Lesbos: Vogelparadies zwischen Olivenhainen und Meer

NABU lädt zu Diavortrag in das Hamburg-Haus Eimsbüttel ein
(PresseBox) (Hamburg, ) Der Naturschutzbund NABU lädt zu dem Diavortrag " Lesbos: Vogelparadies zwischen Olivenhainen und Meer" von Angelika Wosegien am Dienstag, 15. Januar 2008, 19 Uhr in das Hamburg-Haus Eimsbüttel ein.

Das Frühjahr auf der griechischen Insel Lesbos ist bei englischen Vogelbeobachtern schon lange kein Geheimtipp mehr. Wir können hier vor allem im April/Mai unsere Zugvögel und südeuropäische Arten gleichzeitig beobachten. Keine hohen Hotelkomplexe stören in der Landschaft. Und auch die Landwirtschaft - vor allem Olivenanbau und Schaf- und Ziegenzucht - verdrängt nicht Wildkräuter und Tierwelt. Einen Vogel, der in Hamburg früher häufig war, finden wir auf Lesbos in der Nähe der Felder und Brachland noch häufig: die Haubenlerche. Dies ist nur eine der gut zu beobachtenden Vogelarten. Die Liste ist lang von Schwarzstorch, Nachtreiher, Zwergdommel bis zu Steinkauz, Mittelspecht und den verschiedenen Singvögeln wie Heckensänger, Grauortolan, Steinsperling, Blaumerle u.v.m.. Eine "Spezialität" dieses Diavortrages ist das Einspielen der Originalstimmen zu verschiedenen Vogelarten.

Der Diavortrag " Lesbos: Vogelparadies zwischen Olivenhainen und Meer" findet am Dienstag, 15. Januar 2008, 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) im Hermann-Boßdorf-Saal des Hamburg-Hauses Eimsbüttel, Doormannsweg 12 statt. Der Eintritt ist frei. Zu erreichen ist das Hamburg-Haus mit der U2 bis "Christuskirche" bzw. "Emilienstraße" oder mit dem Bus 20, Haltestelle "Fruchtallee". Weitere NABU-Veranstaltungen gibt es unter www.NABU-Hamburg.de.

Kontakt

Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.
Klaus-Groth-Straße 21
D-20535 Hamburg-Borgfelde
Social Media