Japanisches Unternehmen Moritex Corporation eröffnet Niederlassung in München

Landeshauptstadt setzt sich im Standortwettbewerb gegen Frankfurt und Stuttgart durch / Müller: "Bayern besteht erneut mit Bravour strenge Qualitätskontrollen durch japanische Firmen"
(PresseBox) (München, ) Die Liste japanischer Unternehmen im Freistaat wächst weiter: Die japanische Moritex Corporation siedelt sich in München an und eröffnet dort ihre erste Niederlassung in Zentraleuropa. "Die Entscheidung von Moritex für Bayern unterstreicht erneut die hohe Attraktivität und internationale Wettbewerbsfähigkeit des Freistaats. Japanische Firmen sind dafür bekannt, dass sie bei ihren Standortentscheidungen alle Vor- und Nachteile genau abwägen. Bayern hat erneut die strenge Qualitätskontrolle durch eine japanische Firma mit Bravour bestanden. Darauf können wir stolz sein", freut sich Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller.

"Die Funktion Münchens als Drehkreuz im West-Ost- und Nord-Süd-Handel ist enorm wichtig für unser Europa-Geschäft. Von hier aus können wir sämtliche Wirtschaftszentren Europas schnell erreichen", betont Rick Itabashi, Applikationsspezialist der neuen Niederlassung. "Sehr geholfen hat uns auch der Rundum-Service durch das Repräsentanzbüro des Freistaates in Tokyo/Japan und das Team von Invest in Bavaria beim Ansiedlungsvorhaben. Wir fühlten uns von Anfang an hier in Bayern aufgehoben" schwärmt Itabashi und fügt hinzu: "Bayern überzeugte uns nicht nur bei den harten Standortfaktoren, sondern auch bei der Lebensqualität."

Die Moritex Corporation wird künftig von Bayern aus ihre Kunden auf dem europäischen Festland mit Objektiven und LED Beleuchtungen für die industrielle Bildverarbeitung beliefern. Der europäische Markt wurde bisher von der Niederlassung in Großbritannien betreut. Um im Wettbewerb weiterhin erfolgreich zu sein, war es für Moritex unumgänglich, den Weg zu den Kunden zu verkürzen. Das Unternehmen suchte daher europaweit nach einem geeigneten Standort und nahm hierzu zahlreiche Städte genau unter die Lupe. Ein wesentliches Auswahlkriterium war die zentrale Lage in Europa. Am Ende setzte sich die Landeshauptstadt München gegen die Alternativstandorte, darunter Frankfurt und Stuttgart, eindeutig durch.

Die 1973 gegründete Firma Moritex Corporation mit Sitz in Tokyo ist mit weltweit 465 Mitarbeitern in der Herstellung und dem Vertrieb von Produkten aus den Bereichen Elektronik, Optik und Biotechnologie tätig. Die Firma ist in den USA, in UK, in Skandinavien, Singapur und in China vertreten.

Interessieren Sie sich für die neuesten Nachrichten aus Bayern? Die Newsletter 'Bavaria in the News' und 'Nouvelles de Bavière' informieren in englischer und französischer Sprache über interessante Themen zum Standort Bayern.Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter unter www.invest-in-bavaria.de/....

Kontakt

Invest in Bavaria
Prinzregentenstr. 28
D-80538 München
Dr. Markus Wittmann
Invest in Bavaria
Referatsleiter
Social Media