ACP expandiert in die Schweiz

Paninfo AG Hauptsitz (PresseBox) (Wien, ) Das Systemhaus ACP, mit neun Standorten in Deutschland vertreten, expandiert in die Schweiz und übernimmt die Paninfo AG in Brüttisellen bei Zürich. Damit gewinnt ACP Zugang zum Schweizer IT-Markt. Paninfo erzielt einen Umsatz von 30 Millionen Euro. Erst im Oktober hatte ACP eine Niederlassung in Rumänien zugekauft und eine neue Geschäftsstelle in Frankfurt gegründet.

ACP mit Stammsitz Wien setzt international auf Expansion. „Paninfo gehört zu den erfolgreichsten Systemhäusern in der Schweiz, das bietet uns eine hervorragende Chance, in diesen Markt einzusteigen“, betont Stefan Csizy, Geschäftsführer und CEO der ACP Gruppe. „Wir verfolgen das Ziel, im zentraleuropäischen Raum eine führende Rolle zu spielen, und dem sind wir nun einen wichtigen Schritt näher gekommen.“

Der bisherige Mehrheitseigentümer und Geschäftsführer von Paninfo, Kurt Weber, bleibt mit einem Minderheitsanteil beteiligt. Weber regelt durch diese Weichenstellung seine Nachfolge. Er wird weiterhin als Verwaltungsrat des Unternehmens aktiv sein. Als Geschäftsführer rückt der bisherige COO der Paninfo, Matthias Keller, nach.

„Als Teil einer großen Unternehmensgruppe können wir internationale Ressourcen nutzen und weitaus schneller wachsen“, erklärt Weber. „Die Partnerschaft mit ACP ist sinnvoll und überzeugend. Die Chemie stimmt. Mit ACP habe ich einen Wunschpartner für meine Nachfolge gefunden, welcher das von mir aufgebaute Unternehmen kraftvoll weiterentwickeln wird.“

Die Paninfo AG besteht seit 1978, beschäftigt aktuell 66 Mitarbeiter an drei Standorten und erreicht einen Umsatz von knapp 50 Millionen Franken (30 Millionen Euro). Die Zentrale liegt in Brüttisellen bei Zürich. ACP führt alle Standorte mit sämtlichen Mitarbeitern unverändert weiter und plant ein weiteres Wachstum. Das Geschäftsfeld von Paninfo umfasst IT-Dienstleistungen, Outsourcing für KMU, IT-Infrastruktur und Software-Lösungen.

ACP, 1993 in Österreich gegründet, zählt insgesamt 669 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2006/2007 einen Umsatz von 287 Millionen Euro. Seit 2003 erwarb ACP nach und nach eine Reihe von Standorten in Deutschland und konnte deren Umsatz seitdem deutlich steigern. Im Oktober 2007 wurde ein Systemhaus in Bukarest übernommen und eine neue Geschäftsstelle in Frankfurt am Main eröffnet. Der Birch-Index 2007 rechnet ACP zu den Top-500 Unternehmen Europas mit dem stärksten Wachstum.

Über Verbindungen in die Schweiz verfügt ACP schon seit zwei Jahren: Anfang 2006 erwarb ein exklusiv von Capvis Equity Partners AG, Zürich, beratener Fund rund 60% der Anteile an der ACP-Gruppe, 40% hält das Management. In Deutschland ist Capvis Mehrheitseigentümerin der WMF sowie der Machalke Polsterwerkstätten.

Die geplante Übernahme von Paninfo durch ACP bedarf noch der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden. Über die Übernahmebedingungen haben die beiden Partner Stillschweigen vereinbart.


Dieser Text enthält 2.905 Zeichen.

Bildmaterial finden Sie unter: http://www.publictouch.de/...

Kontakt

ACP Holding Deutschland GmbH
Stuttgarter Straße 3 -5
D-80807 München
Sigi Riedelbauch
public touch Agentur für Presse-
arbeit und PR GmbH
Walter Gsöll
ACP Holding GmbH
Marketing

Bilder

Social Media