Ohne Performance ist alles nichts

Technische Betriebsführung von Windparks
(PresseBox) (Essen, ) Die Stromerzeugung aus Windenergie ist mit hohen Investitionen verbunden, deren Finanzierung mit einem durchkalkulierten Businessplan hinterlegt ist. Das heißt mit anderen Worten: Ein Windpark muss wie jedes konventionelle Großkraftwerk gemanagt werden, um die Ertragsprognosen zu erfüllen. Eine besondere Herausforderung ist die vollständige Nutzung der wind- und damit ertragsreichen Perioden – die sich jedoch nur bedingt und kurzfristig vorhersagen lassen.

Die technische Betriebsführung ist mit zunehmender Größe der Windenergieanlagen selbst immer vielschichtiger und komplexer geworden: von der Ressourcenbereitstellung für den laufenden Betrieb über die Betriebsüberwachung und Datenauswertung bis zur zustandorientierten Wartung und Entwicklung von Optimierungsstrategien für zukünftige Effizienzsteigerungen.

Das zweitägige Seminar am 30. und 31. Januar 2008 im Essener Haus der Technik wendet sich an Eigentümer, Planer und Finanzierer von Windkraftanlagen, an Betriebsführungs- und Dienstleistungsunternehmen sowie an die Service-Abteilungen der Hersteller. Unter der Leitung von Jan Liersch von der Deutschen WindGuard in Berlin vermittelt das Seminar die Grundlagen und Instrumente der technischen Betriebsführung.

Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-211 (Frau Nuri Grohnert), Fax 0201/1803-346 oder im Internet unter www.windenergie-info.de oder http://www.hdt-essen.de/... oder www.hdt-essen.de

Kontakt

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
D-45127 Essen
Nuri Grohnert
Haus der Technik e.V.
Social Media