ILOG veröffentlicht neue JViews Version

JViews 8.1 beschleunigt die Entwicklung von Rich Internet und Desktop-Applikationen mit AJAX und Eclipse
(PresseBox) (Bad Homburg v.d.H., ) ILOG hat mit JViews 8.1 die neueste Version seiner Java-basierten Visualisierungssuite veröffentlicht. Damit können Entwickler schneller bessere Desktop- und Rich Internet Applikationen (RIA) für Steuerungs- und Überwachungsaufgaben erstellen. JViews 8.1 enthält eine neue Präsentationsschicht für die Eclipse Plattform. Darüber hinaus wurde die Performance der Komponenten sowohl für die Verwendung in Desktop- als auch in Web-Anwendungen deutlich gesteigert, um das Nutzererlebnis bei anspruchsvollen Anwendungen zu verbessern.

Die neue JViews 8.1 Produktsuite umfasst JViews Diagrammer®, JViews Charts®, JViews Gantt®, JViews Maps for Defense® und JViews TGO®. JViews wurde für High-End-Visualisierungsanwendungen entwickelt. Dazu gehören großangelegte Monitoringsysteme für die Industrie oder webfähige Verkehrsinformationssysteme. Die neuen Techniken in JViews 8.1 erfüllen die gestiegenen Nutzeranforderungen, vor allem durch die Kombination anspruchsvollerer Grafik mit schnelleren Reaktionszeiten.

Zu den wichtigsten Neuerungen von ILOG JViews 8.1 gehört das ILOG JViews Graph Layout für das Eclipse Graphical Editing Framework (GEF), eine neue Graph-Layout-Komponente für Eclipse, die miteinander verbundene Elemente automatisch platziert. Diese Elemente können zum Beispiel Netzwerkstrukturen, Geschäftsprozessdiagramme, Schaltkreise und andere Arten von Schemata sein, die Beziehungen untereinander darstellen. Entwickler können sich nun einfach zwischen traditionellen Java- oder reinen Eclipse-Software-Komponenten entscheiden, um ihre anspruchsvollen Grafikanforderungen umzusetzen. Neben weiteren Leistungsverbesserungen für Rich Internet Applikationen und Desktopanwendungen bietet JViews eine Reihe weiterer neuer Funktionen:


* Schnellere Seitenaktualisierungen und Web-Reaktionszeiten: Diese wichtige Leistungssteigerung optimiert den Einsatz von Thin Clients und Applets. JavaServer Faces (JSF) AJAX Web Clients können nun auf kompakteren JavaScript Code zugreifen. Dies verkürzt die Zeit bis zum Start von Anwendungen und reduziert Netzwerk-Traffic um bis zu 75 Prozent. Der Einsatz von Applets ist effizienter, weil die Anzahl von Server-Roundtrips um bis zu 50 Prozent reduziert wird.

* Kürzere Ladezeit und schnellere Seitenaktualisierungen: Durch die Performance-Verbesserungen erfüllt JViews 8.1 die Echtzeit-Anforderungen anspruchsvollster Monitoringanwendungen. Verglichen mit der vorherigen Version werden Dashboards, Karten und Diagramme nun bis zu fünfmal schneller geladen. Grundlage dafür ist das neue, kompaktere Dateiformat in JViews Diagrammer und die schnellere Anzeige detailreicher Vektorkarten in JViews Maps. Darüber hinaus sind die Bildaktualisierungen und Animationen bis zu zehnmal schneller, da die Cascading Style Sheet (CSS) Engine, Auswahl- und Scrolling-Mechanismen sowie die zu Grunde liegende Grafik-Engine optimiert wurden.

* Neue PERT-Ansicht: JViews 8.1 enthält außerdem eine neue PERT (Program Evaluation Review Technique – Ereignisknoten-Darstellung) Ansicht für JViews Gantt. Die neue Version nutzt dabei JViews Diagrammer, um die mit den Projekten verbundenen Aufgaben anzuzeigen und zu analysieren.


ILOG JViews 8.1 ist ab sofort verfügbar und bietet Tools für die Gestaltung von Rich Internet Applikationen und Nutzerdisplays. Das neue Release unterstützt dabei AJAX und die direkte Bearbeitung von Diagrammen, Charts und Karten im Web-Browser. ILOG JViews hat 2006 als erste Grafik-Suite den AJAX-Standard eingesetzt. Weitere Informationen zu den neuen Produkten gibt es unter www.ilog.com/products/jviews.

Kontakt

ILOG Deutschland GmbH
Ober-Eschbacher Str. 109
D-61352 Bad Homburg
Clotilde Nicolas
PR Europe
Hannah Roericht
Hotwire
Social Media