IBM und die Mayo-Klinik richten Forschungszentrum für medizinische Bildverarbeitung ein

Zusammenarbeit zielt auf Entwicklung von neuen Lösungen für schnellere Diagnosen und bessere Behandlungsmöglichkeiten
(PresseBox) (Rochester/Armonk/Stuttgart, ) IBM (NYSE: IBM) und die US-amerikanische Mayo-Klinik haben den Grundstein für eine gemeinsame Forschungseinrichtung gelegt, die sich auf Fortschritte bei der medizinischen Bildverarbeitung fokussiert. Damit könnte die Patientenversorgung in Zukunft nachhaltig verbessert werden. Das "Medical Imaging Informatics Innovation Center" (MI3C) erweitert die wissenschaftliche Zusammenarbeit von IBM und der Mayo-Klinik, die bereits 2007 gestartet wurde. Im Rahmen der bisherigen Zusammenarbeit konnten Ärzte durch neue Technologien bereits rund fünfzig mal schneller auf medizinische Aufnahmen zurückgreifen als durch vorherige Technologien. Auf diese Weise können beispielsweise binnen Sekunden Aussagen über ein Tumorwachstum getroffen werden, wozu sonst mehrere Stunden nötig wären.

Hochauflösende Organaufnahmen bieten individuellere und patientenspezifischere Informationen. Dadurch können sich Ärzte ein detaillierteres Bild von der körperlichen Verfassung ihrer Patienten machen.

Bildgesteuerte Tumorentfernung kann die Präzision und Effizienz von Hitzetransfersonden zur Zerstörung von Tumoren deutlich erhöhen. Bei der Tumorentfernung können Ärzte präziser arbeiten und Nebeneffekte vermeiden.

Die "Videoschluckanalyse" bestimmt die verbliebene Schluckfähigkeit von Schlaganfallpatienten. Auf diese Weise kann der Schweregrad der Behinderungen genauer bestimmt werden und eine passende Therapie gewählt werden.

Zusätzlich können Ärzte nun automatisch ältere Aufnahmen mit neuen vergleichen lassen, um Veränderungen zu entdecken und analysieren zu können. Dies trägt auch zu einer schnelleren Diagnose bei.

Im Zentrum des MI3C befinden sich die neuesten High-End Imagingplattformen und Computerhardware wie Bladetechnologie und Cell Broadband Engine™-basierte Systeme. Der MI3C wird von Ärzten und Forschern gemeinsam genutzt werden und auf dem Gelände der Mayo-Klinik in Rochester, USA, stehen.

Mehr Informationen in der original US-Presseinformation anbei.

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Hans-Juergen Rehm
Kommunikation/Communications
Social Media