Optical Storage System zu Gast in Hannover

ASM präsentiert sein neuestes Produkt "Optical Storage System" auf der CeBIT 2004 in Halle 1, Stand 6a1
(PresseBox) (Westerstede, ) Zur CeBIT 2004 präsentiert die ASM GmbH & Co. KG, Westerstede, ihr neues Optical Storage System (OSS) auf dem Gemeinschaftsstand der DICOM Deutschland AG (Halle 1, Stand 6a1). Direkt auf dem Stand wird das Jukebox-Modell OSS 1100 zu sehen sein. Die Kombination aus Jukebox und Server bietet dem Anwender zum einen maximale Sicherheit bei der Datenarchivierung auf den optischen Medien. Zum anderen den sofortigen Zugriff auf benötigte Daten über den Server und das alles in nur einem Gerät. Die optische Speichereinheit der OSS 1100 arbeitet mit der neuen Blaulichtlaser-Technologie PDD von Sony. Diese ermöglicht eine Speicherkapazität von knapp sieben Terabyte bei einer Anzahl von 300 Slots im Modell OSS 1100 und kann mit bis zu vier Schreib- und Leselaufwerken ausgestattet werden. Wem das nicht ausreicht, kann auf das größere Modell, der OSS 1200, zurückgreifen. Es verfügt über 700 Slots, bietet ein Speichervolumen von 16,3 Terabyte und kann mit maximal zehn Schreib- und Leselaufwerken bestückt werden.

Der integrierte Server mit TFT-Display, Keyboard und Trackball stellt ein RAID-System dar, das je nach Bedarf den Cacheanteil vom Dateninhalt der Jukebox flexibel zwischen zehn und 100 Prozent definieren kann. Somit wird dem Anwender die Möglichkeit geboten, den Zugriffsort der gewünschten Daten selbst zu bestimmen. Besteht ein Bedarf mit hohen Zugriffsraten, so können 100 Prozent des Jukeboxinhaltes auf das RAID-System skaliert werden. Weniger genutzte Dateien hingegen können vom RAID-System auf die Laufwerke verlagert werden. Das hat den Vorteil, das der Cache des RAID-Systems nicht unnötig blockiert wird.

Von den Laufwerken aus werden die Dateien revisionssicher auf die optischen PDD-Medien von Sony gebrannt und damit vor Viren und Überspannung geschützt. Die PDD ist mit einer Cartridge umgeben und bietet somit höchste Sicherheit vor Staub, Kratzern und UV-Strahlung. Durch eine Datenkopie auf ein zweites Medium, können die Daten sicher an einem anderen Ort gelagert und damit vor Feuer geschützt werden. Das eine neue Technologie nicht immer teuer sein muss, beweist der Preis einer PDD. Das Medium bietet Speicherplatz für 23,3 Gigbyte und kostet nur etwa 45 Dollar, also rund 60 Euro unter dem heutigen Preis für ein MO/WORM-Medium, das nur 9,1 Gigabyte Speicherplatz bietet.

Das auf der CeBIT zu sehende Modell OSS 1100 verdeutlicht den Besuchern, wie platzsparend maximale Schnelligkeit, Datensicherheit und hohe Speicherkapazität in einem Gerät vereint werden kann. Darüber hinaus können sich Interessenten am Stand von ASM über weitere Produkte, wie die PDD-Jukebox oder das ZETA-System, informieren. Die Modelle der PDD-Jukeboxen bieten, dank der neuen Blaulichtlaser-Technologie, eine Speicherkapazität von bis zu 41 Terabyte. Das ZETA-System ist eine Kombination aus Duplizier- und Speichereinheit. Zusätzlich sind in dem Gehäuse vier Drucker eingebaut, die eine sofortige und individuelle Beschriftung der Medien ermöglichen.

Kontakt

ASM GmbH + Co. KG
Vosskamp 1
D-26655 Westerstede
Social Media