RFID Anwendertag 2007 des VDEB ein voller Erfolg

53,7 Prozent der Teilnehmer am RFID Anwendertag glauben, dass RFID mittelfristig die gesamte Wirtschaft verändern wird. Das bisher ausgeschöpfte Potenzial ist jedoch eher gering.
Dr. Oliver Grün, Vorsitzender des VDEB, bei der Eröffnung (PresseBox) (Aachen, ) Im November fand in Bremen der RFID Anwendertag 2007 des VDEB statt. Mit fast 200 Teilnehmern war die Veranstaltung nahezu ausgebucht. Besonders erfreulich ist dabei die steigende Zahl von Anwendern, die den RFID Anwendertag zur Information und zum gemeinsamen Austausch nutzen. Mit 21 namhaften Referenten, darunter von METRO, REWE, Kraft Foods, Kühne + Nagel und Siemens, war die Veranstaltung zudem sehr prominent besetzt.

Das Interesse an erfolgreichen RFID-Lösungen steigt deutlich. Dr. Oliver Grün, Vorsitzender des VDEB, stellte in seiner Begrüßung der Teilnehmer daher zu recht fest: „Vor zwei Jahren stand auf dem RFID Anwendertag 2005 vor allem die RFID-Technik im Vordergrund. Mittlerweile sprechen wir weniger von der Technik als von der überzeugenden Anwendung. Um RFID endgültig zum Erfolg zu bringen, muss nach der erfolgreichen Standardisierung der RFID-Technik die Standardisierung der Anwendungen selbst folgen. Damit würde sich endgültig ein erheblicher Markt innerhalb der IT-Branche eröffnen, der auf Jahre hin Auslastung und Gewinne verspricht.“

Insgesamt zeigten sich die Teilnehmer sehr zufrieden mit dem RFID Anwendertag 2007. Dominik Rotzinger, Geschäftsführer der WAROK Computer & Software GmbH, war einer der begeisterten Teilnehmer: "Der RFID Anwendertag war eine professionell organisierte Veranstaltung, die über den aktuellen Stand von RFID in verschiedenen Branchen aufgeklärt und gleichzeitig die Möglichkeit zu qualitativ hochwertigen Gesprächen zwischen Marktführern und Anwendern angeboten hat."

Im Nachgang zum RFID Anwendertag 2007 fand eine Befragung der Teilnehmer statt, die die Bedeutung von RFID noch einmal deutlich zum Vorschein brachte. So sind 53,7 Prozent der Befragten der Ansicht, dass RFID mittelfristig unsere gesamte Wirtschaft verändern wird. Für 38,9 Prozent ist RFID ein IT-Thema neben anderen, während nur 7,4 Prozent glauben, RFID würde generell überbewertet.

In der Rolle des Markttreibers sehen 40,7 Prozent der Befragten die Systemintegratoren, mit weitem Abstand folgen, dann doch überraschend, die neutralen Vermittlungsinstanzen, wie Verbände und Kompetenzzentren. Abgeschlagen zeigen sich Software-Hersteller, IT-Berater und RFID-Hersteller. Ihnen traut man den rechten Marktzugang nicht zu.

Die Marktdurchdringung von RFID schätzen die Teilnehmer bisher als gering ein. Gemessen vor dem Hintergrund der heute bereits vorstellbaren RFID-Lösungen und der tatsächlich möglichen Umsetzungen in den einzelnen Branchen sehen 37 Prozent der Teilnehmer das ausgeschöpfte Potenzial bei weniger als fünf Prozent. 31,5 Prozent gehen von einer erreichten Abdeckung von fünf bis zehn Prozent des Marktvolumens aus, 25,9 Prozent sehen die Abdeckung bei elf bis zwanzig Prozent.
Die Aussage ist damit deutlich: RFID hat bis heute sein vollständiges Potenzial nicht annähernd erreicht. Es bedarf von Anbieter- wie Anwenderseite noch einiger Anstrengungen, um RFID in der Breite der Branchen zu etablieren.

Auch der VDEB wird diesen Entwicklungsprozess weiter begleiten. Marc Houben, Leiter der Geschäftsstelle des VDEB, kündigte für 2008 den dritten RFID Anwendertag des VDEB an: „Nach der derzeitigen Planung wird es aller Voraussicht nach im Oktober in München den nächsten RFID Anwendertag 2008 geben.“

Der RFID Anwendertag 2007 fand mit Unterstützung von Transparent Goods GmbH, Progress Software GmbH und big Bremen statt. Inhaltlich wurde die Veranstaltung in Kooperation mit dem TZI Technologiezentrum Informatik und dem BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik vorbereitet.

Inzwischen liegt die Dokumentation der rund 500 Einzelfolien aller Vorträge, die auf dem RFID Anwendertag 2007 gehalten wurden, auf CD vor. Auf der CD befindet sich auch die elektronische Ausgabe des ISIS RFID Special Report 2007/08 und der Management-Leitfaden für den Einsatz von RFID-Systemen der RFID-Fachgruppe des VDEB. Die Dokumentation kann über den VDEB im Internet bestellt werden.

Marc Houben (4.182 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Kontakt

Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Pascalstr. 6
D-52076 Aachen
Marc Houben
PR
Themenbeauftragter RFID
Social Media