Wirtschaft unterstützt A 6-Ausbau massiv

Wirtschaft unterstützt A 6-Ausbau massiv (PresseBox) (Heilbronn, ) Um den Ausbau der A 6 weiter voranzubringen und zu beschleunigen, haben sich regionale Partner aus Stadt- und Landkreisen sowie der Wirtschaft entschlossen, für drei weitere Abschnitte auf der A 6 die Planungen mit 812.000 Euro vorzufinanzieren. Dabei übernimmt die regionale Wirtschaft, vertreten durch die IHK Heilbronn-Franken und den Arbeitgeberverband Region-Franken (AGV), die Hälfte der Kosten. Die andere Hälfte wird von den Landkreisen Heilbronn, Hohenlohe und Schwäbisch Hall sowie der Stadt Heilbronn aufgebracht.

Mit der Unterzeichnung einer Vereinbarung über die Kostenaufteilung zwischen der IHK und dem Arbeitgeberverband wurde jetzt der letzte formelle Akt für die Vorfinanzierung besiegelt. Die Gremien beider Organisationen hatten bereits im Frühjahr dem finanziellen Engagement zugestimmt.

Von den rund 406.000 Euro, welche die regionale Wirtschaft für die Vorfinanzierung aufbringt, steuern der Arbeitgeberverband Region-Franken 10 Prozent und die IHK Heilbronn-Franken 90 Prozent bei.

"Dass sich die Wirtschaft mit 50 Prozent an der Vorfinanzierung beteiligt unterstreicht die große Bedeutung dieser wichtigen Verkehrsachse für die Wirtschaft der Region", betont IHK-Hauptge-schäftsführer Heinrich Metzger. AGV-Geschäftsführer Rolf Blaettner bezeichnet den A 6-Ausbau als dringend notwendig, um das weitere wirtschaftliche Wachstum in der Region nicht zu gefährden.

Diese Medien-Info kann auch per Internet unter www.heilbronn.ihk.de/... abgerufen werden.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
Martina Förch
Stabsstelle Public Relations

Bilder

Social Media