IT-Gipfel 2008: Heimspiel in Darmstadt

Die IHK Darmstadt zeigt sich mit der Entscheidung der Bundeskanzlerin äußerst zufrieden
(PresseBox) (Darmstadt, ) Die IHK Darmstadt freut sich gemeinsam mit der Stadt über die Ankündigung der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), den dritten nationalen IT-Gipfel Ende 2008 in Darmstadt stattfinden zu lassen. "Auch wir sind stolz, dass diese wichtige Veranstaltung in der Engineering Region Darmstadt Rhein Main Neckar stattfinden wird", sagt Dr. Uwe Vetterlein, Hauptgeschäftsführer der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar. Die Region gehöre zu den stärksten IT-Standorten Deutschlands. "Wir halten dies für eine gute Entscheidung", sagt Vetterlein.

Für das kommende Frühjahr sei ein regionaler IT-Gipfel vorgesehen, dessen Planungen bereits fast vollständig abgeschlossen seien. "Uns ist wichtig, die Themen, die beim ersten Gipfel in Potsdam im Jahr 2006 und nun in Hannover am 10. Dezember diskutiert wurden, auf unsere Region herunter zu brechen", sagt der IHK-Geschäftsführer. "Umgekehrt gibt uns das die Chance, für den dritten nationalen IT-Gipfel in Darmstadt auch inhaltliche Impulse zu setzen." In zahlreichen Veranstaltungen und Foren habe die IHK bereits Vorarbeit geleistet und mit ihrer Marke IT4work eine sinnvolle Plattform geschaffen. "Darauf kann man setzen", sagt Vetterlein.

Mit im Boot seien im Frühjahr neben der Stadt Darmstadt namhafte IT-Gipfelteilnehmer wie die Justizministerin Brigitte Zypries (SPD), die Software AG und die Hochschule Darmstadt sowie DANET und Computer Associates. "Der besondere Reiz liegt in der Verzahnung der Global Player mit den hochinnovativen kleinen IT-Unternehmen sowie den hiesigen Forschungseinrichtungen, deren Vernetzung seit Jahren gefördert wird", sagt Vetterlein.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar
Rheinstraße 89
D-64295 Darmstadt
Karlfried Thorn
Social Media