Andreas Lamm wird Europachef von Kaspersky Lab

(PresseBox) (Moskau/Ingolstadt, ) Das Board of Directors von Kaspersky Lab hat auf seiner letzten Sitzung eine Neuorganisation der internationalen Struktur des Unternehmens beschlossen. Zum 1. Januar 2008 werden fünf regionale Hauptsitze gegründet, die die Tätigkeit der lokalen Niederlassungen unterstützen und koordinieren sollen. Andreas Lamm, aktuell Geschäftsführer der Kaspersky Labs GmbH, wird den europäischen Hauptsitz von Ingolstadt aus als Managing Director leiten.

Mit der Gründung der fünf regionalen Niederlassungen (Europa; Osteuropa mit Nahem Osten und Afrika; Japan; Nord- und Südamerika; Asien und Ozeanien) soll die rasante Entwicklung des Unternehmens organisatorisch besser bewältigt werden. Kaspersky Lab strebt in den kommenden Jahren eine starke Ausweitung seiner Tätigkeiten auf weitere Länder an.

In diesem Zusammenhang ist auch eine weitere Entscheidung des Board of Directors zu sehen: Evgeniy Buyakin, bislang Chief Financial Officer (CFO) des Unternehmens, wurde zum Chief Operational Officer (COO) ernannt. Buyakin übernimmt damit die operative Unternehmensleitung und koordiniert die Zusammenarbeit der regionalen Hauptsitze mit der Unternehmenszentrale in Moskau.

"Kaspersky Lab hat zuletzt eine sehr dynamische Entwicklung gezeigt und wächst weltweit Jahr für Jahr enorm. Um das gezeigte Wachstumstempo fortsetzen zu können, haben wir uns entschlossen, die Organisationsstrukturen anzupassen", erklärt Andreas Lamm, zukünftig Managing Director für Europa. "Es war eine logische Entscheidung, den europäischen Hauptsitz in Deutschland anzusiedeln. Die deutschsprachigen Länder stellen derzeit den wichtigsten Markt für Kaspersky Lab dar, in dem wir etwa 20 Prozent unseres weltweiten Umsatzes erzielen."

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Isabella Fröhlich
essential media GmbH
Rainer Bock
essential media GmbH
Social Media