Cubeware Cockpit V6pro für rasantes Performance Management

Neue Frontend-Generation von Cubeware vereint Analyse, Planung, Reporting und Dashboarding in nur einem einzigen Produkt – vollständig interoperabel in Windows und Web
Cubeware Cockpit V6pro für rasantes Performance Management (PresseBox) (Rosenheim, ) .
- Top-moderne Grafikoberfläche bringt Daten aus verschiedensten Quellen und hohe Informationsdichte auf einen Nenner

Die Cubeware GmbH liefert in der kalten Jahreszeit ihre heißeste Produktneuheit aus: die neue Generation Cube­ware Cockpit V6pro. In seinem Frontend-Release V6pro vereint der Anbieter von Business Intelligence (BI)- und Performance Management (PM)-Lösungen mit Sitz in Rosenheim und fünf weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich umfassende Daten-Flexibilität, technologische Leistungsstärke und anwender­freundliche Gestaltungsfreiheit. Unternehmen realisieren mit Cubeware Cockpit V6pro nicht nur Analyse, Planung und Reporting, sie erhalten auch weitreichende Dashboarding-Funktionalitäten und die vollständige Interoperabilität von Windows und Web-Funktionalitäten mit nur einem einzigen Produkt.

Der Rollout hat nach durchweg positiver Resonanz aus den Beta-Tests bereits begonnen. Die Anwender beziehen Cockpit V6pro im Rahmen ihrer Wartungsverträge und haben zudem die Möglichkeit, völlig neue Produkt-Features wie "Multiview Dashoards" oder "MDX DataViews" zu lizenzieren; die vorhandenen Berichtsumgebungen der Vorversion 5.0 werden mit ihren Gruppendefinitionen, Ordnern und Strukturen beim ersten Start automatisch in die neuen XML-basierten Datenformate konvertiert. Neukundenprojekte werden von Cubeware und ihren Business Partnern ab sofort ausschließlich mit Cockpit V6pro realisiert.

Ein Power-Frontend für alle BI- und PM-Wünsche
Cubeware Cockpit V6pro unterstützt mit seiner bedienerfreundlichen Oberfläche beim Aufbau von Standard- und Ad-hoc-Analysen, Planung und Forecasting sowie Reporting und Dashboarding. Mit nur einem einzigen Frontend können Fachan­wender und Management flexibel innerhalb heterogener Datenwelten schalten und walten, intuitiv und schnell individuelle Performance-Management-Dashboards sowie unternehmensweite Management-Informations-Systeme aufbauen. Hierfür stehen viele moderne Gestaltungswerkzeuge wie Charts, Tachos, Skalen und Wasserfalldiagramme zur Verfügung. Analytische Formatierungen mit benutzer­definierten Ampeln, Farbverläufen, Zellenbalken, Rangspalten und sortierten Wertelisten erlauben darüber hinaus die umfassende Visualisierung und Über­wachung von Key Performance Indicators (KPIs).

Die durchgängige Interoperabilität in Windows- und Web-Umgebungen wird im Cubeware Cockpit V6pro konsequent fortgeführt: Vor allem der Einsatz von Ajax-Technologien aus der "Web 2.0-Welt" sorgt hier für eine hohe Update-Granularität und überzeugende Performance. Die Web-Fähigkeit von Cubeware Cockpit V6pro wird mit Service Release 1 verfügbar sein.

Frei editieren und grenzenlos gestalten
Die neue grafische Oberfläche von Cubeware Cockpit V6pro im Stil der aktuellen Microsoft-Standards bietet den Anwendern modernstes Look & Feel. So können das prinzipielle Erscheinungsbild und die Bedienelemente mit Hilfe unterschied­lichster "Themes" angepasst und beispielsweise in Anlehnung an MS Office 2007 oder Office XP gestaltet werden.

Für das Berichtsdesign hält Cubeware Cockpit V6pro ergänzend zu den bisher verfügbaren Berichtskomponenten zahlreiche neue Komponenten wie Images, Titel, Tachos, Skalen und Wasserfalldiagramme bereit. Diese können pro Bericht beliebig oft, an beliebiger Stelle sowie beliebig miteinander über Filter synchronisiert eingesetzt werden. Je nach Geschmack lassen sie sich zudem mit Rahmen, Schattierungen, Farben oder mit Bildern editieren. Dem Corporate Identity (CI)-gerechten Layout sind damit so gut wie keine Grenzen mehr gesetzt.

Aber auch der Bereich Tabellen- und Grafik (Chart)-Formatierung wurde weiter ausgebaut. So können die Anwender in Cubeware Cockpit V6pro je Tabelle mit verschiedenen Schriftarten und dynamischer Anpassung der Zeilenhöhe arbeiten und Spalten- bzw. Zeilenköpfe jeweils elementbezogen formatieren. Für den perfekten Überblick über die individuell definierten KPIs und "Ausreißer" oder die Überwachung der Organisationseffizienz kommen in den Tabellen unter­schiedlichste Ampelformen als analytische Formatierung zum Einsatz. Pro Ampel können beliebig viele Wertschwellen eingerichtet und mit allen vorhandenen Zellformatierungsoptionen – auch Bildern – visualisiert werden.

Insgesamt bringt die neue Charting-Komponente von Cockpit V6pro eine moderne und frische Optik in das Berichtsdesign: Es stehen Charttypen wie Säulen, Balken, Trichter, Doughnuts, Pyramiden, Radar und vieles mehr zur Verfügung, um neben 2D- auch 3D-Darstellungen mit Speicherung der Drehwinkel und Perspektiven zu ermöglichen. Ein weiteres Highlight stellen die Bubble-Grafiken mit intelligenter Verschalung und die Wasserfall-Grafiken zur sekunden­schnellen Darstellung von Überleitungsdiagrammen dar.

Alle Vorsysteme bestens im Griff
Im Cubeware Cockpit V6pro arbeiten Controller, Fachanwender und Management gleichzeitig mit Daten aus verschiedenen multidimensionalen Datenbanken, Data-Warehouses und operativen Vorsystemen. Technisch gesehen bietet die neue Generation des Cubeware BI- und PM-Frontends hierfür zusätzlich zu den von jeher verfügbaren Cube DataViews (Zugriff auf multidimensionale Datenbanken) auch SQL- und MDX DataViews. Diese neuen Klassen von Berichtsdatensichten (DataViews) machen den Umgang mit den auszuwertenden Daten noch flexibler. So können beispielsweise Dashboards mit mehrfachen DataViews pro Bericht angelegt und Daten verschiedenster Quellen gleichzeitig angezeigt werden. Ein Anwender hat damit zum Beispiel in einem einzigen Bericht kontextuelle Informa­tionen aus einem OLAP-Cube, aus SAP und aus einem FiBu-System vor Augen, bewegt sich selbst aber ausschließlich in einem einheitlichen Frontend.

Kontakt

Cubeware GmbH
Mangfallstraße 37
D-83026 Rosenheim
ars publicandi-Team

Bilder

Social Media