INP International Projects holte neue Aufträge von BASF und Mainova im Wert von € 1,7 Mio

Für die BASF AG in Ludwigshafen entwickelt der Ingenieurdienstleister eine intelligente Feuerleistungsregelung für Klärschlamm. Mainova AG aus Frankfurt/Main beauftragte INP mit der Erneuerung der Leittechnik im HKW Niederrad.
(PresseBox) (Römerberg, ) INP Deutschland GmbH sichert sich zum Ende letzten Jahres zwei neue Aufträge im Wert von € 1,7 Mio. Für die BASF AG in Ludwigshafen entwickelt der Ingenieurdienstleister eine intelligente Feuerleistungsregelung für Klärschlamm. Mainova AG aus Frankfurt/Main beauftragte INP mit der Erneuerung der Leittechnik im HKW Niederrad.

Der Geschäftsbereich "Thermische Verfahrenstechnik" der INP Deutschland GmbH optimiert für die BASF AG die Feuerleistung der Klärschlammverbrennungsanlage in Ludwigshafen. Ziel ist eine Kapazitätssteigerung in bezug auf die Klärschlamm- und Brennstoffmenge. Erreicht wird dies durch die Fuzzy Control von INP, eine speziell entwickelte Steuerung, mit der die Brennstoffzuführung und Temperaturen in den Brennkammern optimal geregelt werden können. Des weiteren schloss INP International Projects einen Lifecycle-Wartungsvertrag über zehn Jahre für die Anlage ab.

Der Geschäftbereich "Kraftwerke und Müllverbrennungsanlagen" der INP Deutschland sicherte sich im Konsortium die Anlagenum- und Ausrüstung im Rahmen des Retrofit der Leittechnik am Mitteldruckkessel 2 des HKW Niederrad. Das 1967 erbaute Kraftwerk der Mainova AG wurde in den letzten Jahren mehrfach modernisiert. Um langfristig eine effiziente Energieversorgung sicher zu stellen, ist die beauftragte Modernisierung der Leittechnik des Mitteldruckkessels notwendig geworden. Gegenstand des Auftrags ist die elektrotechnische, messtechnische und leittechnische Ertüchtigung des Mitteldruckkessels mit der verfahrenstechnischen Anpassung, dass ein Betrieb ohne durchgehende Beaufsichtigung möglich wird. Dabei soll auch ein Anfahren der Anlage aus der Warmhaltung heraus ermöglicht werden. INP International Projects liefert die Planung, das Engineering, die Einbindung in das bestehende System sowie die Inbetriebnahme. Das Projekt startet im Januar 2008 und dauert voraussichtlich 10 Monate. Konsortialpartner ist die Bartec Benke GmbH. Mainova AG versorgt die Rhein-Main-Region mit Strom, Erdgas, Wärme und Wasser.

Kontakt

INP Deutschland GmbH
Werkstraße 5
D-67354 Römerberg
Roger Kautz
Leiter Marketing & Kommunikation
Social Media