SoftCare K4 5.9: Neues Release vereinfacht Redaktionsabläufe durch „Layout-in-Layout”

(PresseBox) (Bönningstedt, ) Adobe-InDesign-Dokumente als fertige Layouts in InDesign-Dokumente übernehmen: Das war eine der großen Produktneuerungen der Adobe Creative Suite 3 im letzten Jahr – und das unterstützt jetzt auch SoftCare K4. Das Update 5.9 des bewährten Redaktionssystems K4 setzt mit seiner neuen Funktion "Layout-in-Layout" gleich zu Jahresbeginn einen neuen Standard in der Publishingbranche. Künftig können Layouter InDesign-Dokumente aus K4 beliebig oft in anderen InDesign-Dokumenten platzieren. Davon profitieren besonders Zeitungen, die ab sofort Regional- und Gesamtausgaben parallel produzieren können. SoftCare ist damit wahrscheinlich der erste Anbieter, der diese CS3-Funktion von Adobe vollständig unterstützt. Das Release 5.9 ist weltweit über die SoftCare System-integratoren erhältlich.

"Layout-in-Layout von K4 5.9 synchronisiert in sich geschlossene, voneinander unabhängige Produktionsprozesse noch vor der Schlussredaktion", sagt Christian H. Hollstein, Produktmanager bei SoftCare. So können beispielsweise Regional- und Mantelredaktion einer Zeitung künftig ihre Seiten parallel in Adobe InDesign fertigen und diese über K4 sogar noch bearbeiten, nachdem sie schon zusammengefügt wurden. Auch für die Anzeigenproduktion ist die Funktion besonders praktisch: gelayoutete Anzeigen können mit K4 gleich an mehreren Stellen im Blatt platziert werden.

K4 5.9 hat auch noch ein neues Adobe-InDesign-Plug-in im Gepäck: Der SoftCare Content Activator reaktiviert die Inhalte von geschützten Rahmen zur Weiterverarbeitung zum Beispiel durch freie Mitarbeiter oder externe Druckdienstleister. Den SoftCare Content Activator stellt SoftCare seinen Kunden als kostenlosen Download zur Verfügung.

"In die Version 5.9 haben wir viele Anregungen unserer Anwender eingearbeitet und K4 damit noch benutzerfreundlicher gemacht", so Hollstein weiter. K4-Anwender können von nun an gleich mehrere Objekte wie Bilder, Word-Dateien oder Excel-Tabellen gleichzeitig mit dem K4 File Manager ein- und auschecken. Über den K4 Admin lassen sich jetzt Objekte wie Layouts, Artikel oder Bilder sowohl ausgabenweise als auch per Abfrage exportieren. Besonders für neue Nutzer interessant: Die Hilfefunktion der K4-Clients bietet direkten Zugriff auf die K4 Referenzkarten. So haben K4-Anwender die Symbolübersicht jederzeit schnell zur Hand.

Kontakt

vjoon GmbH
Kieler Straße 103-107
D-25474 Bönningstedt
Frauke Kasting
Marketing
Marketing Manager
Social Media