Wirtschaftliche Stärke für den Maschinenbau in Südwestfalen wird unterstützt durch neues Branchennetzwerk und neue Zulieferer-Messe.

Informationsveranstaltung für Unternehmer am 22.01.2008 in der Siegerlandhalle
(PresseBox) (Straubenhardt, ) Südwestfalen ist der wichtigste Standort für die Metallindustrie in ganz Deutschland. Zahlreiche Branchen werden von hier aus mit Gütern und Know-how beliefern. Wirtschaftsförderungen und Kammern in Südwestfalen streben an, durch ein neu gegründetes "Branchennetzwerk Maschinenbau Südwestfalen" die wirtschaftlichen Stärken des regionalen Maschinen- und Anlagenbaus zu unterstützen. Die im Juni 2008 erstmals in der Siegerlandhalle veranstaltete "Zulieferer-Messe »Maschinenbau« Südwestfalen" gilt als wichtiger Baustein zur Schaffung und Festigung dieses Branchennetzwerkes.

Informationsveranstaltung für Unternehmer zum Thema "Branchennetzwerk Maschinenbau Südwestfalen" am 22. Januar 2008, 17 Uhr in der Siegerlandhalle, Siegen.

Der Maschinen- und Anlagenbau gehört zu den prägenden Wirtschaftszweigen in Südwestfalen. Bei den hier angesiedelten Unternehmen handelt es sich oftmals um familiengeführte kleine und mittlere Unternehmen, die technologisch hoch spezialisiert und in ihren Nischen weltweit erfolgreich sind, in ihren Branchen als "Hidden Campions" gelten.

In einer gemeinsamen Initiative der Wirtschaftsförderungen und Kammern in Südwestfalen soll die regionale wirtschaftliche Stärke durch Schaffung von Kommunikations- und Kooperationsstrukturen weiter verbessert und gestärkt werden. Die bisher durchgeführten Maßnahmen haben gezeigt, dass die Unternehmen in Südwestfalen ein hohes Interesse an einem solchen Branchennetzwerk haben, durch welches z.B. Messebeteiligungen, Personalrekrutierung, Entwicklungspartnerschaften und Einkaufskooperationen unterstützt und möglich werden.

Die erstmals am 17. und 18. Juni 2008 in der Siegerlandhalle veranstaltete »Zulieferer-Messe Maschinenbau Südwestfalen« bietet den Zulieferern des Maschinen- und Anlagenbaus ein ideales Forum zur Produkt- und Leistungspräsentation sowie zur zielgerichteten Geschäftsanbahnung. Mit der Messe wird die wirtschaftliche Vielfalt und Kraft der Region in den Mittelpunkt gerückt, die durchsetzt ist Unternehmen der Metallverarbeitung, die – direkt oder indirekt – alle wichtigen Industriezweige der deutschen Wirtschaft mit Gütern und Know-how beliefern.

Als Aussteller stehen Zulieferer und Dienstleister im Mittelpunkt, die ihren Kundenkreis festigen bzw. vergrößern möchten. Die Bandbreite der Aussteller umfasst die gesamte Metallverarbeitung, den Maschinen- und Anlagenbau, aber auch verwandte Branchen, wie z.B. die Kunststofftechnik, findet durchaus ihren Platz auf der neuen Zulieferer-Messe.

Die Besucher der »1. Zulieferer-Messe Maschinenbau Südwestfalen« sind Inhaber, Disponenten, Einkäufer, Produktions-/ Fertigungsleiter und Konstrukteure aus produzierenden Industrieunternehmen, die neue Kontakte bzw. Lieferanten suchen und sich über die Leistungsvielfalt und Leistungskraft der ortsansässigen Industrie informieren möchten. Für diese Besucher steht ein wichtiger Aspekt im Vordergrund, der den regional-orientierten Messen überhaupt ihre Existenzberechtigung bescheinigt: Disponenten und Einkäufer bevorzugen oft das ›Local Sourcing‹ statt des ›Global Sourcing‹. Speziell wenn es um konzentrierte, enge Zusammenarbeit, Qualität, Zuverlässigkeit und Liefertreue geht. Dazu benötigen sie den Überblick über die ortsansässigen Unternehmen, deren Leistungs- und Angebotsvielfalt – und genau hier greift das Konzept der »1. Zulieferer-Messe Maschinenbau Südwestfalen«.

Über das neue "Branchennetzwerk Maschinenbau Südwestfalen" sowie über die »1. Zulieferer-Messe Maschinenbau Südwestfalen« informiert eine Veranstaltung am 22. Januar 2008 ab 17 Uhr in der Siegerlandhalle, die von KM:SI GmbH – Kompetenzregion Mittelstand Siegen-Wittgenstein, Wirtschaftsförderung - durchgeführt wird. Nach der Begrüßung durch den Landrat des Kreises Siegen, Herrn Paul Breuer, werden die verschiedenen Aspekte des Branchennetzwerkes beleuchtet, sowie der "Erfolgsfaktor Messe" von Praktikern für die ansässige Industrie umschrieben.

Die Veranstaltung wird tatkräftig unterstützt von den Kreisen Siegen-Wittgenstein, Olpe, Soest, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerland, der Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen, sowie der südwestfälischen Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hagen, Siegen und der Handwerkskammer Südwestfalen.

Informationen zu den Themen findet man unter www.kmsi.de und www.zulieferer-messe.de.

Zur Veranstaltung anmelden kann man sich bei Martina Möhring unter Telefon 0271.3331200 oder e-Mail: moehring@kmsi.de

BR/br 12.12.2007

Kontakt

Nexxus Veranstaltungen GmbH
Westliche Friedrichstraße 39
D-75210 Keltern
Martina Möhring
Anmeldung
Social Media