TÜV SÜD erlebt fünftes Wachstumsjahr in Folge

Münchner Dienstleistungskonzern schafft über 1.100 neue Arbeitsplätze / Neuer Vorstand will Konzernumsatz bis 2013 aus eigener Kraft und durch Zukäufe verdoppeln
(PresseBox) (München, ) Der international tätige Dienstleistungskonzern TÜV SÜD will seine Umsätze in den kommenden sechs Jahren auf rund 2,3 Mrd. € nahezu verdoppeln. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von etwa zehn Prozent, das das Unternehmen je zur Hälfte aus eigener Kraft und durch Zukäufe erzielen will. Dies kündigte TÜV SÜD-Vorstandsvorsitzender Axel Stepken heute vor Journalisten in München an. Dabei setzen Stepken und seine Vorstandskollegen Manfred Bayerlein und Peter Klein auf eine Sechs-Punkte-Strategie, zu der unter anderem die Verteidigung der hohen Marktanteile in Deutschland, die Eroberung neuer Absatzregionen auf dem Weltmarkt sowie die Entwicklung profitabler "Mehr Wert"-Dienstleistungen zählen. "Was Ende des 19. Jahrhunderts die Dampfmaschine war, ist morgen die Satellitennavigation. Neue alternative Energiequellen werden Kohle, Öl und Gas ersetzen. Darauf bereiten wir uns vor und betreiben so nachhaltige Zukunftssicherung", so Stepken. 2007 erlebte TÜV SÜD sein fünftes Wachstumsjahr in Folge. Der Konzernumsatz steigt voraussichtlich auf mehr als 1,25 Mrd. € (plus sieben Prozent). TÜV SÜD wird seinen Jahresabschluss erstmals nach den International Financial Reporting Standards IFRS für börsennotierte Unternehmen aufstellen. Gut ein Viertel des Konzernumsatzes entfällt auf das Auslandsgeschäft. Mit Zuwächsen von bis zu 40 Prozent stellt sich das Wachstum in China und Indien besonders dynamisch dar. Stepken kündigte an, dass TÜV SÜD seinen Auslandsumsatz mittelfristig auf mindestens 40 Prozent erhöhen werde. Zum Jahresende werden bei TÜV SÜD rund 13.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sein – über 1.100 mehr als ein Jahr zuvor.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Rainer Strang
Konzern- und Unternehmenskommunikation
Social Media