Rittal RiLine60 Sammelschienentechnik

4-polige Sammelschienentechnik macht Stromverteilung noch flexibler
(PresseBox) (Herborn, ) Rittal erweitert seine neue 3-polige Sammelschienentechnik RiLine60 jetzt um eine 4-polige Ausführung. Zwei verschiedene Sammelschienensysteme, ein Aufbaukonzept – dieser Devise folgt auch RiLine60 3/4-polig und stellt damit die Flexibilität und Effizienz der Rittal Sammelschienentechnik erneut unter Beweis.

Für Märkte wie Frankreich, Belgien und Irland sind 4-polige Anwendungen in der Niederspannungsverteilung bereits Standard. Aber auch bei EMV-kritischen Anwendungen wie zum Beispiel in der modernen Antriebstechnik zeichnet sich die Entwicklung hin zu 4-poligen Aufbauten ab. Auswirkungen von Netzrückwirkungen lassen sich damit möglichst effektiv kompensieren. Auch Sonderanwendungen wie zwei parallel geführte Gleichstromschienen in der Kommunikationstechnik, Zwischenkreistechnik oder die Versorgung von Rechenzentren sind denkbar. Gerade hier bietet die neue Sammelschienentechnik RiLine 60 4-polig vielfältige Möglichkeiten hinsichtlich platzsparendem Aufbau und Komponentenvielfalt.

Der Systemaufbau

Die Sammelschienenhalter sind für Sammelschienen im Rechteckformat mit integrierter Querschnittsanpassung 12 x 5 mm bis 30 x 10 mm (maximal 800 A) erhältlich. Zusätzlich stehen diese auch in der Variante Plus im Rittal PLS-Format bis 1600 A mit erhöhter Kurzschlussfestigkeit zur Verfügung. Mit letzterer Alternative kann eine maximale Kurzschlussfestigkeit von Icw = 50kA erzielt werden. Gerade in der Kombination mit Hochstromverteilern bietet die 60 mm-Technik mit ihrer hervorragenden Kurzschlussfestigkeit einen sehr Platz effizienten und somit kostengünstigen Aufbau im Vergleich zur bestehenden Technik. Hierzu sind keine zusätzlichen Maßnahmen zur Reduzierung des Kurzschlussstroms notwendig.

Das bewährte Abdecksystem, das aus Bodenwanne, Abdeckprofil und Endabdeckung besteht, bietet einen perfekten Berührungsschutz in gewohnter Qualität und rundet den Systemgedanken ab.

Die Anschlussadapter bis 1600 A bestechen durch ein modernes Gehäusedesign (Schutzart IP2X) und eindeutiger Schiebeverriegelung des Deckelelementes.

Alle neuen CB-Adapter bieten eine innovative Tragrahmentechnik zur Befestigung aller marktgängigen Leistungsschalter (MCCB) außerhalb des Schaltschranks. Das Adapterchassis bleibt hierbei berührungssicher auf dem Sammelschienensystem befestigt. Durch spezielle Rastnasen können die vormontierten Leistungsschalter bequem auf das Sammelschienensystem platziert und mit einer Sicherungsschraube fixiert werden.

Bei der Entwicklung der neuen 4-poligen Ausführung von RiLine60 legte Rittal sehr viel Wert auf Kompatibilität. Weiteres Systemzubehör wie Sammelschienenverbinder etc. kann dabei aus dem 3-poligen RiLine60 System übernommen werden.

Neu: 2-polige N/PE-Halter

Zudem wird Rittal auf der SPS/IPC/Drives 2007 eine weitere Marktneuheit präsentieren: der neue 2-polige N/PE-Halter mit automatischer Querschnittsanpassung von 12 x 5 bis 30 x 10 mm.

Kontakt

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
D-35745 Herborn
Anthia Reckziegel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media