CO2 -Monitoring & Emissionsmanagement sowie Technische Anlagendokumentation von HAUK & SASKO auf der E-World 2008

Vom 19.-21. Februar 2008 präsentiert HAUK & SASKO das webbasierte Informationssystem UKIS sowie das MBS CO2-Modul, welches Energieversorger bei der Umsetzung der überarbeiteten Monitoring Leitlinien 2007 professionell unterstützt.
(PresseBox) (Stuttgart,, ) Die überarbeiteten Monitoring Guidelines 2007 zum EU-weiten Emissionshandel mit Treibhausgasemissionen treten am 1. Januar 2008 in Kraft. Die Mitgliedstaaten, zuständigen Behörden, Anlagenbetreiber und Sachverständigen müssen die Anforderungen der überarbeiteten Kommissionsentscheidung ab diesem Tag erfüllen. Das MBS CO2-Modul des Stuttgarter Softwarespezialisten HAUK & SASKO unterstützt Energieversorger dabei, diese Anforderungen für die Überwachung und Berichterstattung betreffend Treibhausgasemissionen zu erfüllen.

Das Brennstoffmanagementsystem MBS umfasst sämtliche Informationen und Daten zur Brennstofflieferung, Disposition und Planung, zu Verbrauchsangaben einzelner Anlagen sowie zur Langzeitplanung von Brennstofflieferungen. In MBS werden alle Daten der Stoffströme als Bewegungsdaten erfasst. Das CO2-Modul setzt zunächst auf die in MBS generell vorhandenen Daten über die Brennstoffe und ihren Verbrauch an. Aufgrund der verfügbaren Daten ist die Berichterstellung bis zu der zeitlichen Auflösung von Tagen möglich.

Die Emissionen können entweder auf Basis des unteren Heizwertes oder des Kohlenstoffgehalts der Brennstoffmenge kalkuliert werden. Neben der Festlegung der Emissionen durch Kalkulationen kann das MBS CO2-Modul Emissionen auch auf Basis von Messungen ermitteln. Das Modul kann außerdem auch in webbasierte Portale wie z.B. UKIS integriert werden. UKIS generiert automatisch Emissionsberichte und stellt diese Daten über eine webbasierte Plattform dem Benutzer zur Verfügung.

Technische Anlagendokumentation mit UKIS

In einer jahrelang produktiv laufenden Anlage sammelt sich immenses Wissen um die einzelnen Bauteile, Dokumente etc. an. Oft liegt dieses jedoch verstreut auf mehreren Servern, in verschiedenen Systemen, in Papierordnern oder sogar im Extremfall nur in den Köpfen einzelner Mitarbeiter vor. Mit dem UKIS-Modul Technische Anlagendokumentation wird diese Datenflut in eine transparente Anlagendokumentation umgewandelt.

UKIS zeigt und baut die technischen Anlagendokumentationen, beruhend auf Schlüsselungssystemen wie z.B. Anlagenkennzeichen, Kraftwerks-Kennzeichensystemen (KKS) oder Produktnummern auf.

Durch die automatische Konvertierung von UKIS sind keine weiteren Installationen von Softwarepaketen mehr nötig. Eingecheckte Dokumente werden im Original-Format abgelegt, zur Ansicht im Browser jedoch automatisch in ein webfähiges Format konvertiert. Dank einzigartiger automatischer Linktechnologie werden DIN-Normen, Umweltvorschriften, Schlüsselkennzeichen etc. anhand ihrer Syntax erkannt und mit der entsprechenden Objektebene in einer Fachdatenbank automatisch verknüpft.
Weitere Funktionalitäten sind u.a. die CAD- und Text- Differenzanzeige, die OCR-Scanfunktionalität sowie ein durchgängiges Berechtigungskonzept inklusive Zugriffsberechtigungen bei sensiblen Daten.

Kontakt

HAUK & SASKO Ingenieurgesellschaft mbH
Zettachring 2
D-70567 Stuttgart
Dipl.-Wirt.-Ing. Antje Will
Öffentlichkeitsarbeit
Social Media