Mehrfacher Weltmeister Mr Hayabusa trifft Mrs. Jackie Weiss: 34 Jahre älter und 257 PS schneller

Alle kennen ihn unter dem Namen "Mr. Hayabusa“: Elmar Geulen ist seit über 30 Jahren Profirennfahrer und hat sich mit Leib und Seele dem PS-Boliden Suzuki Hayabusa verschrieben. Heute hat er mal zur Abwechslung einen Renner auf vier Rädern inspiziert
Von null auf 100km/h in 2,9 Sekunden, Von null auf 200km/h in 6,3 Sekunden, Von null auf 300km/h in 13,1 Sekunden (PresseBox) (Steinbach/Ts, ) Die beiden trafen sich in der Designer Werkstatt der Firma CamShaft in Steinbach, wo derzeit der Formel Gloria von Jackie ein neues 'Kleid' erhält. Jackie wird ihr neues Formel Auto mit dem auffälligen Design auf der IKA in Offenbach vorstellen, wo sie auch während der Messe die junge Formel-Nachwuchsserie den Kartfahrern mit ausführlichen Informationen und eigenen Renn-Erlebnissen näherbringen wird.

Elmar ist ein Mensch, der bei seiner Arbeit - aber auch privat - immer alles gibt. Zufrieden grinsend meint er: „ Ich werde mir, wenn ich 80 werde, sagen können, dass ich nichts ausgelassen habe, nichts.“ Mit Jackie sprach er heute über Rennsport, PS Boliden und Rennstrecken. Der mehrfache World Champion gab ihr wertvolle Tips und hat es sich natürlich nicht nehmen lassen in Jackies Formel Gloria eine Sitzprobe zu nehmen.

Mister Hayabusa hat definitiv Sportsgeist und ist darüber hinaus ein liebenswertes Unikat der besonderen Art. 102 Kilogramm leicht, 1,88 Meter groß, cooler Spitzbart, und mit einem Bizepsumfang von knapp unter 50 Zentimeter ausgestattet. Ein Mann vom Prototyp Türsteher, der mit einem Leisetreter so viel gemein hat wie Sylvester Stallone mit Roger Willemsen. Seine eisblauen Augen, die scheinbar einzigen nicht tief gebräunten Flecken an seiner Körperoberfläche, sind durchdringend. Der Mann ist authentisch und das spürt man. Goldkette und schwerer, ebenfalls goldener Nobel-Zeitmesser können nicht darüber hinweg täuschen, daß Elmar Geulen immer und in allererster Linie ein `sportsman` ist.
Er erzählt Jackie von seinem bewegten Leben: BWL-Studium, Profiboxer, Fitness-Studio-Betreiber, Unternehmer, Rennfahrer. Geulen, dem die Medien nach eigenen Angaben den Beinamen "Mr. Hayabusa" verpassen, sieht sich selbst als Speedjunkie. Auf zwei Rädern hat er fast alles durch, wurde als Schmiermaxe im Motocross-Seitenwagen vier Mal deutscher Jupo-Sieger, mischte solo in der Superbike-DM, im 500er-Grand-Prix und in der Langstrecken-WM mit. Er startete zwölf Mal auf der Isle of Man, fuhr Rennen in Macao, wechselte zum Supermoto und fand im Jahr 2000 mit der Suzuki Hayabusa endlich die mechanische Gespielin, nach der er immer schon gesucht hat.

Turbo-Hayabusa hatte erst vor kurzem einen Beschleuningsrekord aufgestellt. Sein Tenor: Null Komma acht bar? "Das ist Pippifax!" raunt Elmar Geulen. "Ich hab’ den Mechaniker heut’ morgen angewiesen, den Turboladedruck auf 1,1 bar zu erhöhen. Dann hat die Suzi zwischen 380 und 400 PS. Das reicht!" Er schafft die 300 km/h in nur 13,1 Sekunden, braucht bis 200 lediglich 6,3 und von null auf 100 gerade mal 2,9 Sekunden. Der Sohn aus einem alten Adelsgeschlecht sprüht vor Begeisterung. War es vorher noch pures Adrenalin, das er auf
die Umgebung übertrug, so schwappt jetzt unbändige Freude über. Wäre man mit etwas weniger Power und ergo effektiveren Grip nicht noch schneller? Er winkt ab. "Immer alles, was geht." Seine Lebensmaxime.

Die Weltrekorde von Mr. Hayabusa:
2000 - DM Pro Superbike – 14. Platz unter 42 Startern aus 12 Nationen
2001 - DM Pro Superbike – 7. Platz unter 72 Startern aus 12 Nationen und Deutscher Meister -Powerbike
2002 - World Champion mit LKM Suzuki Hayabusa
2003 - World Champion mit LKM Suzuki Hayabusa
2004 - World Champion mit LKM Suzuki Hayabusa
2005 - World Champion mit LKM Suzuki Hayabusa
2005 - Mit der Turbo-Hayabusa auf allen Titelseiten
2006 - World Champion mit LKM Suzuki Hayabusa
2007 - Von null auf 300km/h in 13,1 Sekunden

Infos zu Mr. Hayabusa: http://www.mr-hayabusa.de
Infos über CamShaft: http://www.cam-shaft.de
Infos zu Jackie Weiss: http://www.jackieweiss.com

Kontakt

Speed Magazine Agency
Kaiserstrasse 118 - 120
D-61169 Friedberg
Dieter Weiss
Verlagsleitung

Bilder

Social Media