Festo ist „Ort des Tages“ im „Land der Ideen“

Innovative Ausbildung stellt sich vor
Festo bildet in 12 technischen und kaufmännische Berufen und 7 Studiengängen der Berufsakademie aus. Die Ausbildungsquote liegt bei 7,2%. (PresseBox) (Esslingen, ) Festo ist ein "Ausgewählter Ort der Ideen". Die Festo Ausbildung wurde mit ihrem Ausbildungsblog im Internet von der Initiative "Deutschland – Land der Ideen" in einem deutschlandweiten Wettbewerb aus mehr als 1.500 Bewerbungen als "Ort der Ideen" ausgewählt. Festo wird am 18. Dezember im TechnologieCenter als "Ort des Tages" im "Land der Ideen" ausgezeichnet. Besucher haben die Gelegenheit, die innovative Ausbildung am Standort Jakobstraße in Esslingen-Berkheim von 14 – 20 Uhr live zu erleben.

Am 18. Dezember 2007 präsentiert Festo seine innovative Ausbildung und seinen prämierten Ausbildungsblog in einer "Open-House-Veranstaltung" von 14 bis 20 Uhr der Öffentlichkeit in der Festo Ausbildung. Am "Ort der Ideen" in der Festo Ausbildung erwartet Besucher aller Altersklassen eine spannende Gesamtschau rund um das Thema Ausbildung. Alle Fragen zu Ausbildungskonzepten bei Festo werden beantwortet. Besucher können einen Blick in die Lehrwerkstätten der technischen Ausbildung werfen, den Auszubildenden über die Schulter schauen und Fragen stellen. Die kaufmännischen Auszubildenden präsentieren ihre Ausbildungsberufe an Informationsständen. Beim Rundgang werden die Besucher auf Lerninseln stoßen – kleine "Unternehmen im Unternehmen" im kaufmännischen und technischen Bereich, die nur von Auszubildenden betrieben werden. Dort lernen die Jugendlichen mit viel Spaß und Engagement wichtige Schlüsselqualifikationen wie Eigenverantwortung, Teamarbeit, Sprachkompetenz und Zeitmanagement praktisch "on the job".

Für Ausbildungsinteressenten wird es spannend, denn Sie können am 18. Dezember einen Probeeinstellungstest ablegen und somit lernen, wie sie sich gezielt auf eine Bewerbungssituation vorbereiten und wie sie souverän mit einer solchen Situation umgehen können. Außerdem erläutern Ausbilder, wie das Einstellungsverfahren abläuft und wie Online-Bewerbungen erfolgreich ausgefüllt werden.

Ausbildung braucht Engagement weltweit, aber besonders auch in Deutschland. "Bildung ist nicht nur Aufgabe des Staates", betonte Dr. Eberhard Veit, Sprecher des Vorstands der Festo AG im Rahmen der Preisverleihung. "Wir wollen bei jungen Leuten mehr Lust auf Technik wecken, damit wir langfristig geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen und ihrem Talent entsprechend qualifizieren können. Mit unserem Blog wollen wir über technische Berufe informieren, insbesondere möchten wir Mädchen für Technik und ein technisches Umfeld begeistern. Unsere langfristig ausgelegte und bedarfsorientierte Ausbildung ist für uns eine entscheidende personalpolitische Maßnahme. Darüber hinaus wollen wir damit auch zur Verringerung des Fachkräftemangels in Deutschland unseren Beitrag leisten."

Stefan Dietl, Leiter Ausbildung bei Festo, erläuterte die Zielsetzung des Ausbildungsblogs und bezog die Autoren des Ausbildungsblogs in seine Präsentation ein. "Das Internet bietet so viele technische Möglichkeiten, mit denen wir unsere Zielgruppe erreichen können. Jugendliche sind nun mal in der virtuellen Welt unterwegs und informieren sich dort über mögliche Berufe und Ausbildungsunternehmen. Ein Blog macht Ausbildung erlebbar, das schafft keine Broschüre", erklärte Stefan Dietl.

Friedrich Stähler, Vorsitzender der Geschäftsleitung Region Württemberg der Deutschen Bank, hob in seiner Laudatio besonders die Zukunftsfähigkeit von Festo hervor: "Qualifizierte Mitarbeiter sind der wichtigste Schlüssel für die Entwicklungsfähigkeit und Innovationskraft von Unternehmen. Mit seinen kreativen Instrumenten der Personalgewinnung sichert sich Festo schon heute seinen Platz im Wettbewerb der Zukunft – für das Unternehmen selbst, aber auch für unsere Region und ihre wirtschaftliche Bedeutung."

Der Ausbildungsblog

Vor fast zwei Jahren startete die Ausbildung mit einer ambitionierten Idee. Ein Weblog über die Ausbildung bei Festo sollte entstehen. Das Projekt wurde realisiert und der Blog ist bereits seit Oktober 2005 online. Festo war das erste Unternehmen, das einen Ausbildungsblog ins Netz gestellt hat. Mit täglich über 150 Pagevisits ist der Ausbildungsblog ein großer Erfolg.

Was passiert beim Einführungscamp für neue Auszubildende? Wie sieht der Arbeitstag für Auszubildende aus? Was macht ein Kamerateam im Ausbildungszentrum und wieso dürfen drei Auszubildende von Festo nach Ungarn? Antworten auf diese Fragen erhalten potenzielle Bewerber auf den Internetseiten des Ausbildungsblogs von Festo.

Fast täglich bloggen eine kaufmännische Auszubildende und zwei Ausbilder über das "Innenleben" der neuen und unbekannten Berufswelt bei Festo. Normalerweise unterschreiben Bewerber* ihren Ausbildungsvertrag ohne eine konkrete Vorstellung von ihrem angestrebten Beruf und von ihrem Unternehmen zu haben. Über den Blog können sie mit Ausbildern und Auszubildenden in Kontakt treten und erleben täglich mit, was Ausbildung bei Festo bedeutet. Sei es das Ausbildungscamp für die neuen Auszubildenden, die Eindrücke und Aufgaben in der Ausbildungsabteilung, das Zittern vor der Zwischenprüfung und die Erleichterung danach – im Blog wird vieles aus dem abwechslungsreichen und spannenden Ausbildungsleben aufgegriffen.

Das Feedback bei Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen und die hohen Besucherzahlen auf dem Blog zeigen den Erfolg der Idee. "Wenn ich eine Bewerbung auf den Tisch bekomme und die Bewerberin sich direkt auf den Ausbildungsblog als Informationsquelle bezieht, zeigt mir das, dass ich aufgeweckte, neugierige und technikaffine junge Leute erreichen kann", freut sich Josef Buschbacher, Ausbilder im kaufmännischen Bereich. Er betreut die Plattform sowohl technisch als auch inhaltlich und entwickelte in Zusammenarbeit mit zwei führenden Lehrstühlen der Kommunikationswissenschaft sowie Unternehmen der Informationstechnologie die "Blogging Guidelines" für die Autoren des Blogs.

Der Ausbildungsblog bei Festo kann unter www.ausbildungsblog.de abgerufen werden. Er ist seit 18.10.2005 online und hat täglich 150 Pagevisits. Aufgrund der hohen Aktualität, der Qualität der Inhalte und der Anzahl der Leser liegt der Ausbildungsblog von Festo auf Platz 8 der Top 100 Business Blogs in Deutschland.

"Land der Ideen"

"Deutschland – Land der Ideen" ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Ziel ist es, im In- und Ausland ein Bild von Deutschland als einem innovativen und weltoffenen Land zu vermitteln. Schirmherr der Initiative ist Bundespräsident Horst Köhler.

Weitere Informationen unter:
www.ausbildungsblog.de

* Hinweis
Soweit in diesem Schriftstück nur von Bewerbern etc. die Rede ist, sind selbstverständlich auch Bewerberinnen etc. gemeint. Die Verwendung nur einer Geschlechtsform soll keine geschlechtsspezifische Benachteiligung sein, sondern dient nur der besseren Lesbarkeit und dem besseren Verständnis der Formulierungen.

Kontakt

Festo AG & Co. KG
Ruiter Strasse 82
D-73734 Esslingen
Dr. Heinrich Frontzek
Leiter Corporate Communication
Social Media