Umfassender Schutz für den Heim-PC mit Normans neuer SecuritySuite

SecuritySuite jetzt mit benutzerfreundlicher Oberfläche, Spywareschutz und Kindersicherung/Anwender zahlen nur für tatsächlich genutzte Module/Neue Norman Security-Produkte gleichzeitig für drei private Arbeitsplätze im gleichen Haushalt verwendbar
Mit Virenschutz, Personal Firewall und Kindersicherung bietet die neue Norman SecuritySuite umfassende Schutzfunktionen für den PC zu Hause. (PresseBox) (Düsseldorf, ) Norman Data Defense Systems, Spezialist für Anti-Viren-, Anti-Spam- und Anti-Spyware-Lösungen, präsentiert die neue Norman SecuritySuite. Durch eine übersichtlichere Benutzeroberfläche und eine intelligente Menüführung wird die Sicherheitslösung noch intuitiver im Umgang. Zur Suite gehören drei Module: Herzstück ist das Modul „Norman Anti-Virus“ mit Funktionen zum Schutz vor Malware aller Art wie Viren, Würmer, Trojaner, Rootkits oder Spyware. Nutzer, die sehr viel im Internet unterwegs sind, erhöhen mit dem Modul „Norman Personal Firewall“ den Schutz vor Gefahren aus dem Netz. Das Kindersicherungsmodul „Norman Parental Control“ verhindert, dass Kinder auf Webseiten mit nicht geeigneten Inhalten zugreifen. Zahlreiche Echtzeit-Reports und Statistiken runden den Leistungsumfang der neuen Suite ab.

Die Norman SecuritySuite besteht aus den drei Produktmodulen: Anti-Virus/Anti-Spyware, Personal Firewall und Parental Control. Käufer der Suite erhalten und installieren das komplette Paket mit allen drei Modulen. Bei der Installation können sie entscheiden, welche Module sie tatsächlich in Anspruch nehmen wollen – ob sie etwa zusätzlich zum Anti-Virus-Modul die Firewall bzw. die Kindersicherung einsetzen wollen. Gezahlt wird nur für die Module, die lizenziert und damit tatsächlich benötigt werden. Die Lizenzierung der Zusatzmodule kann auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, ohne dass ein erneuter Installationsprozess erforderlich ist.

Proaktiver Grundschutz
Das Antivirus-Modul der SecuritySuite schützt zuverlässig vor allen Malware-Attacken. Neu in der Suite ist die Anti-Spyware-Funktion, die vor Keyloggern, Hijackern und Rootkits schützt. Den Scan des gesamten Rechners, in der Regel eine On-Demand-Aufgabe, erledigt die SecuritySuite automatisch. Für den ressourcenintensiven Prozess nutzt sie Zeiten, in denen der Bildschirmschoner aktiv ist. Dadurch werden Performance-Einbußen im Arbeitsprozess am PC vermieden. Nimmt der Anwender die Arbeit wieder auf, setzt der Scanner eine Markierung, an der der Prozess in der nächsten Pause fortgesetzt wird. Wie alle Anti-Viren- und Anti-Spyware-Lösungen von Norman arbeitet auch die SecuritySuite mit der proaktiven Norman SandBox-Technologie. Sie kann noch unbekannte Malware anhand ihres Verhaltens als schädlich identifizieren, bevor der signaturbasierte Malware-Schutz sie erkennen kann.

Schutz beim Surfen
Wer viel im Internet unterwegs ist, kann sich mit der Personal Firewall zusätzlich vor Hacker-Angriffen oder bösartigen Web-Robotern schützen. Die Zwei-Wege-Firewall verhindert, dass externe Rechner eine Verbindung mit dem PC aufnehmen und dass Anwendungen auf dem PC eine Verbindung mit anderen Systemen im Netz aufbauen. Dadurch wird Datendiebstahl, beispielsweise im Zusammenhang mit finanziellen Transaktionen übers Internet, unterbunden. Trojaner und Spyware, die versuchen, zugelassene Anwendungen für ihre Zwecke zu missbrauchen, werden vom Hijacking-Schutz blockiert. Im Full-Stealth-Modus sind alle Ports des PCs nach außen unsichtbar. Der Eigenschutz verringert die Gefahr, dass die Firewall gehackt wird. Ein benutzerfreundlicher Installationsassistent erkennt Browser, E-Mail-Clients und Anwendungen, die Internet-Zugriff erfordern, von selbst und unterstützt den Anwender durch die automatische Erstellung von Regeln. Wenig erfahrene PC-Nutzer können sich bei der Einrichtung der Firewall auf die Voreinstellungen verlassen, erfahrene Anwender können das Feintuning selbst vornehmen.

Kindersicherung
Wenn Kinder und Jugendliche ohne die ständige Überwachung durch die Eltern im Internet surfen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie – beabsichtigt oder unbeabsichtigt – auf Seiten mit für ihr Alter nicht geeigneten Inhalten gelangen. Eltern können über das Modul „Parental Control“ die Zugriffsmöglichkeiten einschränken. Die Kindersicherung gibt zwei Profile für den Login vor: Beim Profil für die Gruppe „Jugendliche“ durchsucht ein aktiver Filter die Inhalte jeder Webseite und gibt den Zugriff nur frei, wenn die Inhalte unbedenklich sind. Im Profil „Kinder“ sind alle Seiten mit Ausnahme ausdrücklich genehmigter Seiten gesperrt. Die Profile „Kinder“ oder „Jugendliche“ können auch als Standardeinstellung für den PC gewählt werden. Damit Kinder oder Jugendliche einen unbeaufsichtigten, mit dem „Erwachsenen“-Profil angemeldeten Computer nicht uneingeschränkt benutzen können, fällt der PC nach einer frei wählbaren Zeitspanne in die Standardeinstellung zurück. Die Eltern können auch die Zugriffszeit auf das Internet beschränken und für jedes Kind einen Wochenplan mit individuellen täglichen Zugriffszeiten erstellen. Automatisch erstellte Protokolle runden die Kindersicherung ab.

Systemanforderungen
Norman SecuritySuite läuft auf Windows Vista Home Basic / Home Premium / Business / Ultimate bzw. Windows XP mit Service Pack 2 Home / XP Pro / XP Media Center Edition mit Pentium-Prozessor mit mindestens 450 MHz, 256 MB RAM und 100 MB verfügbarem Speicher auf der Festplatte.

Preise und Verfügbarkeit
Norman SecuritySuite ist ab sofort verfügbar und kann über den Norman Fachhandel bezogen werden. Der empfohlene Verkaufspreis für die Norman Security Suite mit allen Modulen beträgt 59 Euro inklusive MwSt. und schließt die Software-Applikation für drei Lizenzen im privaten Haushalt und Updates für zwölf Monate ein. Das Modul Antivirus / Anti-Spyware kostet 49 Euro inklusive MwSt.

Kontakt

AVG Technologies Deutschland GmbH
Gladbecker Str. 3
D-40472 Düsseldorf
Florian Hohenauer
talkabout communications
Public Relations
Sabine Fach
talkabout communications gmbh
Public Relations

Bilder

Social Media