Schwerpunkt Qualifizierung – Lernen und Weiterbildung rund um LON

Aktuelles LONMARK Deutschland Magazin erschienen
Schwerpunkt Qualifizierung ? Lernen und Weiterbildung rund um LON (PresseBox) (Aachen, ) Das neue Qualifizierungskonzept der LONMARK Deutschland mit seinen unterschiedlichen Qualifikationen (Fachleute, Fachbetriebe, Systemintegratoren und Systemspezialisten) steht im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe des LONMARK Deutschland Magazins. Außerdem informiert die Zeitschrift der LONMARK Deutschland über technologische Entwicklungen, neue Produkte und LON-Referenzen. Das Magazin ist kostenlos bei der LONMARK Deutschland erhältlich (office@lonmark.de, www.lonmark.de).

Im Editorial blickt Harald Hasenclever, Vorsitzender der LONMARK Deutschland, auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Die Arbeit am neuen Qualifizierungskonzept, das Schwerpunktthema Energieeffizienz und das europäische Gemeinschaftsprojekt SAFETYLON waren 2007 die Hauptthemen der LonMark Deutschland.

Ende 2006 stellte die LONMARK Deutschland ihr Qualifizierungskonzept vor. Das LONMARK Deutschland Magazin dokumentiert, dass sich das Konzept erfolgreich entwickelt hat. Die fünf zertifizierten Schulungsstätten bieten mit Erfolg den Zertifizierungslehrgang "Automatisieren mit LON" an, dessen erfolgreiche Absolventen sich "LonMark Deutschland zertifizierter Fachman" bzw. "Fachfrau" nennen dürfen. Auch die Möglichkeit, sich bei der LONMARK Deutschland als Fachbetrieb eintragen zu lassen, wenn man einen Fachmann oder eine Fachfrau beschäftigt, nehmen immer mehr Unternehmen wahr. Mit der Fa. Fleischmann-UNITRO wurde jetzt auch der erste Systemspezialist zertifiziert. Das Magazin stellt alle Aspekte des Qualifizierungskonzeptes ausführlich vor.

Bei einer BDI Studie, die 300 verschiedenen Strategien und Technologien zur Vermeidung von CO2 Emissionen untersucht hat, wurde die Gebäude- und Raumautomation als eine der effektivsten Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz identifiziert. Jan Spelsberg stellt die Studie in einem Beitrag vor und analysiert gleichzeitig die Gründe, warum diese Tatsache bei vielen Entscheidern immer noch nicht bekannt ist oder zumindest keine Konsequenzen zeigt.

Neben Produkten werden auch aktuelle LON-Referenzen vorgestellt. Kieback&Peter berichtet über die anspruchsvolle Gebäudeautomation des Landhotels Geyer Kipfenberg/Pfahldorf im Naturpark Altmühltal. Die Heger Gebäudeautomation Ingenieurgesellschaft HGI stellt ihr Projekt DB Regio in Dortmund vor, wo eine Fahrzeughalle vollständig mit LON automatisiert wurde. Thermokon zeigt am Beispiel des Fashion-Discounters Takko in Teltge wie Büroräume Funktechnologie effizient und komfortabel geregelt werden können. Die Spelsberg Gebäudeautomation spega lädt zu einem Besuch auf Deutschland größter LON-Baustelle ein: Die Landesmesse Stuttgart mit ca. 100.000 Quadratmetern Fläche und sieben Ausstellungshallen setzt auf LON. Und Fleischmann-UNITRO, frischgebackener zertifizierter Systemspezialist, berichtet über eine Fernwirkanlage mit LON in Backnang, die Regenüberlaufbecken überwacht und so einen Beitrag zur umweltfreundlichen Abwasserableitung leistet.

Das LONMARK Deutschland Magazin informiert vierteljährlich über aktuelle Trends und Entwicklungen rund um LON. Die Zeitschrift ist kostenlos bei der LONMARK Deutschland, Theaterstr. 74, 52062 Aachen, office@lonmark.de erhältlich. Über www.lonmark.de steht auch eine Online-Version zur Verfügung.

Über LON

Die LON Technologie – mit ANSI/EIA-709.x und EIA-852 standardisiert sowie als EN14908 in das europäische Normenwerk übernommen – ermöglicht den neutralen Informationsaustausch zwischen Anlagen und Geräten von verschiedensten Herstellern und unabhängig von den Anwendungen. Die LON Technologie ermöglicht somit eine einheitliche Betrachtung der unterschiedlichsten Anwendungen und das Ausnutzen von Synergieeffekten zwischen diesen.

Kontakt

LonMark Deutschland e.V.
Theaterstr. 74
D-52062 Aachen
Hermann Josef Pilgram
TEMA Technologie Marketing AG
Klaus Mertens

Bilder

Social Media