Sicherheit für Quads & Co.

Europäische Sicherheitsnormen für motorisierte Fahrzeuge ohne Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr sind in Arbeit
(PresseBox) (Berlin, ) Wer sich als Hersteller, Vertreiber, Veranstalter, Sachverständiger oder Regelsetzer für Quads, Go-Karts, Minimotorräder, Snowmobiles oder Motorcrossfahrzeuge interessiert, kann sein Fachwissen jetzt in die nationale und europäische Normungsarbeit einbringen.

Sicherheitstechnische Anforderungen an diese motorisierten Kleinfahrzeuge sollen unter einem Mandat der EU zur Maschinenrichtlinie zügig erarbeitet und in Europäischen Normen festgeschrieben werden. Dazu wurde Ende Dezember 2007 in Paris das Technische Komitee 354 des Europäischen Komitees für Normung (CEN) gegründet. Bereits im Komitee vertreten sind die Länder Belgien, Frankreich, Spanien, Deutschland, Großbritannien, Italien und Zypern. Die Federführung hat das französische Normungsinstitut (AFNOR).

Zum Arbeitsgebiet des CEN/TC 354 gehören alle motorisierten (ride-on) Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren oder elektrischem Antrieb, die ohne Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr für den Transport von Personen und Gütern bestimmt sind - mit Ausnahme von Wettbewerbs- und Spielfahrzeugen.

Die Arbeit wird thematisch in vier Arbeitsgruppen (WG) geteilt: WG 1 „Single-track two-wheel motor vehicles“, WG 2 “Quads”, WG 3 “Go-Karts” und WG 4 “Snowmobiles”. Hiervon haben sich WG 1 und WG 2 schon konstituiert und einen Arbeitsplan gegeben. So wird sich WG 1 am 14. und 15. Februar 2008 in Madrid zusammensetzen, um vorrangig die von Minimotorrädern ausgehenden Gefahren zu analysieren und die entsprechenden Sicherheitsfestlegungen zu definieren. Bereits Ende Februar 2008 soll der erste Vorschlag zu einem Europäischen Norm-Entwurf vorliegen.

Die WG 2 „Quads“ wird unter Leitung von Belgien ihre erste Sitzung am 12. und 13. Februar 2008 in Paris abhalten. Ein ähnlich schneller Bearbeitungsvorgang wie in der WG 1 wird angestrebt.Die Arbeitsgruppen WG 3 und WG 4 werden aller Voraussicht nach auf der nächsten Sitzung von CEN/TC 354 am 27. Juni 2008 in Paris gegründet.

Im Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport) ist als nationales Spiegelgremium der Arbeitsausschuss NA 112-07-04 AA „Motorisierte Freizeitfahrzeuge ohne Straßenzulassung" gegründet worden. Die erste Auftaktsitzung des nationalen Spiegelgremiums findet am 26. Februar 2008 in Berlin statt. Bei Interesse an einer Mitarbeit auf nationaler und/oder europäischer Ebene werden Sie gebeten, sich umgehend mit dem zuständigen Normenausschuss in Verbindung zu setzen:

Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport) im DIN e. V.
Geschäftsführerin:
Dr. Bärbel Schambach
Email: baerbel.schambach@din.de
Tel: 030-2601-2858
Fax: 030-2601-42858

Kontakt

DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
Am DIN Platz - Burggrafenstraße 6
D-10787 Berlin
Peter Anthony
Kommunikationsmanager
Social Media