Erste Adresse für anspruchsvolle High-Tech-Lösungen

(PresseBox) (Oberkirch, ) Die Gesellschaft für Computersysteme, Organisation und Softwareentwicklung überzeugt seit 25 Jahren mit innovativer Logistik-Software und effizienten Lösungen für die Optimierung von Fuhrparks und Werkstätten.

Die COS GmbH, eine Spezialistin für Logistik-Software und effizienten Lösungen für die Optimierung von Fuhrparks und Werkstätten, feiert ihr 25jähriges Bestehen.Fridolin Ritter und Johannes Bitsch hatten ihre Chance erkannt, als sie vor 25 Jahren eine Optimierungs-Software für Fuhrparks entwickeln sollten.

Bereits 1983 konnte das junge Produkt bei rund zehn Gesellschaftern der Handelsgruppe Markant installiert werden. Kurz darauf wurde deutlich, dass sich der PC und das Betriebssystem MS-DOS am Markt durchsetzen würden. Die beiden Unternehmer entwickelten kurzerhand die Version für MS-DOS, die im Jahr 1984 präsentiert werden konnte.

Das junge Unternehmen stellte 1985 weitere Mitarbeiter ein und gründete offiziell die "Gesellschaft für Computersysteme, Organisation und Softwareentwicklung mbH" – der Name COS war geboren. Mit weiteren Vertriebspartnern konnte COS schnell neue Kunden gewinnen und weitere Arbeitsplätze schaffen.

1989 fiel der Startschuss zu einer neuen Produktlinie, die für das Betriebssystem UNIX geeignet war. Damit machte COS den Weg frei für das Großkundengeschäft. Neben Siemens zählten bald auch Unternehmen wie die Deutsche Bahn, der Flughafen Frankfurt und Hewlett Packard zu den Anwendern der "COSware".

Nach weiterem Wachstum entschied sich COS im Jahr 1997, die komplette Software für das Betriebssystem MS-Windows völlig neu zu entwickeln – ein gewaltiger Kraftakt, der die Zukunft des Unternehmens bis heute sichert.

Seit 2002 befindet sich der Sitz des Unternehmens im eigenen Bürogebäude in der Raiffeisenstraße 21 in Oberkirch. Das moderne Gebäude bietet auch großzügige Schulungsräume, in denen regelmäßig Fortbildungen für Kunden stattfinden.

Die anschließenden Jahre standen ebenfalls im Zeichen von Expansion und neuen Großprojekten. So gehören seit 2003 auch die Österreichischen Bundesbahnen oder auch die gesamte Coca Cola – Gruppe zum COS Klientel.

Mit den Jahren wuchsen nicht nur die Umsätze, sondern auch die technischen Herausforderungen. Dabei ist COS zu jeder Zeit offen für neue Branchen und Arbeitsgebiete: So konnte das Unternehmen in diesem Jahr ein einzigartiges Datenmanagement-Projekt abschließen, mit dem die Baden-Württembergische Forstverwaltung den kompletten Informationsaustausch zwischen Holzernte und –Vermarktung mit rund 1.200 Handheld Computern über GPS und GPRS organisiert.

Das wertvollste Gut des Unternehmens sind die 25 fest angestellten Mitarbeiter, die als ein hoch motiviertes und sehr kompetentes Team zusammenarbeiten. Auch im nächsten Jahr wird wieder Neuland betreten: 2008 werden z.B. 40 Werkstätten zur Betreuung von ca. 10.000 Fahrzeugen in den Niederlanden mit COSware starten. Ein Ende der Erfolgsgeschichte ist noch lange nicht in Sicht.

Kontakt

COS GmbH
Raiffeisenstr. 21
D-77704 Oberkirch
Marcus Walter
KomMitt - Kommunikation für den Mittelstand
Social Media