iC-Haus wechselt zu Synopsys HSIM-XA für ihre Zero-Defect-Mixed-Signal-Chips

XA-Beschleunigungstechnologie gilt als wesentlicher Entscheidungsfaktor; reduziert Simulationszeit von sechs Stunden auf einige Minuten
(PresseBox) (München, ) Synopsys, Inc. (Nasdaq: SNPS), weltweit führender Anbieter von Software und IP zum Entwurf und zur Fertigung integrierter Schaltungen, hat bekannt gegeben, dass iC-Haus GmbH die HSIM-XA-Lösung von Synopsys zur präzisen Schaltkreissimulation mit voller Chip-Komplexität eingesetzt hat. iC-Haus, ein führender Hersteller von Standard-ICs und kundenspezifischen ASIC-Halbleiterlösungen für Automotive- sowie industrielle und medizinische Anwendungen, wechselte zu HSIM-XA, nachdem eine ausführliche Evaluation klar demonstrierte, dass damit die Simulationszeit von sechs Stunden auf einige Minuten reduziert werden konnte. Somit war es möglich, gegenüber früheren Lösungen eine überragende Performance zu erzielen.

"Unsere hochperformanten Produkte müssen das ISO-9001-zertifizierte 3-Zero-Program einhalten: null Defekte beim Produktionstest, null Defekte während der Produktlebenszeit und null Re-designs," kommentiert Dr. Heiner Flocke, CEO von iC-Haus. "Um diese hohen Standards zu erfüllen, muss das gesamte Mikrosystem auf Transistorebene mit allen parasitären Effekten verifiziert werden, was wir mit unseren früheren Lösungen nicht geschafft haben. Signifikante Verbesserungen in Sachen Performance und Genauigkeit waren für uns die entscheidenden Gründe, zu Synopsys' HSIM-XA überzugehen. Die Ergebnisse stimmten mit dem tatsächlichen Mixed-Signal-Silizium überein, so dass unser Ziel, 3-Zero-Produkte zu liefern, erreicht wurde."

Die XA-Beschleunigungstechnologie erlaubt Kunden, HSPICE®-Genauigkeit zu erzielen, während gleichzeitig eine um Größenordnungen höhere Performance und Kapazität gegenüber existierenden FastSPICE-Simulatoren erreicht wird. XAs überlegene Performance entsteht durch eine Kombination hochentwickelter Technologien, darunter Compiled-Code-Simulationsalgorithmen für eine schnellere Transientenanalyse, topologie- und verhaltensgesteuerte Erkennungsalgorithmen zur Optimierung der Simulationskapazität, sowie eine adaptive Multi-Rate-Evaluation-Engine mit HSPICE-Genauigkeit und höherem Durchsatz. Die Kombination der robusten XA-Beschleunigungstechnologie entweder mit NanoSim® oder mit HSIM® ergibt eine komplette Verifikationslösung auf Transistorebene.

"Die innovative Technologie in HSIM-XA ermöglicht Kunden wie iC-Haus die rasche und akkurate Verifikation ihrer entscheidenden Designs. Dies ist eine klare Bestätigung der Vorteile von der umfassenden Schaltkreis-Simulationslösung von Synopsys," bemerkt Paul Lo, Senior Vice President und General Manager des Bereichs Analog-/Mixed-Signal bei Synopsys. "Die XA-Beschleunigungstechnologie erweitert unsere bewährten NanoSim- und HSIM-Simulatoren und liefert hervorragende SPICE-Genauigkeit bei gleichzeitiger FastSPICE-Performance und -Kapazität."

Über iC-Haus
iC-Haus GmbH ist einer der führenden unabhängigen deutschen Hersteller von ASSPs und kundenspezifischen ASIC-Halbleiterlösungen. Die Firma ist seit 1984 aktiv in den Bereichen Entwurf, Produktion und Vertrieb anwendungsspezifischer ICs für Automotive- sowie industrielle und medizinische Technologien, und ist weltweit repräsentiert, in den USA auch mit eigenen Entwicklungskapazitäten. Die Zell-Bibliotheken von iC-Haus in CMOS-, BCD- und Bipolar-Technologien sind komplett ausgestattet, um den Entwurf von Smart-Sensor-iC, Laser-/Opto-iC- und Actuator-iC-Bausteinen zu realisieren. Die ICs werden entweder in Standard-Plastik-Gehäusen oder mittels Chip-On-Board-Technologie gefertigt, um komplette Mikrosysteme, Multichip-Module oder - in Kombination mit Sensoren - optoBGAsTM herzustellen. Weitere Informationen über iC-Haus finden Sie unter http://www.ichaus.com.

Kontakt

Synopsys, Inc.
700 East Middlefield Road
USA-94043 Mountain View CA
Sven Kersten-Reichherzer
HBI Helga Bailey GmbH
Account director
Social Media