Einpolige Hochspannungs-Steckverbinder der Serie-100

bis zu 90 kV / 50 A in POM oder PTFE
GES Serie-100 (PresseBox) (Eching, ) Die Serie-100 des HV-Spezialisten GES Electronic & Service ist in zahlreichen Varianten erhältlich. Je nach Type sind die Hochspannungssteckverbinder für Spannungen bis 150 kV bei Strömen bis 50 A konzipiert. Die Isolierkörper werden wahlweise aus POM (Polyoxymethylen / Delrin®) oder PTFE (Polytetrafluorethylen / Teflon®) gefertigt und widerstehen in der Ausführung PTFE Umgebungstemperaturen von bis zu -50°C bis +200°C. Die robuste Aluminium-Schraubamartur in spritzwasserdichter IP65-Schutzart und/oder öldichter Buchsenseite sorgt auch in rauer Einsatzumgebung für geeigneten Schutz und mechanische Festigkeit der Steckverbindung. Die hartversilberten Kontakte können gelötet oder verschraubt montiert und mit Kabeldurchmessern von 3 – 14 mm konfektioniert werden. Die Serie-100 ist standardmäßig mit metrischen EMV-Kabelverschraubungen bestückt und bietet außerdem eine zylindrische Klemmung für den Schirmanschluss. Typische Anwendungsbereiche dieser HV-Steckverbindung sind HV-Netzgeräte und –Prüfsysteme, die Analyse- und Strahlentechnik, Hochleistungs-Stromversorgungen sowie Messapplikationen im Leistungstrafobau.

Kontakt

GES Electronic & Service GmbH
Zeppelinstr. 4, Haus 3
D-85399 Hallbergmoos
Markus Fesl
Productmanager SMV

Bilder

Social Media