Eingangsrechnungen wird der "Prozess" gemacht

ReadSoft präsentiert dreistufiges Konzept von INVOICES auf der CeBIT 2004: Halle 1, Stand 8c2
(PresseBox) (Hannover/Neu-Isenburg, ) Auf der kommenden CeBIT 2004 (18. bis 24. März in Hannover) präsentiert ReadSoft Lösungen für den kompletten Erfassungs- und Verarbeitungsprozess von Eingangsrechnungen. Die Basis einer solcher Lösung ist ReadSofts führende Software INVOICES, der ein dreistufiges Konzept zu Grunde liegt. Je nach Ausprägung der anwenderspezifischen Rechnungsbelege kommen die Erfassungstechnologien Freiformerkennung, Vendor Specific Automation (VSA) sowie eine selbstlernende Wissensbasis in unterschiedlicher Gewichtung zum Einsatz. Das Drei-Säulen-Modell von ReadSoft trägt damit den unterschiedlichen Gegebenheiten in den individuellen Kundenprojekten Rechnung und bietet in der Praxis einen schnellen ROI (Return on Investment). So setzen Unternehmen mit einem hohen Anteil von Rechnungen überschaubarer Lieferanten vor allem auf die Vendor Specific Automation, die lieferantenbezogen zur vollen Automation der Lösung führen kann. Firmen, die sehr viele unterschiedliche und immer wieder neue Lieferanten haben, nutzen mit höherer Gewichtung die Vorteile der Freiformerkennung, die sich auf künstliche Intelligenz, logische Verknüpfungen und Wahrscheinlichkeiten stützt. Die selbstlernende Wissensbasis von INVOICES optimiert den Prozess und arbeitet im Verbund mit den beiden anderen Erfassungstechnologien.

Die Kombination der verschiedenen Erfassungstechnologien weist in Kundenprojekten effiziente Erkennungs- und Verarbeitungsleistungen auf. Das wiederum ist eine wichtige und notwendige Grundvoraussetzung zur erforderlichen Akzeptanz des Projekts sowie zur Qualität und Sicherheit. ReadSoft-Kunden können zum Teil bereits nach wenigen Monaten eine attraktive Teilmenge Ihrer Eingangsrechnungen automatisch verbuchen. Eine besondere Stärke im Markt der Rechnungsverarbeitung hat ReadSoft zusätzlich in der Integration in SAP R/3. INVOICES wird hier durch das Invoice Cockpit des strategischen Partners Ebydos AG komplettiert. Die Rechnungsdaten werden direkt in SAP R/3 transferiert und dort mit zusätzlicher Intelligenz geklärt oder auch automatisch verbucht. Die SAP-User haben Zugriff auf die Originalbelege und alle Tools ihrer gewohnten Arbeitsumgebung. Gleichzeitig werden Lieferantenstammdaten und Bestellwesen in den optimierten Prozess eingebunden. Ergänzt wird diese komfortable Anwendung bei Bedarf durch einen Workflow für die Rechnungsbearbeitung. Mit dem Produkt Web Cycle lassen sich dann im Unternehmen auch die Prüf- und Freigabeprozesse elektronisch gestalten. Die Software unterstützt u.a. auch die Klärung von Preisabweichungen und die Abstimmung von Mengendifferenzen zwischen Rechnung und Lieferung. Dadurch lassen sich die bisherigen Wegezeiten vermeiden und die Rechnungsfreigabe-Vorgänge beschleunigen. Die Anwendung nutzt wahlweise den SAP Business Workflow, alternativ kann der Workflow durch intranet-gestützte Funktionalitäten umgesetzt werden. Auf diese Weise lassen sich auch Anwender in den Prozess einbinden, die keinen Zugriff auf SAP haben.

Großkunden wie DaimlerChrysler, Porsche, Thyssen-Krupp, Miele, der Fernsehsender RTL, der Metallveredelungskonzern Heraeus, die Energieversorger E.ON und SÜWAG, die Spedition Emons u.a. setzen INVOICES zur Erfassung und Weiterverarbeitung ihrer Rechnungen ein.

Kontakt

ReadSoft AG
Falkstraße 5
D-60487 Frankfurt am Main

Bilder

Social Media