40 Jahre Satellitenkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt

Staatssekretär Wuermeling: "Europas Tor zum Weltraum"
(PresseBox) (Berlin, ) Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Dr. Joachim Wuermeling, erklärte im Rahmen des Festaktes zum 40-jährigen Bestehen des ESOC (European Space Operation Center) gestern in Darmstadt:

"Ich bin besonders stolz, dass wir dieses bedeutende Zentrum der Steuerung europäischer Satelliten hier in Deutschland haben. Als eine der vier großen ESA-Einrichtungen ist ESOC für den Betrieb sämtlicher ESA-Satelliten, ihrer Bodenstationen und Kommunikationsnetzwerke verantwortlich. ESOC hat damit in einmaliger Weise zur Sichtbarkeit des Standortes Deutschland in der europäischen Raumfahrtzusammenarbeit beigetragen. Als 'Europas Tor zum Weltraum' vermittelt uns das Satellitenkontrollzentrum seit nunmehr 40 Jahren europäische Spitzentechnologie und die Faszination des Weltalls."

Raumfahrttechnologien haben als strategische Technologien eine ganz besondere Bedeutung als Motor für wirtschaftliches Wachstum, bei der Schaffung hochwertiger Arbeitsplätze, zur Sicherung von Wohlstand und Sicherheit sowie zur Erfüllung staatlicher Aufgaben im Umwelt- und Klimaschutz. Für die Bundesregierung nimmt die Raumfahrt deshalb einen besonderen Stellenwert im Rahmen der High-Techstrategie ein. Allein im Budget des BMWi steht jährlich rd. eine Mrd. ¤ für Raumfahrt zur Verfügung. Hierzu kommen noch erhebliche Mittel anderer Ressorts, wie vor allem aus dem Verteidigungs- und Verkehrsministerium.

Um ESOC auch weiterhin die besten Arbeitsmöglichkeiten zu bieten, stellt die Bundesregierung dem Kontrollzentrum - wie schon bei Gründung 1967 - ein weiteres Grundstückstück unentgeltlich zur Verfügung. Staatssekretär Dr. Wuermeling und ESA-Generaldirektor Dordain haben das entsprechende Abkommen im Rahmen des Festaktes zur 40-Jahr-Feier unterzeichnet. Staatssekretär Dr. Wuermeling: "Diese Geländeerweiterung schafft den dringend benötigten Platz, damit die hoch qualifizierten Mitarbeiter des ESOC auch zukünftig optimale Arbeitsbedingungen vorfinden. Sie gibt zudem weiteren Raum für die in erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Hochtechnologieunternehmen, die sich im Umfeld des Satellitenkontrollzentrums angesiedelt haben. Der ESA-Standort Darmstadt ist damit fit für die Zukunft!"

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Social Media