Tektronix bietet leistungsfähige Echtzeit-Spektrumanalyse für die Anforderungen moderner HF-Technologien

Neue Analysatoren triggern, erfassen und analysieren HF-Signale lückenlos für die detaillierte Analyse anspruchsvoller HF-Applikationen
(PresseBox) (Beaverton,Ore., ) Tektronix, ein führender Anbieter von Mess- und Testlösungen, kündigte heute eine neue Serie von Echtzeit-Spektrumanalysatoren an, die die erste umfassende Messlösung für die ganze Vielfalt leistungsfähiger HF-Technologien von RFID (Radio Frequency Identification) bis hin zu Radar-Applikationen darstellen. Die Echtzeit-Spektrumanalyse bietet die einzigartige Möglichkeit, auf zeitabhängige HF-Signale zu triggern und diese lückenlos zu erfassen bzw. zu analysieren.

In dem Maße wie die HF-Kommunikation drahtgebundene Techniken in Applikationen von der Lager-Inventur bis hin zu Videospielen ablöst, werden auch HF-Signale immer komplexer. Heute findet man verbreitet HF-Signale mit komplexer Modulation, schnellen Signaländerungen, Frequenzsprüngen oder kurzzeitigen Spikes. Derartige Signale sind schwierig zu messen und in ihrem Verhalten kaum vorhersehbar. Die Beobachtung dieser Signale mit herkömmlichen Spektrumanalysatoren erweist sich daher zunehmend als eine große Herausforderung. Die Entwicklung bei modernen HF-Technologien erfordert demnach eine neue Klasse von Spektrumanalysatoren.

Echtzeit-Spektrumanalyse adressiert in idealer Weise die Herausforderungen durch die Evolution bei HF-Technologien. Tektronix hat diese Technologie in sein neues Portfolio an Echtzeit-Spektrumanalysatoren der Serien RSA2200A und RSA3300A implementiert. Diese Messgeräte sind für zeitlich veränderliche und transiente HF-Signale ausgelegt und können auf Ereignisse triggern, die von herkömmlichen Sweep- und Vektor-Spektrumanalysatoren nicht erfasst werden können. Ausserdem ermöglichen die neuen Analysatoren die nahtlose Erfassung und Speicherung der Signalaktivität, mit der Möglichkeit zur umfassenden Analyse und Dokumentation mit zeitkorrelierten Multi-Domain-Displays.

„Zahlreiche Industrien setzen auf HF-Technologien, um nahtlose Verbindungen zwischen elektronischen Systemen und Geräten zu realisieren. Entwickler sind mit den technischen Anforderungen konfrontiert, die entsprechenden Signale zu identifizieren und zu charakterisieren,“ sagt Rick King, Vice President für die Spektrumanalysator-Produkte von Tektronix. „Während es bisher meist genügte mit einem Sweep-Spektrumanalysator einen grundsätzlichen Überblick über das Spektrum oder die Signal-Modulationsanalyse zu haben, ist das bei heutigen HF-Applikationen nicht mehr ausreichend. Aufgrund unserer unfangreichen, langjährigen Expertise mit HF-Kunden, hat Tektronix einen tiefen Einblick in die Anforderungen bei der Echtzeit-Spektrumanalyse und kann so die Ansprüche der modernen HF-Entwickler erfüllen.“

Echtzeit-Spektrumanalyse für die Identifizierung schwer erfassbarer HF-Signale Heutige HF-Applikationen sind so unterschiedlich wie Spektrum-Monitoring und RFID, haben aber etwas gemeinsam: die Signale sind nur einen Augenblick vorhanden und ändern sich in Amplitude und Frequenz über der Zeit. Die Signale nutzen Modulation, Frequenzsprünge, Burst-Modes und andere Techniken, und entziehen sich daher der lückenlosen Erfassung durch herkömmlich Sweep-Spektrumanalystoren. Entwickler und Forscher im anspruchsvollen HF-Umfeld benötigen effiziente Tools, die das spektrale Signalverhalten von sich schnell ändernden Signalen über einen relativ langen Zeitraum analysieren können.

Die Geräte der RSA-Serie von Tektronix erfüllen die genannten Anforderungen, indem sie einen Bereich von Frequenzen über einen Zeitraum kontinuierlich erfassen können. Zu diesen Echtzeit-Aufzeichnungen gehören leistungsfähige Analyse-Tools wie Spektrogramme, die die zeitlichen Änderungen der Frequenz- und Leistungsamplitude - teilweise über Minuten - darstellen. Frequenz-, Zeit- und Modulations-Domänen sind in zeitkorrelierten Displays sichtbar, während das Spektrogramm einen intuitiven, dreidimensionalen Einblick in das zeitabhängige Signalverhalten bietet – was mit herkömmlicher Darstellung auf Basis der Frequenz-Domäne nicht möglich ist.

Ein weiteres wichtiges Merkmal ist der Frequenzmasken-Trigger. Mit diesem Trigger kann der Anwender sowohl die Frequenz- als auch die Amplituden(Leistungs)-Bedingungen definieren, bei denen das Messgerät die Signalinformation erfasst. Damit können Entwickler den Einblick in kritische Frequenzen verfeinern oder Signale kontinuierlich beobachten, wobei diese nur erfasst werden, wenn die Signale sich ändern. Durch die tiefen Speicher der RSA-Geräte könne alle Signalinformationen auf einmal erfasst und eine komplette Analyse durchgeführt werden. Das zu analysierende Ereignis kann nur einmal oder sehr unregelmäßig auftreten, daher ist es wichtig, dass alle Informationen auf einmal erfaßt werden.

Die neue Serie besteht aus vier Modellen: RSA2203A, RSA2208A, RSA3303A und RSA3308A. Die Echtzeit-Spektrumanalyse ist das herausragende Leistungsmerkmal aller Modelle, die darüber hinaus einen Frequenzbereich bis zu 8 GHz und verschiedene Speicher-Konfigurationen umfassen.

Kontakt

Tektronix GmbH
Heinrich-Pesch-Straße 9-11
D-50739 Köln
Angela Beissbarth
PRA in England
Social Media