Augenoptische Industrie 2007 mit Umsatzplus von 2,4 Prozent

Trendfarbe: Weiß - Röcke kürzer, Brillen kleiner - Olympiajahr = Kontaktlinsen- und Sportbrillenjahr/Fachmesse opti München präsentiert ab Freitag neueste Brillen- und Kontaktlinsen-Trends
(PresseBox) (Berlin / München, ) Die deutsche augenoptische Industrie erzielte 2007 ein Umsatzplus von 2,4 Prozent auf 3,77 Milliarden Euro (2006: 3,68 Mrd. Euro). Im Inland stieg der Umsatz um 2,8 Prozent auf 1,85 Milliarden Euro (2006: 1,80 Mrd. Euro), im Ausland um 2,1 Prozent auf 1,92 Milliarden Euro (2006: 1,88 Mrd. Euro). Die Exportquote lag damit bei 51 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten der augenoptischen Industrie legte um gut ein Prozent auf 21.520 zu. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung betrugen 2007 sechs Prozent des Umsatzes. Für 2008 erwartet die augenoptische Industrie ein Plus von 3 Prozent. "Retro ist auf dem Rückzug, nach dem farbenfrohen Streifzug der vergangenen Jahre durch die Fifties und Sixties sind nun dezente Farben angesagt. Weiß ist wie beim Automobil die große Farbe des Jahres. Mit den in diesem Jahr kürzer werdenden Röcken werden kleinere, moderne Brillen die Betrachter erfreuen. Und Sportlichkeit ist in der Brillenmode im Olympia- und EM-Jahr die große Trumpfkarte", fasste Josef May, Vorsitzender des Industrieverbandes SPECTARIS, die aktuellen Trends im Rahmen einer Pressekonferenz am 8. Januar in München zusammen, die im Vorfeld zur opti ´08, der größten Augenoptik-Fachmesse Deutschlands, stattfand.

Brillengläser aus Kunststoff werden dank weiterer Produktionsverfeinerungen mit höchsten Genauigkeits- und Oberflächenanforderungen zu einem wahren Stück Hightech: Noch leichter, noch dünner, extrem ästhetisch und absolut individuell auf jedes Auge zugeschnitten. Bei den Kontaktlinsen werden die beliebten Austauschsysteme, sprich Tages-, Wochen- oder Monatslinsen, immer sauerstoffdurchlässiger und komfortabler. Auf der anderen Seite schwören die Insider weiter auf die konventionellen Hart- und Weichlinsen, die mit allergrößter Perfektion auf das individuelle Auge zugeschnitten werden können. Und deshalb auch von den Spitzensportlern hoch geschätzt werden. In der Fernoptik, sprich bei Ferngläsern und Spektiven, wächst aktuell die Beobachtungskomponente mit den Digitalkameras zum so genannten "Digiscoping" zusammen.

Insgesamt tragen in Deutschland 40,4 Millionen Erwachsene (älter als 16 Jahre) und damit 63,7 Prozent dieser Altersgruppe eine Brille, sowie 2,2 Millionen Kontaktlinsen. Hinzu kommen 1,6 Millionen Kinder zwischen 2 und 15 Jahren, die eine Brille tragen. Vom 11. - 13. Januar kommt die Branche in München zusammen, um sich auf der Internationalen Augenoptik-Fachmesse opti ´08, einer der Augenoptik-Leitmessen in der Welt, über die neuesten Trends im Brillen-, Kontaktlinsen- und Gerätebereich zu informieren und zu ordern.

Ein Statement von Josef May sowie weitere Marktdaten zur augenoptischen Industrie finden Sie im Pressebereich der SPECTARIS Internetseite unter www.spectaris.de/....

Kontakt

SPECTARIS - Deutscher Industrieverband für optische,medizinische und mechatronische Technologien e.V.
Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin
Peter Frankenstein
Pressesprecher Augenoptik
Social Media