Der IT-Vollversorger: Infoniqa-Gruppe feiert CeBIT-Premiere

CeBIT 2008 – 4. bis 9. März 2008, Hannover – Infoniqa Gruppe Halle 4, Stand B58/Lösungen für Unternehmen von der IT-Infrastruktur über horizontale Anwendungen bis zum ERP-System
(PresseBox) (Thalheim bei Wels, ) Vor einem Jahr ist sie an den Start gegangen, jetzt feiert die Infoniqa-Gruppe ihre CeBIT-Premiere. Dabei präsentiert die Infoniqa-Gruppe ihr aktuelles Portfolio, das eine Vollversorgung in Sachen Informationstechnologie für Unternehmen unterschiedlicher Branchen bietet. Die Palette reicht dabei von IT-Infrastruktur und Dienstleistungen über branchenunabhängige Produkte und Lösungen (Cross Industry Solutions) bis hin zum javabasierten ERP-System. Im Vordergrund des Messeauftrittes stehen Beispiele für integrierte Angebote der unterschiedlichen Gruppenunternehmen. Dazu gehört etwa die elektronische Personalakte für das Personalmanagementsystem engage! oder die Integration des Informationsmanagements von KENDOX in das ERP-System von r.z.w. cimdata AG. "Hinter Infoniqa steckt die Idee einer internationalen IT-Gruppe, deren Produkte auf neuester Technologie basieren und sich ideal ergänzen. Damit bieten wir unseren Anwendern Perspektiven für die Zukunft, denn sie können mit uns wachsen – funktional, aber auch international", beschreibt Manfred Terzer, CEO der Infoniqa Holding GmbH, den Ansatz. Mit weiteren Übernahmen will Infoniqa auf diese Weise auch in den kommenden Monaten das Portfolio entsprechend ausbauen.

Schwerpunkte des Infoniqa-Messeauftritts sind die Themen ERP, Informationsmanagement und Personalmanagement. Im Bereich ERP zeigt Infoniqa erstmals das jüngste Kind der Produktfamilie, das javabasierte ERP-System AFPS der Infoniqa-Tocher IBeeS. Dieses ERP-System der dritten Generation ist gleichzeitig die technologische Zukunftsplattform der Gruppe und ergänzt die seit langen Jahren bewährten PPS-Anwendungen der r.z.w. cimdata AG, Weimar. Präsentiert wird neben den ersten Integrationsmodulen wie z.B. das Modul Advanced Planning and Scheduling, auch der Entwicklungsfahrplan für die kommenden fünf Jahre.

In Österreich ist das Infoniqa-HR-Portal engage! bereits vielfach bei Unternehmen im Einsatz, sowohl im Mittelstand als auch bei großen Konzernen wie etwa der STRABAG. Nun geht Infoniqa mit diesem Personalmanagementsystem auch in Deutschland in die Offensive. Auf der CeBIT zeigt das Unternehmen auch neue Funktionalitäten von engage!, wie die neuen Module für eLearning oder die neue elektronische Personalakte, die vom Schwesterunternehmen KENDOX stammt. Daneben steht auch die Integrationsfähigkeit von engage! im Fokus, das sich in Kombination mit beliebigen Personalabrechnungssystemen einsetzen lässt.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Informationsmanagementsystem KENDOX InfoShare, das dort ansetzt, wo herkömmliche Archivierungs- und DMS-Lösungen aufhören. Das Unternehmen zeigt hier, wie sich das Informationsmanagement nutzen lässt, um Geschäftsprozesse optimal abbilden zu können, etwa über die Integration in Business Process Management-Systeme oder in Microsoft Sharepoint-Umgebungen.

Darüber hinaus zeigt Infoniqa ihre Lösungskompetenz in den Bereichen komplexe IT-Infrastrukturen, Informationsverfügbarkeit, Datenintegrität und Anwendungsmodernisierung auf Basis der Partnerschaften mit IBM, Microsoft und Symantec Enterprise Solutions.

Kontakt

Infoniqa Holding AG
Traunufer Arkade 1
A-4600 Thalheim bei Wels
Peter Pichler
Infoniqa Holding GmbH
Uwe Pagel
Press´n´Relations GmbH
Social Media