Mitsubishi Kagaku Media wird Second-Source-Hersteller für UDO™-Datenträger

Abkommen mit weltweit führendem Media-Hersteller kennzeichnet wachsende Marktakzeptanz der UDO-Technologie
(PresseBox) (München, ) Plasmon, der Marktführer für professionelle Datenarchivierungslösungen, gibt die Unterzeichnung eines Lizenzabkommens durch die Firma Mitsubishi Kagaku Media (MKM) bekannt, die damit zu einem Second-Source-Hersteller für UDO™-Datenträger (Ultra Density Optical) wird. MKM, ein Tochterunternehmen der Mitsubishi Chemical Corporation, genießt internationales Renommee für seine Innovationen in der Optical-Disc-Technologie und für seine herausragenden Fertigungsprozesse. Die Media-Produkte von MKM werden in Nordamerika und Europa unter dem Markennamen Verbatim®, in Japan dagegen unter dem Namen Mitsubishi vertrieben.

MKM ist ein weltweit führender Datenträger-Hersteller und war das erste Unternehmen dieser Branche, das die ISO-Zertifizierung als weltweiten De-facto-Standard für Qualitätsmanagement-Systeme erhielt. Deutlich wird das Qualitäts-Engagement des Unternehmens an dem einheitlich hohen Performance- und Zuverlässigkeits-Niveau seiner Erzeugnisse.

„Mit seiner großen Erfahrung in der Entwicklung optischer Datenträger, zu denen unter anderem die MO- und CD/DVD-Produktfamilien gehören, ist MKM der richtige Partner für Plasmon für die Produktion und Entwicklung von UDO-Medien, die die kommende Generation optischer Datenträger verkörpern“, erläutert Plasmon-Vorstand Nigel Street. „Der ausgezeichnete Ruf von MKM für Innovation und Spitzenleistung in der Fertigung auf dem Gebiet der Media-Technologie wird dafür sorgen, dass die UDO-Produktion mit der Marktnachfrage Schritt halten kann.“

„Das Abkommen mit MKM erschließt eine ebenso zuverlässige wie kosteneffektive Zweitlieferquelle für UDO-Medien“, sagte Bob Wilson, Vice President of Nearline Storage bei Hewlett Packard (HP). „UDO ist ein entscheidendes Element der ‚Information Lifecycle Management Initiative‘ von HP, in der wir die Stärken unseres breit gefächerten Portfolios an Netzwerk-, Tape- und Softwareprodukten bündeln, um dem Kunden zu reduzierten Kosten ein umfassendes Angebot an Storage-Lösungen zu offerieren.“

Die UDO-Technologie

UDO verwendet für die Aufzeichnung einen blauen Laser anstelle des roten Lasers, der bisher in optischen Laufwerken wie MO und DVD eingesetzt wurde. Blaue Laser erzielen weit höhere Datendichten, was zu wesentlich höheren Medienkapazitäten führt. UDO bietet Kapazitäten von 30 GByte in der ersten Produktgeneration und bis zu 120 GByte in der dritten Generation. Zudem ist geplant, dass sich die Kapazitäten der Laufwerke und Datenträger alle 18 oder 24 Monate verdoppeln. Die durch die blauen Laser erzielten Datendichten erlauben bei den UDO-Medien der ersten Generation Preise von 2,00 US-Dollar/GByte1– ein Fünftel des Preises von MO-Medien.

UDO-Medien sind in 5,25-Zoll-ISO-Standard-Kassetten untergebracht. Diese erlauben es, dass UDO- und MO-Medien in derselben Bibliothek unterstützt werden, was die Migrationskosten für existierende Datenträger reduziert. Zukünftige UDO-Laufwerke werden Rückwärtslesekompatibel sein und die Kosten für kommende Datenträgermigrationen verringern.

Die von UDO eingesetzte Phase-Change-Technologie hat sich bewährt und ist sehr stabil. Mit uneingeschränkter Authentizität und einer außergewöhnlichen Datenträgerlebensdauer von mehr als 50 Jahren erfüllt UDO die anspruchsvollen Anforderungen, die Aufsichtsbehörden und anderen Autoritäten an die sichere Langzeitspeicherung von Informationen stellen.

Kontakt

Prime Digital Optical Europe GmbH
Postfach 1176
D-84042 Wiesbaden
Social Media