PASSAGEN 2008 – BASF, Sonae Indústria und CRYSTALLIZED™- Swarovski Elements gemeinsam auf Deutschlands größter Designveranstaltung

(PresseBox) (Ludwigshafen/Meppen/Wattens, ) Auf den PASSAGEN 2008, die zeitgleich mit der Kölner Möbelmesse "imm cologne" vom 14. bis 20. Januar 2008 stattfinden, werden BASF, Sonae Indústria und CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements mit einer Installation im KAP Forum in Köln vertreten sein. Auf Initiative der BASF entwickelten die drei Partner eine außergewöhnliche Präsentation, die bisher noch nicht gesehene Materialkombinationen zeigt: Brillante Farben der BASF, integriert in den Holzwerkstoff TOPAN® colour von Glunz, der deutschen Tochtergesellschaft von Sonae Indústria, und veredelt mit Kristallen von Swarovski.

Präsentiert wird die Installation im KAP Forum für Architektur, Technik und Design im KAP am Südkai in Köln. Das KAP Forum ist eine Eigeninitiative von design- und architekturbezogenen Unternehmen, darunter der BASF als führendem Partner der Bauindustrie.

Speziell formulierte Farben und Prozess-Know-how sind die Basis zur Herstellung von intensiv und lichtecht durchgefärbten MDF. Vielseitige Produkteigenschaften machen den Werkstoff vor allem für Laden- und Messebau, Innenausbau und Möbeldesign interessant. "Mit unseren Farben hat der Holzwerkstoff MDF bereits eine besondere Qualität erhalten und zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten eröffnet. Die Kombination mit CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements ermöglicht exklusives Design für neue Einrichtungskonzepte", erklärt Juliane Krüsemann, Projektleiterin bei BASF.

Der Holzwerkstoff wird von Glunz unter der Marke TOPAN® colour vermarktet. "TOPAN® colour wird inzwischen europaweit erfolgreich verkauft und gilt gerade unter Designern als Geheimtipp. Denn durch das spezielle Verfahren der Durchfärbung werden besonders brillante und lichtechte Farben erzielt. Die Applikation von Kristallen bringt den Werkstoff nun zusätzlich zum Strahlen und eröffnet ein ganz neues Spektrum an Design-Ideen", ist Mike Richter, Produktmanager MDF bei Glunz, überzeugt.

Bei Swarovski stieß die Initiative der BASF zur Zusammenarbeit auf großes Interesse. Denn der führende Hersteller präzisionsgeschliffener Kristalle, bekannt für seine Kreationen im Schmuck- und Modebereich, ist auch im Wohnbereich mit großem Erfolg tätig. "Die kontinuierliche Innovation, deren Grundgedanke seit 1895 mit Daniel Swarovskis Anspruch ‚Das Gute ständig zu verbessern’ existiert, ist die treibende Kraft bei Swarovski. Ständig werden neuartige Designs, Schliffe und Farben kreiert sowie revolutionäre Techniken der Applikation im Kristallbereich geschaffen. CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements eröffnen für die Bereiche Interieur, Wohntextilien & Möbel fantastische Gestaltungsmöglichkeiten. Besonders bei Holzwerkstoffen bieten sie eine Vielfalt neuer Veredelungsideen. Hier verweben sich Kunst, Architektur, Experimentierfreude und technisches Know-how miteinander und führen zu Inspirationen, die Innovationen nach sich bringen", sagt Michael Geister, Geschäftsführer Swarovski Deutschland GmbH.

Zur jährlich stattfindenden Designveranstaltung PASSAGEN werden wieder 130.000 Besucher erwartet, die Köln für eine Woche zum Treffpunkt der internationalen Designszene machen. Bei mehr als 150 über die Stadt verteilten hochkarätigen Ausstellungen werden die neuesten Trends rund um die Themen Möbel, Materialen, Licht und Accessoires zu sehen sein.

Über Glunz

Die portugiesische Sonae Indústria-Gruppe ist einer der weltweit größten Hersteller von Holzwerkstoffen mit 34 Produktionsstätten in neun Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 hat Sonae Indústria mit rund 6.900 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 1,7 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Im deutschsprachigen Raum sind die Aktivitäten von Sonae Indústria in der Glunz AG gebündelt. Glunz ist in Deutschland und der Schweiz einer der führenden Holzwerkstoffproduzenten und beschäftigt rund 2.300 Mitarbeiter an sieben Standorten (Stand Januar 2007).

Über Swarovski

1895 siedelte sich der böhmische Einwanderer und visionäre Unternehmer Daniel Swarovski I. mit seiner neuesten Erfindung, einer revolutionären Maschine zum mechanischen Schleifen von Kristall-Schmucksteinen, im Tiroler Wattens an. Mit dieser Innovation, die später auch die internationale Modewelt erobern sollte, wurde Swarovski zum weltweit führenden Hersteller von präzisionsgeschliffenen Kristallen, die heute in der Fashion- und Schmuckindustrie ebenso Anwendung finden, wie in der Welt des Lichts, der Architektur und im Interiorbereich. Das weltweit agierende Unternehmen, wird von Familienmitgliedern der 4. und 5. Generation geführt und ist in mehr als 120 Ländern tätig. 2006 erzielte Swarovski mit 20.000 Beschäftigten einen Umsatz von 2,37 Milliarden Euro. Swarovski produziert und verkauft Kristallkomponenten unter den beiden Produktmarken "CRYSTALLIZED™ – Swarovski Elements" für Mode und Design und STRASS® Swarovski® Crystal für die Bereiche Architektur und Licht. Während Swarovski Kristall ein unverzichtbarer Teil für die Kreationen internationaler Designer geworden ist, werden die Swarovski Schmuck- und Home Decor Kollektionen über mehr als 1150 eigene Geschäfte und über Vertragspartner weltweit vertrieben. Darüber hinaus gehören dem Unternehmen vier eigenständige Bereiche an: Tyrolit® erzeugt Schleifwerkzeuge, Swareflex Reflektorensysteme für den Straßenverkehr, Swarovski Optik hochpräzise optische Geräte und Signity ist Swarovskis Marke für einzigartige Edelsteine.

Kontakt

BASF Coatings GmbH
Glasuritstraße 1
D-48165 Münster
Jürgen Jakob
BASF Aktiengesellschaft - Kommunikation
Axel Winne
Glunz AG
Agnes Elisabeth Suchta
Swarovski Deutschland (GmbH)
PR & Communication Manager
Social Media