windream GmbH stellt neues windream-Release 4.2 vor

Detaillösungen und weitere System-Optimierungen für noch einfachere Bedienbarkeit
(PresseBox) (Bochum, ) Die Bochumer windream GmbH stellt mit windream 4.2 eine neue Version ihres Dokumentenmanagement- und Archivsystems vor. Die neue Version ist ab sofort verfügbar und zeichnet sich gegenüber dem Release 4.0 durch eine Vielzahl neuer Detaillösungen und Funktionserweiterungen aus.

Benachrichtigungen in Zeitabständen
Der bereits in die Vorgängerversion 4.0 integrierte Benachrichtigungsdienst (Event Service), der Anwender zum Beispiel nach einer Änderung an Dokumenten automatisch informiert, wurde um eine weitere Option ergänzt. Es ist nun möglich, Emails wahlweise als Sammelnachricht oder einzeln in definierbaren Intervallen zu versenden.

Verzeichnisfilter zur Indexierung
Neben dem bekannten Dateifilter für die Indexierung von Dokumenten kann jetzt auch ein Verzeichnisfilter erstellt werden, über den die zu indexierenden Objekte anhand einer Prioritätenhierarchie festgelegt werden. In diesem Zusammenhang ist es nun sogar möglich, Datei- und Verzeichnisfilter in Form eines jederzeit modifizierbaren Regelwerks miteinander zu kombinieren.

Editierbare Suchprofile
Gespeicherte Suchprofile mit der Dateiendung .wdf lassen sich in der windream-Version 4.2 über einen Befehl aus dem Kontextmenü des Windows Explorers editieren. Nach Aktivierung des Befehls wird das Profil in der windream-Suchfunktion zur Bearbeitung geöffnet, ohne dass dabei die assoziierte Suchabfrage ausgeführt wird. Diese Funktion ermöglicht es Anwendern, bereits gespeicherte Suchprofile unabhängig von dem eigentlichen Rechercheprozess nach individuellen Anforderungen zu modifizieren.

Doppelklick-Funktion und Icons in der Ergebnisliste
Zudem ist jetzt die Doppelklick-Funktion auf ein Dokument in der Ergebnisliste einer Suche konfigurierbar, so dass ein Doppelklick – wie standardmäßig vorgesehen – das markierte Dokument nicht zwingend öffnet. Diese Konfigurationsmöglichkeit erlaubt beispielsweise die Hinterlegung eines Skripts, das nach einem Doppelklick automatisch aktiviert wird und daraufhin eine spezifische Funktion ausführt. Weiterhin kann die Ergebnisliste anhand einer entsprechenden Einstellung in den erweiterten Suchoptionen jetzt auch die Symbole der Originalanwendungen darstellen, mit denen die gefundenen Dokumente verknüpft sind.

Objekttyp mit Vorauswahl
Der windream-Indexierungsdienst bietet dem Anwender optional auch einen Objekttyp als Vorauswahl an, bevor der Dienst den Eigenschaften-Dialog des betreffenden Dokuments öffnet. Diese Option wird über ein Skript konfiguriert.

Konfigurierbares Logging-Verhalten
Das Logging-Verhalten lässt sich für alle windream-Dienste getrennt konfigurieren. Die Konfiguration erfolgt auf der Registerkarte "Meldungen" der windream-Konfiguration; alle Einstellungen werden in speziellen Log-Properties-Dateien des windream-Programmverzeichnisses abgelegt. Das System erstellt eine Properties-Datei für jeden verfügbaren windream-Dienst.

Cache-Speicher
Der VFS-Treiber (VFS = Virtual File System, der virtuelle Dateisystemtreiber des windream DMS) stellt der windream 4.2 Client-Applikation einen integrierten Cache-Speicher zur Verfügung, der die Schreib-/Lesegeschwindigkeit auf alle im DMS abgelegten Dokumente beschleunigt. Komplexe und umfangreiche Dokumente, die zum Beispiel neben Text auch speicherintensive Elemente wie Images enthalten, können bei Nutzung der neuen Caching-Methode noch schneller gelesen und zurück geschrieben werden als bisher.

Filterfunktion in der Benutzer- und Gruppenverwaltung
In der Administrationsanwendung "windream Management Console" kann festgelegt werden, dass die im System existierenden windream-Gruppen erst nach Aktivierung eines Filterbefehls angezeigt werden. Dies führt zu einer schnelleren Darstellung der Benutzergruppen, insbesondere in Umgebungen mit einer großen Anzahl an Betriebssystemgruppen, die gleichzeitig als windream-Benutzergruppen definiert sind. Die Konfiguration erfolgt über einen Eintrag in der Windows Registrierungsdatenbank.

Archivservice ohne Pfad-Protokollierung
Der windream-Archivierungsdienst gewinnt an Leistungsfähigkeit, wenn der Service nicht mehr den gesamten Dokumentpfad protokolliert, sondern nur den Dokumentnamen und die Dokument-ID. Diese Einstellung kann jetzt über einen Schlüssel in der Windows Registrierungsdatenbank vorgenommen werden.

Kontakt

windream GmbH
Wasserstraße 219
D-44799 Bochum
Nicole Körber
PR-Agentur
Katja Joswig
Social Media