P&I auf der CeBIT 2004 vom 18. bis 24. März in Hannover, Halle 11 Stand B 69 (Public Sector Parc)

P&I zeigt integrierte Personalmanagement-Lösungen für öffentliche Verwaltungen
(PresseBox) (Wiesbaden, ) Der Personalsoftware-Spezialist P&I konzentriert sich beim diesjährigen CeBIT-Auftritt auf das Thema öffentliche Verwaltungen. Im "Public Sector Parc" (Halle 11, Stand B 69), dem CeBIT-Sonderareal für Kommunen, Staat und Wirtschaft, präsentiert die P&I AG ihre Software-Lösungen für das Human-Resources(HR)-Management am Beispiel aktueller Projekte bei Ländern und Kommunen. Die landesweite Einführung der webbasierten Personalmanagement-Lösung e-PersInf bei den Landesbehörden in Niedersachsen stellt die Projektleiterin beim Niedersächsischen Landesamt für Bezüge und Versorgung (NLBV), Ulrike Lemmel, vor. Über den Trend zu verstärkter interkommunaler Zusammenarbeit bei IT-Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Einführung der HR-Software LOGA für die Bezügeabrechnung informiert der Geschäftsführer des Kommunalen Rechenzentrums (KRZ) Minden-Ravensberg/Lippe, Reinhold Harnisch.

Niedersachsen ersetzt in der Personalverwaltung mehr als 20 verschiedene Software-Lösungen durch ein landesweit einheitliches Personalmanagement-Verfahren. Auf der Basis der webbasierten Lösung e-PersInf des HR-Spezialisten P&I werden erstmals sowohl die Personalverwaltung, Stellenplanung und Stellenbewirtschaftung, als auch die Personalkosten-Budgetierung und die Personaleinsatzplanung für die Polizei, die Straßenbauverwaltung und den Justizvollzug sowie weitere Module wie Seminarverwaltung und Bewerberverwaltung mit einer einzigen Software abgebildet. Ziele des Projektes sind unter anderem die Vermeidung redundanter Datenhaltung, eine automatisierte Dokumentenerstellung, elektronische Workflows (Mitzeichnungsverfahren) sowie die Möglichkeit des Online-Datenaustausches zwischen der Personalmanagement-Lösung e-PersInf und dem Bezügeverfahren KIDICAP 2000.

In der Region Ostwestfalen, in Recklinghausen, Ingelheim und Brandenburg kooperieren mehrere Rechenzentren mit dem KRZ Minden-Ravensberg/Lippe, um IT-Services für Kommunalverwaltungen zu erbringen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die IT-Kosten für die einzelnen Verwaltungen zu reduzieren. Das KRZ mit Sitz in Lemgo hat sich im Rahmen dieser interkommunalen Zusammenarbeit auf den Support der Personal-Software LOGA im Application Service Providing (ASP) spezialisiert und dafür ein "Kompetenzzentrum Personalwirtschaft" aufgebaut. Die Bündelung von Kompetenzen bringt den Verwaltungen finanzielle Vorteile, denn je mehr Kommunen die Lösung über das Rechenzentrum beziehen, desto kostengünstiger werden beispielsweise die Fallpauschalen in der Personalabrechnung. Da das Rechenzentrum als kommunaler Zweckverband nicht gewinnorientiert arbeitet, werden günstigere Abrechnungskosten direkt an die Anwender weitergegeben.

Die Produktfamilie LOGA umfasst die Lohn- und Gehaltsabrechnung, das Personalmanagement und ein webbasiertes Mitarbeiterportal. Die vollständig webbasierte Lösung e-PersInf hat ihren Schwerpunkt in der leistungsstarken und flexiblen Personalverwaltung mit integrierter Stellenbewirtschaftung, Personaleinsatzplanung, Aus- und Weiterbildung sowie Personalkosten-Budgetierung und Bewerberverwaltung.

(Ca. 3.000 Zeichen)

Mehr über P&I Personal & Informatik AG im Internet: www.pi-ag.com

Pressekontakt:
P&I Personal & Informatik AG
Andrea Ruppel / Gabi Straßer
Kreuzberger Ring 56
65205 Wiesbaden
Tel.: +49 (0) 611 / 7147-316/-273
Fax: +49 (0) 611 / 7147-269
E-Mail: presse@pi-ag.com

PRX PRagma Xpression
Patrik Edlund
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Tel.: +49 - (0) 711 - 7189903
Fax: +49 - (0) 711 - 7189905
E-Mail: patrik.edlund@pr-x.de
www.pr-x.de

Kontakt

P&I Personal & Informatik AG
Kreuzberger Ring 56
D-65205 Wiesbaden
Social Media