EJOT Corremaks Schrauben für hochkorrosive Umgebungen

Maximale Befestigungssicherheit durch höchsten Korrosionsschutz
Die neue EJOT Corremaks: Gewindefurchende Schraube für Anwendungen in hochkorrosiver Umgebung (PresseBox) (Bad Laasphe, ) Mit der neuen Corremaks Produktlinie bietet der Befestigungsspezialist EJOT gewindefurchende Schrauben für hochkorrosive Umgebungen wie Schwimmbäder, Tiefgaragen und Tunnel. Möglich wird dies durch die Verwendung von austenitischem Edelstahl (1.4529) als Werkstoff, der gemäß Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik(Z-30.3-6) der Widerstandsklasse IV entspricht.

Durch ein von EJOT entwickeltes spezielles Fertigungsverfahren erreichen die Gewindeflanken der EJOT Corremaks Schrauben darüber hinaus eine besonders hohe Flankenhärte. So ist eine prozesssichere Verschraubung in Stahlunterkonstruktionen bis S320 möglich. Laborversuche belegen eindrucksvoll, dass die Flankenhärte ausreicht, das Mutterngewinde selbst zu formen. Die Gewindeflanken bleiben intakt, so dass eine für die dauerhafte Sicherheit notwendige Verzahnung von Verbindungselement und Stahlträger gewährleistet ist.

EJOT verbindet mit der Corremaks Schraube die Vorteile einer wirtschaftlichen und sicheren Montage gewindeformender Dichtschrauben mit den Anforderungen an maximalen Korrosionsschutz überall dort, wo es zu hohen Konzentrationen von Chloriden, Schwefeldioxiden oder Aufkonzentrationen weiterer Schadstoffe kommen kann. Die Schraube ist bauaufsichtlich zugelassen (Z-14.1-4).

Kontakt

EJOT Baubefestigungen GmbH
In der Stockwiese 35
D-57334 Bad Laasphe
Kerstin Spittel
Marketing
Marketing Managerin DWF

Bilder

Social Media