CeBIT 2008: AIM-Deutschland prognostiziert großen Erfolg für den AutoID/RFID Solutions Park mit dem neuen Leuchtturmkonzept

Anwenderunternehmen wie die Metro Group, Kühne + Nagel und Volkswagen unterstützen die Aktion
(PresseBox) (Lampertheim, ) AIM-Deutschland e.V. (AIM-D), Industrieverband für Deutschland, Österreich und Schweiz und regionaler Stützpunkt des AIM-Global-Netzwerkes, hat den Auto ID/RFID Solutions Park in Halle 7 auf der kommenden CeBIT in Hannover (4. - 9.3.2008) neu konzipiert und vermarktet ihn gemeinsam mit der Deutschen Messe AG. Das neue Leuchtturm-Konzept stellt den Nutzen von Auto-ID-Anwendungen für Unternehmensprozesse mit Hilfe von Anwendungsszenarien, den sog. Leuchttürmen, dar und steigert so die Effizienz der Messekontakte zwischen Fachbesuchern und Anbietern. Die Aktion wird von Anwenderunternehmen wie der Metro Group, dem Logistik-Dienstleister Kühne + Nagel und Volkswagen unterstützt.
www.cebit-forum-autoid-rfid.de

Als weltgrößte IT-Messe mit im Jahr 2007 über 450 000 Besuchern und über 8000 akkreditierten Journalisten wird diese Plattform neuerdings nicht nur von IT-Anbietern, sondern auch von Anwenderunternehmen genutzt, um ihre IT-gestützten Services zu vermarkten. Die Metro Group hat dies mit ihrer Future Store Initiative auf der CeBIT 2006 erstmals demonstriert.

„Auf Kundenwunsch rüstet Kühne + Nagel seine Container für globale Transporte mit GPS/GPRS-Geräten aus, die ein elektronisches Tracking & Tracing samt der physischen Überwachung des Containerzustandes ermöglichen. Dadurch können Manipulation von Ladungen und Verlustrisiken reduziert werden und unsere Kunden von maßgeblichen Kostensenkungen profitieren“, sagte Lorenz Sönnichsen, Prokurist bei Kühne + Nagel in Deutschland. „Unser CeBIT-Auftritt dient dazu, dieses neue Leistungsangebot in der Logistik einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.“

Der AutoID/RFID Solutions Park wird auf über 1500 qm und mit über 40 Ausstellern einen umfassenden Überblick über Auto-ID-Technologien geben. Er wird Leuchttürme für Branchen wie Aviation, Automotive, Konsumgüterindustrie und Logistik zeigen. Neben der Metro Group, K+N und Volkswagen unterstützen weitere Anwenderunternehmen wie Procter & Gamble und die Rewe Group die Aktion.

Im Zentrum des AutoID/RFID Solutions Park findet unter Leitung des Magazins RFID im Blick das AutoID Forum mit über 40 Podiumsdiskussionen und Vorträgen statt. Sponsoren des AutoID Forums sind die Unternehmen EB (Elektrobit), Feig Electronic, Metro Group, Psion Teklogix und Siemens.

Das Tracking & Tracing Theatre (T&TT)

Das T&TT von AIM-D war auf der CeBIT 2007 ein viel beachteter Schwerpunkt im AutoID/RFID Solutions Park. Auf der CeBIT 2008 sowie im Mai auf der AutoID-Fachmesse Euro ID 2008 wird es gestützt von einer Gruppe von AIM-Mitgliedsunternehmen wiederholt. Hier wird in einem industrienahen Szenarium der mit Hilfe von Auto-ID-Techniken - RFID, Barcode u.a. - gesteuerte Lauf von Paletten, Kartons, Handelsprodukten und Medikamenten auf ihren logistischen Wegen vom Hersteller über den Großhändler bis zum Konsumenten gezeigt. Auch typische Kommissioniervorgänge. Vor der Kulisse einer Apotheke sollen Überwachung und Verkauf von Medikamenten und Handelsprodukten mit RFID und neuen Barcode-Verfahren demonstriert werden.

Kontakt

AIM-D e.V.
Richard-Weber-Str. 29
D-68623 Lampertheim
Wolf-Rüdiger Hansen
AIM-Deutschland e.V.
Geschäftsführer
Social Media