ZENTEK erhält bundesweiten Entsorgungsauftrag für HORNBACH-Märkte und Logistikzentren

Neues Entsorgungskonzept setzt auf Steigerung der sortenreinen Erfassung und Senkung der Prozesskosten – Abrechnungssystem schafft Anreize für wirtschaftliches und umweltbewusstes Handeln
ZENTEK ist neuer bundesweiter Entsorgungsdienstleister der HORNBACH-Baumarkt-AG. (PresseBox) (Köln,, ) Die ZENTEK ist seit November 2007 neuer bundesweiter Entsorgungsdienstleister der HORNBACH-Baumarkt-AG. ZENTEK zeichnet zunächst bis Ende 2008 für die Regelentsorgung in den deutschlandweit 91 Einzelhandelsfilialen sowie in den drei Logistikzentren der Baumarkt-Kette ver-antwortlich. Die HORNBACH-Baumarkt-AG vergibt damit erstmals die Entsorgung an einen einzigen Dienstleister. Bisher war ZENTEK bundesweit mit der Sonderabfallentsorgung an allen Standorten sowie mit der Regelentsorgung von ca. 30 HORNBACH-Märkten betraut.

„Bei der Zentralvergabe der Entsorgung für alle deutschen Filialen und Logistikstandorte haben wir uns sehr bewusst für eine Zusammenarbeit mit ZENTEK entschieden. Hier haben sowohl das Konzept als auch der Preis gestimmt“, so Robert Kautzmann, verantwortlich für den Einkauf von Dienstleistungen bei der HORNBACH-Baumarkt-AG. ZENTEK konnte sich bei der Ausschreibung gegen viele namhafte Unternehmen der Branche durchsetzen. „Wir haben uns von dieser Zusammenarbeit spürbare Synergie- und Einsparpotentiale in den Bereichen Behälterlogistik, Systemoptimierung sowie bei der Trennung und Vermeidung von Abfällen erhofft. Nach den ersten Wochen der Zusammenarbeit kann ich bereits sagen: Das von ZENTEK vorgeschlagene Konzept hat auch in der Fläche hervorragend funktioniert. Wir sind mit der Qualität der Dienstleistung hoch zufrieden.“

ZENTEK und die HORNBACH-Baumarkt-AG gehen gemeinsam innovative Wege im Abrechnungswesen. Dazu ZENTEK-Geschäftsführer Nils Röpke: „Wir haben ein Abrechnungsmodell entwickelt, das zum einen dem Kunden ein hohes Maß an kalkulatorischer Sicherheit bietet, und das gleichzeitig in den Filialen gezielt Anreize setzt, die Abfalltrennung möglichst wirtschaftlich und umweltbewusst umzusetzen. Ein wesentliches Instrument ist hierbei ein ausgefeiltes Best-in-Class-Benchmarking für die in Anspruch genommenen Entsorgungsdienstleistungen in den Filialen, das wiederum von einem sehr differenzierten Boni-/Mali-System begleitet wird.“

Hierzu wurden im Vorfeld, basierend auf den Abfallbilanzen und Mengenbilanzen der Vergangenheit, für verschiedene Marktgrößen und Sortimentsstrukturen durchschnittliche Mengen- und Behälterprofile sowie dazu korrespondierende Verteilungsschlüssel entwickelt. Robert Kautzmann von der HORNBACH-Baumarkt-AG: „Im Ergebnis haben wir so ein Abrechnungsmodell geschaffen, das uns in einem gewissen Mengenkorridor absolute kalkulatorische Sicherheit gibt. Gleichzeitig setzt das Konzept auf Marktebene finanzielle Anreize, um die sortenreine Erfassung von Abfällen zu steigern.“

Um die für eine Verbesserung der Sortierqualität und Differenzierung der Fraktionen erforderlichen Qualifikationen zu vermitteln, sieht das Konzept auch eine entsprechende Schulung der Hornbach-Mitarbeiter vor. Dazu ZENTEK-Vertriebsleiter Andreas Bachstein: „Der Faktor Beratung und die darauf aufsetzende Optimierung der Entsorgung ist für das Projekt enorm wichtig, denn: Die Senkung der Entsorgungskosten, die Hornbach mit dieser strategischen Partnerschaft gelingt, ist nicht das Ergebnis eines Preisdumpings bei klassischen Entsorgungsleistungen wie dem Tausch von Containern oder dem Entsorgen und Verwerten der Abfälle. Sie ist zuallererst die Summe aus den Prozessoptimierungen, die wir anstreben.“

HORNBACH unterhält Märkte in Deutschland, Luxemburg, Österreich, den Nie-derlanden, der Schweiz, Tschechien, Schweden, der Slowakei und Rumänien. Vor diesem Hintergrund prüft ZENTEK derzeit auch die Möglichkeit einer Umsetzung des Konzepts auf europäischer Ebene.

Kontakt

ZENTEK GmbH & Co. KG
Ettore-Bugatti-Str. 6-14
D-51149 Köln
Nils Röpke
Zentek GmbH & Co. KG
Geschäftsführung

Bilder

Social Media