Automobilindustrie stellt massiv ein

Junge Karriere – das Handelsblatt Magazin für den Karrierestart / Gesucht werden vor allem Spezialisten für umweltschonende Antriebe
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die deutsche Automobilindustrie stellt derzeit massiv neue Mitarbeiter ein – und sucht vor allem Spezialisten im Bereich umweltschonende Antriebe. Bis zu 3.000 zusätzliche Jobs schafft die Klimadebatte, berichtet das Magazin Junge Karriere. Allein zwischen Januar und September 2007 suchten die Unternehmen laut Erhebungen des Personaldienstleisters Adecco mehr als 2.700 Absolventen technischer Studiengänge. Das sind fast 1.000 mehr als im entsprechenden Zeitraum 2006.

Besonders gesucht sind derzeit Maschinenbau-, Elektro- und Wirtschaftsingenieure. Auch Fertigungs- und Verfahrenstechniker haben gute Chancen bei der Jobsuche. So benötigen Absolventen immer weniger Zeit, um ihren ersten Job zu finden. In diesem Jahr hatte gut ein Drittel bereits nach weniger als drei Monaten eine Stelle in der Tasche, im Jahr 2006 waren nur ein Viertel der Fahrzeugtechnik-Absolventen so schnell.

Zusätzliche Impulse für den Arbeitsmarkt gibt die Klimakehrtwende der deutschen Autobauer. Etwa 2.000 bis 3.000 Stellen könnte das neue Umweltbewusstsein extra bescheren, schätzt Christof Wolfmaier, Dekan der Fahrzeugtechnik-Fakultät der Hochschule Esslingen in Junge Karriere. Seiner Einschätzung nach werden Hybridantriebe die Hersteller in den kommenden zehn Jahren stark beschäftigen; dadurch werde in diesem Bereich ein großer Personalbedarf entstehen.

Wer sich schon während des Studiums auf die neuen Umweltjobs rund um die zukunftsweisende Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor vorbereiten will, sollte Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik oder Mechatronik studieren.

Auch finanziell lohnt sich der Einstieg in die Automobilbranche: Fahrzeugtechniker mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung können mit einem durchschnittlichen Bruttojahresgehalt zwischen 37.850 und 48.100 Euro rechnen; nach einigen Jahren im Job schwankt das Durchschnittsgehalt zwischen 44.500 und 60.200 Euro pro Jahr.

Mehr Informationen über den Arbeitsmarkt für Fahrzeugtechniker und die Automobilbranche stehen in der Januar-Ausgabe von Junge Karriere, die am 14. Dezember 2007 erscheint.

Junge Karriere – das Handelsblatt Magazin für den Karrierestart ist mit 150.278 Exemplaren (IVW III/2007) das auflagenstärkste Monatsmagazin in diesem Bereich. Junge Karriere richtet sich an Studenten, Absolventen und Berufseinsteiger und bietet Orientierung bei Studium, Bewerbung und erstem Job. Zudem stellt das Magazin Unternehmen als Arbeitgeber vor, nennt Branchentrends und Gehälter und informiert in einem eigenen Hochschul-Ranking über Studienmöglichkeiten. Zusätzlichen Service bietet die Internetseite www.karriere.de: Praktikums- und Diplomarbeitenbörse, Bewerbungs- und Karrieretipps sowie einen Stellenmarkt. Zur Produktfamilie gehört außerdem Junge Karriere abi, das einmal jährlich in einer Auflage von 160.000 Exemplaren an Gymnasien und Fachoberschulen verteilt wird.

Kontakt

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Kasernenstr. 67
D-40213 Düsseldorf
Katja Stricker
Redaktion: Handelsblatt Junge Karriere
Social Media