Storage-Virtualisierung für KMUs

Neue EMC CLARiiON AX4 für vernetzte Datenspeicherung mit VMware-Unterstützung
EMC CLARiiON AX4 (PresseBox) (SCHWALBACH, ) Mit der EMC CLARiiON AX4 bietet EMC ab sofort ein neues Speichersystem für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMUs) an. Die auf den Einsatz in Storage Area Networks (SAN) ausgerichtete CLARiiON AX4 lässt sich sowohl in mit VMware virtualisierten als auch in traditionellen IT-Umgebungen implementieren und konfigurieren, ohne dass die Applikationen heruntergefahren werden müssen. Das neue System ist skalierbar auf bis zu 60 TB Speicherkapazität und unterstützt sowohl iSCSI als auch Fibre Channel. Die CLARiiON AX4 ist ab sofort zu einem Preis ab knapp über 6.000 Euro für eine Konfiguration mit drei Terabyte Speicherkapazität über EMCs Partner- und Resellernetzwerk erhältlich. Zudem werden Dell und NEC das System unter ihren jeweiligen Markennamen anbieten. Die AX4 kann mit bis zu 60 SAS- und SATA-Festplatten ausgerüstet werden und bietet so einen ausgewogenen Mix an Performance, Kosten- und Energieeffizienz.

Die CLARiiON AX4 basiert auf der Architektur des Midrange-Systems EMC CLARiiON CX3 und bietet Hochverfügbarkeits- und Verlässlichkeitsmerkmale wie ein gespiegeltes Cache-Design, Standby-Stromversorgung, kontinuierliche Konsistenzüberprüfungen der Festplatten sowie im laufenden Betrieb austauschbare Komponenten. Das neue System ist einfach zu implementieren und kann ohne großen Aufwand an vorhandene Infrastrukturen sowie sich dynamisch ändernde Anforderungen angepasst werden. So können Anwender gleichzeitig Informationen von bis zu 64 hochverfügbaren Windows-, Linux-, Unix-, NetWare- und VMware-Rechnern speichern, managen und schützen.

Einfache Zuweisung von Speicherplatz

Die CLARiiON AX4 ist von VMware zertifiziert und im VMware Storage / SAN Compatibility Guide aufgeführt. Die Zuweisung von Speicherplatz für neue virtuelle Maschinen funktioniert durch eingebaute Features wie der Speichererweiterung in Echtzeit einfach und reibungslos. Das neue System beinhaltet außerdem die Virtual LUN-Technologie von EMC, die in Verbindung mit VMware Storage VMotion zur unterbrechungsfreien Migration multipler Daten von virtuellen Maschinen genutzt werden kann. Zudem unterstützt die AX4 Lösungen für die Software-Replikation wie EMC MirrorView, EMC SAN Copy, EMC RepliStor und EMC Replication Manager und bietet so bestmögliche Ausfallsicherheit in VMware-Umgebungen.

Dank der intuitiven Benutzeroberfläche, grafischen Bedienungshinweisen und Installations-Wizards lassen sich SAN-Kapazitäten mit minimalem Aufwand und nur wenigen Mausklicks konfigurieren. Durch den Einsatz von EMC Navisphere Express wird das System-Management ebenso vereinfacht. Mittels grafischer Unterstützung können Anwender in Sekunden Platten-Pools und virtuelle Disks erstellen sowie Kapazitäten zuweisen, während die Anwendungen dabei weiterlaufen können. "Unternehmen, und speziell KMUs, suchen ständig nach Lösungen, mit denen sie das Management ihrer IT-Umgebungen vereinfachen und den größtmöglichen Wert aus ihren Storage-Investitionen ziehen können", sagt Charles King, Principal Analyst bei Pund-IT. "Dies ist einer der Hauptgründe, warum iSCSI so beliebt und so wichtig in VMware-Umgebungen ist, in denen neue virtuelle Server konsolidierten Speicherplatz benötigen. Das Preis-/Leistungsverhältnis der EMC CLARiiON AX4 stimmt. Sie erscheint mir ideal für virtualisierte Umgebungen von KMUs, da sie Unternehmen ermöglicht, vernetzte Speicherkapazitäten aufzubauen, zu managen und zuzuweisen, ohne dafür zusätzliche, personelle IT-Ressourcen aufzubauen."

Kontakt

EMC Deutschland GmbH
Am Kronberger Hang 2a
D-65824 Schwalbach/Taunus
Ute Ebers
Pressekontakt EMC
Till Stueve
Fink & Fuchs Public Relations AG

Bilder

Social Media