achtQuark entwickelt Weblog für den Designparcours 2008

Designparcours goes Web 2.0
Das Blog zum Designparcours 2008, gestaltet und entwickelt von achtQuark (PresseBox) (München, ) Zum sechsten Mal findet im Februar 2008 der Designparcours in München statt - das interdisziplinäre Diskussions- und Präsentationsforum für Design.

Das Besondere dieses Jahr: Erstmals können Design-Interessierte und Fachpublikum nicht nur vor Ort, sondern auch in der virtuellen Welt des Internets an dem Event teilhaben. Dies wird ermöglicht durch das neue Designparcours-Weblog, welches unter www.designparcours.net/blog ab sofort online ist.

Die Web 2.0-Anwendung ermöglicht es Teilnehmern, Veranstaltern und Design-Interessierten, den Dialog im Designparcours-Blog fortzusetzen, und das nicht nur während der Veranstaltung, sondern bereits davor und über den Veranstaltungszeitraum hinaus.

Gestaltet, realisiert und mit aktuellen Features ausgestattet wurde das Blog von den Online-Community-Experten der achtQuark GbR (www.achtquark.com). Mit Hilfe des Blogs werden ab sofort die Vorbereitungen auf die anstehenden Designparcours-Events und –Veranstaltungen begleitet und so der Austausch zwischen Design-Szene, Öffentlichkeit und Fachpublikum bereits im Vorfeld gefördert. Sowohl Designparcours-Teilnehmer als auch Veranstalter haben hier die Möglichkeit, das Blog mit selbst geschriebenen und gestalteten Inhalten zu befüllen und auf diese Weise miteinander in Kontakt zu treten. achtQuark ist für die Verwaltung und Pflege des Blogs zuständig.

„Wir wollen unsere Traditionsveranstaltung interaktiv weiterentwickeln. Jeder Teilnehmer erhält seinen individuellen Zugang zum Blog und kann so eigene Artikel, aber auch Fotos und Videos einstellen“, so erklärt Inez Rattan vom Designparcours Veranstalterteam Wengmann+Rattan Kultur- und Projektmanagement (www.designparcours.net). Alle interessierten Besucher, Designer und Leser sind ausdrücklich aufgefordert, aktiv den Austausch und Diskurs durch eigene Beiträge und Kommentare mitzugestalten.

Vor allem für die Teilnehmer bietet sich hier eine interessante Möglichkeit, mit ihren Beiträgen ihre Projekte und Events vorzustellen und sie somit auch im virtuellen Raum zu präsentieren. Auf diese Art bleiben die Beiträge auch über den eigentlichen Veranstaltungszeitraum hinaus präsent. Neben Texten kann das Designparcours-Weblog auch mit Bildern und Videos angereichert werden. So begleitet das Blog nicht nur die Veranstaltung auf ganz besondere Weise, sondern vermarktet zugleich sehr effektiv das Produkt Designparcours, denn:

„Durch Einbindung der Videos, Fotos und Podcasts in Web2.0 Plattformen wie YouTube oder Flickr werden zusätzlich virale Marketing Effekte erzielt, die erheblich zur Bekanntheit des Blogs und somit des Produkts Designparcours beitragen“, sagt Ines Eiban, Geschäftsführerin von achtQuark.

Die achtQuark GbR (www.achtquark.com) aus München unterstützt ihre Kunden bei der Konzeption und Umsetzung vielfältiger und anspruchsvoller Online-Projekte. So betreut achtQuark unter anderem eine Webseite des Auswärtigen Amts (www.young-germany.de) und die Website www.magazine-deutschland.de, ein Projekt des Frankfurter Societäts Verlags und kümmert sich um die Suchmaschinenoptimierung diverser Websites, beispielsweise für Technologieunternehmen und Anwaltskanzleien. achtQuark betreibt einen eigenen Online-Shop für Lifestyleartikel aus Neopren (www.hello-neo.com) sowie eine Online-Seifenoper (www.munichloveaffair.de). Darüber hinaus plant und realisiert achtQuark Online-Marketing Kampagnen.

Kontakt

achtQuark GmbH
Heßstr. 36
D-80798 München
Ines Eiban
Geschäftsführerin

Bilder

Social Media