen, dass er die Kasinobetriebe (Kantinen, Konferenz-Catering, etc.) übernimmt. Weiterhin wird der Betrieb der Gas- und Chemikalienversorgung in Dresden von der Air Liquide GmbH und an den Standorten Regensburg, München, Villach, Porto, Warstein und Cegléd von der Kinetics GmbH übernommen.

Kontakt

Infineon Technologies AG
Am Campeon 1-12
D-85579 Neubieberg
Telefon: +49 (89) 234-0
Ralph Heinrich
Media Relations Contact
Social Media