Magirus passt zentrale Organisation an neue Ausrichtung an

Neue Management-Struktur sorgt für mehr Effizienz, Geschwindigkeit und Kostenkontrolle
von links: Claus Niedworok, Fabian von Kuenheim, Axel Feldhoff, Christian Magirus (PresseBox) (Stuttgart, ) Zum 1. Januar 2008 nimmt Magirus, einer der führenden europäischen IT-Lösungsanbieter, einige strukturelle Änderungen im Management der zentralen Organisation des Unternehmens vor. Die an die neue Ausrichtung des Distributors angepasste Management-Struktur soll für mehr Effizienz der internen wie externen Unternehmensprozesse sorgen.

Als Managing Director und Chief Accountant zeichnet Petra Speidel künftig für alle Finanzbereiche der gesamten Magirus Gruppe verantwortlich und berichtet an Finanzvorstand Claus Niedworok.

Gert Weber übernimmt als Managing Director und CIO die Gesamtverantwortung für die Bereiche Corporate Development, IT, Geschäftsprozesse und Audit. Weber berichtet in seiner neuen Funktion an den Magirus CEO, Fabian von Kuenheim.

Ebenfalls zum 1.1.2008 wird Ulrich Hampe die neue Funktion des General Managers Service Business innerhalb der Magirus Gruppe übernehmen. Mit der Schaffung dieser neuen Position trägt man der zunehmenden Bedeutung des Service-Bereiches Rechnung. So sollen unter der Regie von Ulrich Hampe Service-Themen konsolidiert und Synergie-Effekte genutzt werden. Auch der Ausbau und das Sharing bestimmter Ressourcen, beispielsweise im Bereich der Magirus Academy, soll künftig vorangetrieben werden. Hampe berichtet an die Vorstände Christian Magirus und Axel Feldhoff.

Die Leitung der Business Units im Bereich Business Development, der die Marktentwicklung wie die Beziehungen zu Herstellern umfasst, gliedert sich künftig wie folgt:
Stefan Baumeister, der bisher den Security-Bereich gemeinsam mit Rainer John verantwortete, übernimmt künftig als Business Unit Director die Verantwortung für das Business Development des Bereiches Virtualisierung und Open Source mit den Herstellern VMware, Vizioncore, Datacor, PlateSpin, FalconStor, RedHat, JBoss sowie MySQL.
Rainer John bleibt Business Unit Director für Security. Er ist für das Business Development aller Hersteller innerhalb des Magirus Security-Portfolios verantwortlich, darunter CheckPoint, Juniper, Nokia und Nortel.
Das Business Development im Bereich Storage und IT Management wird weiterhin von Hartmut Fiedler, als Business Unit Director geführt. Er verantwortet die Beziehungen zu Herstellern wie EMC, Avocent und Landesk.
Alle drei Business Unit Direktoren berichten an Vorstand Christian Magirus.

Dr. Winfried Reiser ist als Director Business Unit Operations für die Administration, den Einkauf und das Claiming aller Business Units verantwortlich. Reiser berichtet an Claus Niedworok.

Der Bereich New Business wird künftig von den Vorständen Fabian von Kuenheim und Christian Magirus gemeinsam geführt. „Mit den organisatorischen Änderungen gestalten wir interne Prozesse noch effizienter und passen uns enger an die Marktgegebenheiten an. Wir werden auch in Zukunft neue Technologien sehr frühzeitig aufgreifen, in den Markt bringen und unseren Partnern damit zukunftsweisende und erfolgversprechende Geschäftsmodelle bieten“, erklärt Christian Magirus, Executive Vice President & COO. „Hierbei fokussieren wir vor allem Produkte und Hersteller, die sich sinnvoll in unser vorhandenes Lösungs- als auch Dienstleistungsportfolio integrieren lassen.“

Kontakt

Magirus Deutschland GmbH
Eichwiesenring 9
D-70567 Stuttgart
Martina Paulus
PR/Unternehmenskommunikation
Social Media