Directory Opus 9.1 - Dateimanager für 32- und 64-Bit-Windows

Die neue Version unterstützt 32- und 64-Bit-Windowssysteme und bietet ausgefeilte Funktionen zum Umbenennen, Synchronisieren, Komprimieren, Konvertieren, Suchen und Verwalten von Dateien.
Produktbox (PresseBox) (Glashütten, ) Ab der Version 9.1 ist Directory Opus in zwei Versionen verfügbar: 32- und 64-Bit-Version. Die 64-Bit-Version bietet eine vollständige Unterstützung für 64-Bit-Windows-Systeme.

Beim Exportieren auf einen USB-Stick kann man aber wählen, ob man lieber die 32-Bit-Version übertragen will, denn sonst würde Directory Opus auf einem 32-Bit-System nicht vom USB-Stick gestartet werden können. In diesem Zusammenhang wurden in der neuen Version auch alle bekannten Probleme beim Betrieb der 32-Bit-Version auf einem 64-Bit-System behoben.

Die Version 9.1 bietet zudem einige Verbesserungen bei der ohnehin schon mächtigen Umbenennen-Funktion, den Miniaturfunktionen für Ordner, der Handhabung von Kontextmenüs und weitere kleinerer Änderungen.

Die Lizenz von Directory Opus ist nicht an die Betriebssystemversion gebunden und man kann frei zwischen 32- und 64-Bit-Version wechseln. Zudem erlaubt jede Lizenz die zusätzliche Installation auf einem persönlichen Laptop.

Das Update ist für Kunden der Version 9 kostenlos.


------------------------------------------------------------------------------------------------

Directory Opus ist ein extrem leistungsfähiger Dateimanager und ein vollständiger Explorer-Ersatz für Windows. Als Dateimanager unterstützt Directory Opus optimal beim Kopieren und Verschieben von Dateien, beim Anlegen von Backups, beim Sichten von Bildern und beim Anhören von Sounds und MP3s. All diese Aufgaben lassen sich mit DOpus schnell und sicher durchführen. Directory Opus geht dabei weit über die Funktionen des Explorers hinaus und lässt sich komplett nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen einrichten. Schnellstartleisten, Mehrfensteransichten, echtes Multitasking, vollständige ZIP-Integration und vollen FTP-Zugriff auf entfernte Verzeichnisse sind nur einige der unzähligen Funktionen, die die tägliche Arbeit mit Windows extrem vereinfachen.

------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Neuheiten im Detail:

Vollständige 64-Bit-Unterstützung

o Directory Opus ist nun in zwei verschiedenen Versionen verfügbar – der klassischen 32-Bit-Version (x86) für 32-Bit-Windows und in der x64-Version für die 64-Bit-Version von Windows.

o In der 64-Bit-Version sind die Programmdateien der 32-Bit-Version integriert. Dies ermöglicht beim Exportieren auf einen USB-Stick, eine der beiden Versionen zu wählen. Um das Programm auf allen Computern mit 32-Bit-Systemen von einem USB-Stick starten zu können, sollten Sie die 32-Bit-Version exportieren.


Verbesserte Miniaturenfunktionen für Ordner

Directory Opus unterstützt nur das Explorer-Verfahren ein spezielles Bild als Ordnerminiatur zu verwenden (im Anpassen-Menü).

DOpus kann zudem auch Miniaturen für ZIP-Dateien anzeigen. Hierfür werden die Vorschaubilder der ersten vier Dateien im Archiv verwendet.

Die kleinen Miniaturen, aus denen die Ordnerminiatur besteht, werden nun nach Datum sortiert anstatt nach der alphabetischen Reihenfolge.


Verbessere Handhabung des Kontextmenüs

Die Handhabung von Erweiterungen für Kontextmenüs von Drittanbietern wurde verbessert und gewährleistet nun eine bessere Kompatibilität. Desweiteren wird bei Fehlern, die durch Kontextmenüs hervorgerufen werden, Fehlermeldungen angezeigt, die es ermöglichen das Ausführen des Kontextmenüs zu blockieren oder weitere Fehler zu ignorieren.


Verbesserung der Umbenennen-Funktion

o Wenn Dateien direkt in der Zeile („inline“) umbenannt werden, wird die Anzeige solange nicht neu sortiert, wie der Inline-Umbenennen-Modus aktiv ist. Dies bedeutet, dass Sie beim Inline-Umbenennen mit den Pfeiltasten bequem die benachbarten Dateien auswählen und umbenennen können, ohne dass die Dateien jedes Mal neu sortiert werden und sich die Reihenfolge ändert. Wenn der Inline-Umbenennen-Modus verlassen wird, wird die Anzeige automatisch sortiert.

o Das „Erweiterte Umbenennen“ beinhaltet nun eine neue Funktion, mit der es möglich ist, gefundene Dateien mit dem gleichen Namen simultan umzubenennen. Haben Sie beispielsweise eine Datei mit dem Namen 01012.jpg und eine mit dem Namen 01012.wav und benennen diese mit einer sequenziellen Nummer um, dann bekommen beide Dateien, mit Ausnahme der Dateiendung, den gleichen Namen, anstatt verschiedene Nummern zu bekommen.


------------------------------------------------------------------------------------------------

Preise und Systemvoraussetzungen

Der Preis für die Einzelplatzversion beträgt 49,95 EUR. Die 2er-Lizenz kostet 69,95 EUR und die 5er-Lizenz 149,95 EUR.

Seit der Version 9 erlaubt jede Lizenz die zusätzliche Installation auf einem persönlichen Laptop.

Directory Opus 9 läuft auf Windows 2000, XP und Vista.

------------------------------------------------------------------------------------------------


Exklusivvertrieb für Deutschland, Österreich und Schweiz

HAAGE&PARTNER Computer GmbH
Anschrift: Schloßborner Weg 7, 61479 Glashütten, Deutschland
Website: www.haage-partner.de
E-Mail: info@haage-partner.de
Telefon: (06174) 966 - 100
Telefax: (06174) 966 - 101

Kontakt

Haage & Partner Computer GmbH
Emser Str. 2
D-65195 Wiesbaden
Social Media